» »

Mittelfußfraktur mit Knochenmarködem

A~nbousxh hat die Diskussion gestartet


Liebe Foristen,

ich würde mich freuen, wenn mir jemand einen MRT-Befund verständlich übersetzen kann und vielleicht Tipps hat, wie ich mich am besten verhalte. Vielleicht schiebe ich ja unnötig Panik ....

Vor fast vier Wochen habe ich mir eine Basisfraktur am 5. Mittelfußknochen zugezogen. Ich bin dann zunächst zwei Wochen auf Krücken gelaufen (die vom Chirurgen verordnete Caliga-Loc-Orthese konnte ich nicht benutzen, weil sie genau auf eine schmerzhafte Schwellung drückte) und sollte nach einer Kontrolluntersuchung wieder mit leichter Belastung beginnen. Die Schwellung wurde aber immer größer und so wurde letzte Woche dann ein MRT gemacht.

Der Befund lautet:

Lineare schräg verlaufende Signal-geminderte Struktur in T1 Sequenz im Bereich der Basis Metatarsale D V. Entsprechendes Knochenmarködem in dieser Region sowie Signalanhebung im Bereich der Weichteile auch am Fußrücken, Knochenmarködem im Bereich der Os cuneiforme intermedius und laterale. Die übrigen Skelettanteile mit regelrechter Signalgebung. Kein Gelenkerguss.

Beurteilung:

Nicht dislozierte Basisfraktur der Metatarsale D5 mit Gelenkbeteiligung und entsprechendem Weichteilödem. Bone bruise im Bereich der Os cuneiforme intermedius und laterale.

Der Chirurg, bei dem ich in Behandlung bin, hat mir dann einen Aircast-Walker verschrieben und mich in drei Wochen zur Kontrolle einbestellt. Leider hatte er keine Zeit Fragen zu beantworten >:(

Mich beunruhigt die Diagnose Knochenmarködem. Laut Chirurg kann ich mit dem Aircast-Walker normal laufen – von Krücken hat er nichts gesagt (bin auch nicht krankgeschrieben). Aber die geschwollene Stelle schmerzt bei Druck und gelegentlich sogar nachts. Deswegen habe ich Angst, dass das Laufen das Ödem noch verschlimmert. Nach meinen Internetrecherchen sehe ich schon einen Morbus Sudeck am Horizont aufziehen und bei der Signalminderung denke ich an eine Nekrose (bin ja mit 47 auch nicht mehr die Jüngste).

Kann mich jemand beruhigen und/oder mir ein paar Tipps geben?

Antworten
E]heamaliuger INutzero (#p325731x)


Mit einem Sudeck hat das mit Sicherheit noch rein gar nichts zu tun. Knochenmarködeme passieren bei Verletzungen recht häufig und verschwinden auch genauso schnell wieder.

Du solltest einfach aufhören zu googeln und lieber zu einem anderen Arzt gehen wenn du dich nicht gut aufgehoben fühlst bei dem ...

A_noAusxh


Vielen Dank für deine Antwort, Mellimaus21.

Vermutlich hast du Recht ... googeln verschiebt ein wenig den Blick auf die Verhältnisse. Aber einen zeitnahen Arzttermin zu bekommen, ist fast unmöglich (Anfang November wäre der nächste bei einem von acht Orthopäden in meiner Nähe). Und da mir der Chirurg den MRT-Befund leider nicht erklärt hat, bin ich mir unsicher, ob es sich um einen Allerwelts-Befund handelt, oder ob sie da schon Hinweise auf etwas Ernsteres verbergen.

E4hemaliNger dNuZtzer (#3257{31x)


Also momentan kann ich da nichts Ernsteres draus herauslesen ...

E*hemaligeVr Nut@zer ;(#e3Y25731x)


Also momentan kann ich da nichts Ernsteres draus herauslesen ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH