» »

Knieschmerzen durch Einlagen

tein7gUtoxng hat die Diskussion gestartet


Hallo,

noch eine Woche bis zum einem nächsten Termin bei meiner Orthopädin und ich weiß nicht, wie ich das aushalten soll.

Anfang des Jahres war ich dort, weil ich öfter Schmerzen in der Hüfte hatte, besonders beim Liegen. Nach der Untersuchung stand fest, dass die Gelenke in Ordnung sin, aber die Muskulatur verhärtet ist, weil ich Spreiz-Senk-Füße habe. Ich habe dann Einlagen bekommen, die ich immer getragen habe und die auch an den Füßen überhaupt kein Problem gemacht haben. Allerdings fingen dann so nach circa 5 Monaten Knieschmerzen an, die sich gesteigert haben, bis ich kaum noch laufen konnte. Erst habe ich noch an eine andere Ursache gedacht, weil erst nur ein Knie betroffen war (verdreht oder so). Wieder zur Ärztin und festgestellt, dass es wohl durch die veränderte Statik der Einlagen ausgelöst wurde. Gelenke, Meniskus u.a. sind in Ordnung.

Also Einlagen erstmal weg und ruhig halten, da sich wohl die Muskelansätze entzündet haben, weil die Kniescheiben geschabt haben (so habe ich es verstanden).

Das ist jetzt 4 Wochen her und ich kann vor Schmerzen kaum laufen. Treppen komme ich nur noch unter großen Schmerzen und gaaaanz langsam hoch. Eine Spritze ins Knie brachte Erleichterung, aber nur knapp 3 Tage.

Im linken Knie habe ich bei Drehung und Belastung (z.B. Aufstehen) einen scharfen Schmerz direkt unter der Kniescheibe. Beim rechten Knie sitzt der Schmerz hinten über dem Gelenk, ich kann da reindrücken und es tut richtig weh. Sobald das Knie belastet wird – beim gehen und bei Treppen besonders – schmerzt es immer stärker, bis es nicht auszuhalten ist. In diesen intensiven Schmerzaugenblicken habe ich auch das Gefühl, dass mein Knie mir wegknickt. Die gesamte Beinmuskulatur ist schon total verhärtet. Meine Beine fühlen sich schon steif an (in den Knieen), weil ich versuche zu schonen.

Weder Traumeel, Voltaren, noch Ibuprofen haben irgendetwas genützt. Habe es mit Tabletten und Salben versucht. Was könnte ich noch tun? Meine Ärztin scheint der Meinung zu sein, dass es von alleine weggeht.

Bin für jede Hilfe dankbar.

Gudrun

Antworten
ExheImagligerj NutHzer (5#32573x1)


Vermutlich sind die Muskeln das Problem. Die Kniescheibe ist Muskelgeführt und wenn die Muskeln verspannen, verkürzen etc dann kommt eben Zug und Druck auf die Kniescheibe und das macht Probleme.

Vermutlich müsstest du mal Physiotherapie machen und dir Übungen zum dehnen und lockern zeigen lassen die du selber dann zu Hause weiter durchführst.

A>horjnblaxtt


Ich würde mir spiraldynamisch wirkende Einlagen machen lassen. Wie wurden denn die Einlagen überhaupt hergestellt? Wurde der Fuß gescannt?

Dazu Physiotherapie, auch mit jemand, der sich auf Spiraldynamik versteht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH