» »

Liebes Isg, wieso gibst du keine Ruhe?

L\aa,le138


Schmerzen sind doof.

Viel Glück für Freitag @:)

Und euch allen einen guten Rutsch @:)

E#hemal]iger 1Nutzerw (b#~325731x)


Guten Rutsch, ich muss jetzt los zur Arbeit *:)

S8usix_40


Hallo zusammen,

bin auch ISG und Piriformisgeplagt. Hat jemand von Euch Erfahrungen mit der "Kreuzbeinschaukel"? Einfach mal googeln, hört sich eigentlich ganz interessant an. Bisherige Therapien haben bei mir keinen wirklichen Erfolg gebracht :-(

LkaalTe1x8


Hallo Susi,

Kreuzbeinschaukel muss ich wirklich erst googlen :=o

LBaalnex18


Laut Internet ersetzt es die Hände des Psychotherapeuten. Nur wenn die Physiotherapie auch nicht gebracht hat, glaube ich nicht wirklich an den Erfolg.

Ich weiß nicht, vllt. ist es einen Versuch wert.

Überzeugt bin ich irgendwie trotzdem nicht ":/

Wie gesagt - ich versuche mich erst an Reha.

Susi, was hast du bisher denn alles probiert?

L$aIale1x8


Physiotherapie und nicht Psycho- :=o

SJusi_x40


Hallo Laale,

ich hatte bereits zahlreiche Physiotherapien (manuelle Therapie), Osteopathie, Akupunktur und APM nach Penzel. Habe allerdings keinen wirklich eindeutigen Befund, so richtig typisch für ISG sind meine Beschwerden nicht, habe Schmerzen in den Beinen, hauptsächlich beim Stehen und nach längerem Sitzen. Noch vor einigen Wochen konnte ich vor Schmerzen kaum gehen, mittlerweile kann ich immerhin wieder Spaziergänge machen. Seit einigen Wochen nehme ich nun Lyrica, da ich andere Schmerzmittel nicht vertrage. Mit Osteopathie habe ich bisher die besten Erfolge gehabt, allerdings leider auch nicht von langer Dauer. Gibt es hier jemanden, der auch "nur" Beinschmerzen hat und kaum Rückenschmerzen?

E(hemali&gerV NUutz@er (#325731x)


Wurde mal ein MRT gemacht? Die Schmerzen in den Beinen habe ich auch, bei mir kommt das von den Facettengelenken ...

Lyrika hat mir nicht geholfen, ich habe 8 Monate lang 150mg am Tag genommen. Mittlerweile nehme ich Opiate, hilft nicht immer gegen die Schmerzen im Bein, aber der Rücken wird besser ...

JxellBe


Hallo,

ich habe da mal eine Frage bezüglich auf das ISG- Gelenk weil ich so langsam verzweifle

und nicht mehr weiter weiß.

Bin 27 Jahre Männlich, spiele seit Jahren Fußball (leistungsbezogen ), Handwerker.

Beschwerden: Schmerzen Hüfte Li und Rechts sowie ISG- Gelenk, Leiste Links und Oberschenkel links bis ins Knie, linke Bauchmuskelatur ( Brennender Schmerz über den ganzen Tag )

Seit einem Jahr quäle ich mich damit durch 

Seit dem bin ich auch in ärztlicher Behandlung. Am Anfang wurde mir Physiotherapie verschrieben die ich auch fleißig machte. Ich bin jetzt mittlerweile beim 10ten Rezept angekommen und spüre keine Besserung

Vor zwei Monaten wurde ich dann endlich mal zum MRT geschickt. Befund :

Sehr großer Bandscheibenvorfall zwischen L4 und L5 sowie kleine Vorwöhlbungen darunter liegend. Dann hat mich mein Orthopäde zu einem Wirbelsäulen- Facharzt geschickt, der mich drei Tage später Operierte. Ich hatte die Hoffnung, dass nach der OP die beschwerden verschwinden. 8 Wochen nach der OP sind keine Besserungen zu spüren.

Die Schmerzen sind immer noch so wie vorher. Nun habe ich Angst, dass es eine Klassische Fehloperation war. Die o.g Symptome sind noch genau die gleichen.

Jetzt bin ich weiterhin in der Physiotherapie und habe starke Zweifel, ob ich das in Griff bekomme. Der Arzt möchte mir jetzt eine Spritze unterm CT geben, dafür musste ich extra mir ein anderes Rezept von einem anderen Arzt holen.

Dies habe ich getan und habe nächste Woche meinen Termin.

Ich mache mir Sorgen, dass sich die Beschwerden verschlimmern. Ich brauche meinen Körper noch… Arbeit, Familie, Fußball….

Vielleicht kann mir jemand hier Helfen und mir Tipps geben oder hat / hatte die selben Probleme, Danke

Mit freundlichen Grüßen

Chris

E]hemaligver NutzeOr (#x325731)


Kann man wohl von ausgehen das es eine klassische Fehl OP war, denn nur weil da ein Vorfall war, heißt es nicht das der auch die Probleme gemacht hat. Zumal Schmerzen nur bis zum Knie auch eher für pseudoradikuläre Probleme sprechen.

Außerdem ist es möglich das du jetzt Narben hast die identische Probleme machen, da kann man aber nicht viel tun.

Begib dich mal zu einem Schmerztherapeuten, das ist sinnvoller als nochmal zu operieren. Auch eine Reha oder eine multimodale Schmerztherapie kann Sinn machen

Und ganz ehrlich, die PRTs hätte man vorher machen sollen, nicht hinterher.

Aber das passiert halt wenn man an die falschen Ärzte gerät. Da wird einem dann direkt die OP aufgeschwatzt ....und binnen 3 Tagen muss kein Mensch der keine Lähmungen hat operiert werden ...und vor einer OP nur KG ist auch etwas dürftig ...

Rjosex4


Hallo Jelle,

es kann sein, dass einige Deiner Muskeln durch den Sport und den Beruf bedingt, überlastet werden. Es bilden sich dann in ihnen winzige Verhärtungen, diese verkürzen den Muskel, dieser zerrt dann an umliegenden Muskeln oder Gelenken und es kommt dann u.a. zu Schmerzen.

Diese Verhärtungen (Triggerpunkte oder Myogelosen genannt), muss man durch Massage auflösen, dann kann der Muskel wieder seine ursprüngliche Form annehmen und die Symptome können vergehen. Die TP können sehr weh tun, wenn man auf sie drückt, was aber mit der Zeit immer besser wird.

Diese Triggerpunkte liegen oft nicht da, wo die Schmerzen sind, sondern weiter weg. Ich sende Dir einen Link, da kannst Du sehen, wo die Muskeln und die TP sind und wie sie den Schmerz ausstrahlen.

Da Du in Physiotherapie bist, frage doch mal den Therapeuten, ob er sich evt. mit TP auskennt und diese massiert.

Du kannst Dich aber auch selbst massieren, z.B. mit einem Tennisball, den Du in einen langen Strumpf steckst und mit dem Körper gegen eine Wand drückst, auch dazu ein Video.

Hier der Link mit den TP, klicke auf den Oberschenkel oder den unteren Bauchbereich, dann stehen da Namen von Muskeln, klicke diese nacheinender an. Die Kreuze sind die TP, wenn Du die Kreuze anklickst, siehst Du in rot das Symptomenmuster. Sieh nach, welche Muskeln bei Dir beteiligt sein können und massiere sie, bzw. lasse sie massieren.

Klicke auch auf Back View und auf den Po, dann wieder alle Muskeln ansehen.

[[http://triggerpointmaps.com/tp_finder.html]]

Hier ein Video, da kannst Du sehen, wie man sich massieren kann. Den Ball einfach weiter nach unten halten und jede gefundene schmerzhafte Stelle mit je 6-12 Massagestrichen massieren, indem Du Dich hin-und herbewegst. Nicht mehr, aber dafür öfter am Tag.

[[http://www.youtube.com/watch?v=gycdbzLc970]]

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen, gute Besserung

JIelle


Hallo Mellimaus21

Hallo Rose4,

vielen Dank für eure schnellen Antworten, ich werde das sofort mit meinem Therapeuten besprechen und gebe euch dann Info.

Nette grüße

Chris

L#aaJle18


& gibts was Neues- Jelle?

Ich bin nach dem Rehasport die Nacht vor Schmerz fast umgekommen. Das war kein Muskelkater, sondern eher ein Entzündungsschmerz. ":/

Ich habe gleich die Herausforderung irgendwie zur Bushaltestelle zu kommen. Hier ist Land unter mit Schnee ]:D

Lza]alex18


Da hab ich so lange durchgehalten, doch seit gestern habe ich Schmerzen, die sind so fies :(v

Die ziehen so ins Bein, dass ist nicht so toll. Mit jedem Schritt ist es schlimm. Und Wärme bringt auch nicht das Wahre. Mensch :(v

Was auch immer das nun wieder ist ...

E"hemal5iger\ NutzeAr ((#3B25731x)


Ich geh Montag ins Krankenhaus. Hoffentlich bringt es was ich geh kaputt vor Schmerzen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH