» »

Finger steif nach OP?

EyheImaliger %Nutzer v(#458'8x71) hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mir wurde ein gebrochener kleiner Finger (am Mittelhandknochen) mit Schrauben repariert. Laut operierender Aerztin sollte ich 4 Wochen Gips tragen und dann 2 Wochen jede Belastung vermeiden.

Der weiterbehandelnde Orthopaede (beides Unikliniken) meinte nach drei Wochen, ab mit dem Gips, das ist doch der Sinn von Schrauben/Platten, dass man sofort wieder bewegen kann. Also habe ich nach drei Wochen den Finger "benutzt", wie es halt ging. Auch gedehnt/gebeugt. Bei Ueberbelastung, also Schmerzen, habe ich ihn dann immer mal einen Tag geschont.

Jetzt sind seit der OP fast sechs Wochen vergangen. Strecken kann ich ihn passiv komplett, aktiv fehlen vielleicht 30 Grad. Aber das Beugen macht mir Sorgen. Es ist nicht so, als muesste ich da nur Muskeln/Baender dehnen, es fuehlt sich so an, als ob das Gelenk da blockiert. Es geht nicht weiter als ca. 45 Grad. Da stoppt es.

Sollte mich das beunruhigen, oder dauert sowas einfach so ewig? Ich bin nicht ungeduldig, ich sehe bloss in der Beugung keinen Fortschritt.

Danke im Voraus!

Antworten
EAhemalliger N>utzer (}#325B731x)


Lass dir Physiorherapie oder Ergotherapie verschreiben.

Ansonsten im warmen Wasser einen Schwamm zusammendrücken, das kann auch helfen ...

E[hemaliHger &Nutzer (j#45x8871)


Ich hab' viel so einen Ball zusammengedrueckt. Kann den Finger auch komplett einrollen, aber das oberste Glied ist dabei eben nicht geknickt. Das bekomme ich nicht mehr als 45 Grad runter (im Vergleich zu 90 Grad bei den gesunden Fingern). Strange..

Bin naechste Woche eh bei meiner Physiotherapeutin (andere Baustelle), da werde ich sie mal fragen. Habe jedenfalls Schiss, dass die nochmal operieren muessen.. noch ne OP packe ich gerade nicht :-(

E\hemauliger N/utzer[ (#32573x1)


Ich denke nicht das man das nochmal operieren muss, sondern einfach regelmäßig mobilisieren muss. mich wundert es das du nicht mal Physiotherapie nach der op bekommen hast

EehemalYiger Nuotzerk (#3939x10)


Mit Hand und Finger würde ich eher in die Ergotherapie statt in die Physiotherapie gehen. Wie sieht es denn in lauwarmen Wasser aus? Geht dort die Beugung besser? Probiers mal aus. Lege die Hand für einige Minuten in lauwarmes Wasser und dann beuge den Finger im lauwarmen Wasser.

Lass Dir auf jeden Fall Ergotherapie verschreiben. Was oft in der Handtherapie gemacht wird sind Linsenbäder.

Also eine Schüssel mit getrockneten Linsen und dann die Finger darin bewegen. Fördert die Durchblutung, massiert das Gewebe und fördert auch den Lymphfluss. Am besten die Linsen vorher auch in der Mikrowelle etwas erwärmen.

IWn->Keog =Nitxo


Mein Mittelfinger war nach einer Infektion mit anschließender Op steif. War bei der physio, die der handchirurg empfohlen hat. Den letzten Rest musste leider ein plexuskatheder erledigen.finger sind ganz schnell steif, eingipsen ist oft mit vorsichT zu genießen.

Smchn.eehexxe


Ich hatte eine OP am Daumen wegen einem knöchernen Bandausriss mit anschließender 6-wöchiger Ruhigstellung.

Nach der Ruhigstellung ging erst mal garnichts, hatte dann auch Physio und es wurde besser (hat aber lang gedauert) aber meine Beugung am Daumenendglied ist gegenüber der anderen Hand etwas eingeschränkt.

Mein Sohn hatte heuer die selbe Verletzung die auch operiert wurde, und er hatte je drei Rezepte mit KG + Ergotherapie was meines Erachtens schon effektiver war als bei mir.

N4oNalme93


Hallo.

Auch bei mir ist der daumen operiert worden mit 6 wochen gips.

Danach ging auch fast gar nichts. Hatte dann 12x kg und danach war es zwar etwas besser aber nicht ganz den rest hat die zeit gebraht und das viele bewegen. Nach ca 4monaten erst hatte ich das gefühl daa die beweglichkeit voll da ist.

vSio2


Ich hatte auch eine 6 wöchige Stillegung des kleinen Fingers wegen Streckzehnenabriss.

Nach 6 Wo ging nicht mehr... habe sehr viel Ergotherapie bekommen, passiv konnte ich den Finger beugen, aktiv nicht

nach Wochen bin ich in eine Spezialklinik für Handchirurgie gefahren. Ein 1. Arzt erzählte auch nur wirres Zeug, der Professor stellte dnn als erster von vielen befragten Spezialisten fest, dass die Beugersehne durch die lange Ruhigstellung festgewachsen war.

Diese wurde dann operativ wieder gelöst.

Also lass mal einen wirklichen Spezialisten draufschauen.

Enhema(liger uNutzer M(#45887x1)


Hallo,

vielen Dank fuer Eure Antworten. Physiotherapie war im Entlassungsbrief (war stationaer) genannt, habe das allerdings ehrlich gesagt nicht sehr ernst genommen, hatte auch einfach durchaus groessere Probleme als den Finger.

Der weiterbehandelnde Arzt (anderes Krankenhaus) hatte nichts wegen Physio gesagt, war allerdings auch ein Orthopaede und kein Plastchirurg. Dort (=Orthopaedie) habe ich in vier Wochen einen Kontrolltermin.

Bis dahin werde ich wohl darauf vertrauen muessen, dass es bergauf geht (Physio geht so kurzfristig nicht, bzw. ich bin auch einige Wochen weg). Ich habe den Finger von Anfang an sehr viel genutzt (da anderer Arm komplett kaputt), also zu wenig bewegt sicher nicht. Wenn ich jetzt passiv beuge, geht es auch endlich (!) weiter als 45 Grad, ca. 60. Aktiv geht meist aehnlich weit wie passiv, also an der Kraft scheitert es nicht, sondern an der Beweglichkeit. Den Tip mit den Linsen fand ich noch gut!

Danke Euch allen – werde berichten, aber wie gesagt, ich bin schon heilfroh, dass die 45-Grad-Blockade sich ein wenig geloest hat...

Echemal/igerS Nxu}tzerl 7(#325x731)


habe das allerdings ehrlich gesagt nicht sehr ernst genommen

Dann solltest du das wohl etwas Ernster nehmen

E"hemaligSer Nutz>er (#4V58871x)


Glaub mir, der Finger ist mein kleinstes gesundheitliches Problem. Noch mehr Physio haette ich nach dem Krankenhausaufenthalt nicht gepackt. Ich hatte einen schweren Unfall und bin chronisch krank.

Jetzt ist meine Physiotherapeutin auch noch krank :-/ werde also wirklich erst in vier Wochen mit einem Spezialisten sprechen koennen. Bis dahin "sollte" sich der Finger wohl komplett beugen lassen - ich arbeite weiter daran..

EoheymaliRgEer Nu+tzer ~(#32573x1)


Musst du selber wissen.

Alles Gute dann weiterhin *:)

EHhemalige%r Nutzer (#q45,8871)


Danke! Bin jetzt passiv schon bei 70-80 Grad, das unermuedliche passive Beugen statt nur aktivem Training scheint zu helfen :-)

E#hemaligRer NHutzoer j(#393910)


klingt doch ganz gut. Wirst sehen, das wird schon. Braucht halt seine Zeit.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH