» »

Wie kann ich nach Sesambein-Bruch wieder hohe Schuhe tragen?

B'ebii%s_XBaxby hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

ich habe mir vor ca. 4 Monaten das Sesambein gebrochen und habe bis vor Kurzem auch noch keine höheren Schuhe getragen (mittlerweile wieder seit einigen Wochen)

Leider merke ich jetzt, dass die Schmerzen am Sesambein wieder täglich mehr werden.

Als Therapie hat mir der Orthopäde nur Einlagen vorgeschlagen aber genau das will ich eigentlich gar nicht :|N

Ich suche jetzt alternativ zu den Einlagen nach allen Möglichkeiten wie ich wieder ohne Schmerzen Absätze tragen oder ich es mir wenigstens etwas erleichtern kann.

Wenn mir jemand helfen kann bitte einfach alles vorschlagen, egal ob in Form von homöopathischen Präparaten, Salben oder Umschlägen usw... ???

Bitte nur her damit :)^

Antworten
sBchnuApfenv0x8


Warum willst du unbedingt hohe schuhe tragen wenn sie dir offensichtlich nicht gut tun?

BDebiics_Baxby


Weil ich einfach gut und gerne in den laufen kann – normalerweise. Das war immer so.

Ich will es nicht hinnehmen dass ich das nie wieder (??) kann ... Entschuldigung, aber ich bin weiblich :-/

RLiwghctNow


Und dir ist egal das du damit deine Gesundheit auf Dauer kaputt machen könntest? Ich kenne mich jetzt nicht mit diesem speziellen Bruch aus, aber ich würde um nichts in der Welt meine Gesundheit gegen ein paar Schuhe mit Absatz eintauschen und ich bin auch ne Frau.

BkebTiisH_Bnaby


Also unter "Gesundheit auf Dauer kaputt machen" verstehe ich was anderes...

Wenn es nicht anders geht weil es nicht auszuhalten ist, ist mir schon klar, dass ich dann eben eine ganze Zeit keine mehr tragen kann aber ich suche jetzt eben einfach eine Möglichkeit wie das schneller wieder ausheilt. Denn überhaupt gar keine leichten Absätze mehr also nie wieder, das kann ich nun mal nicht

E"leo-norxa


ich suche jetzt eben einfach eine Möglichkeit wie das schneller wieder ausheilt.

Indem du keine hohen Schuhe trägst, die vom Arzt empfohlenen Einlagen verwendest und es ausheilen lässt. Soooo wichtig sind hohe Schuhe nun auch nicht, als das man damit nicht aussetzen könnte ...

BPeqbii7s_Baxby


An der Stelle sollte ich jetzt vllt. mal klarstellen, dass ich sicherlich kein "Highheel – Püppchen" bin, in meinem Schuhschrank sind sowieso überwiegend flache Schuhe aber so ganz will ich eben nicht auf ohnehin nur leicht hohe Schuhe verzichten.

Mit mal aussetzen hab ich auch KEIN Problem, ich will nur nicht IMMER darauf verzichten müssen und genau DAS ist meine Angst.

Einlagen hin oder her und auch Absätze hin oder her:

So oder so habe ich manchmal noch Schmerzen und mal ganz unabhängig von den Schuhen bin ich einfach dankbar für alternative und zusätzliche Tipps wie es weniger schmerzt oder eben einfach schneller ausheilt!!!

S-unfleower~_73


Komplikationslosere Heilung hat man eigentlich nur, wenn man auf Dinge verzichtet, die unnötig belasten. ;-) Vielleicht musst Du einfach nur noch einige Monate Geduld haben. Oder die Schmerzen bewusst in Kauf nehmen (mache ich manchmal. Ganz andere Geschichte mit kaputtem Knie, was auch nicht mehr wird. Manchmal müssen höhere Absätze halt sein. ;-) )

Bmebiis_>Babxy


Manchmal müssen höhere Absätze halt sein.

DANKE @:) Endlich mal wer, der mich auch ein bisschen versteht =)

Wie gesagt, so hoch sind sie eh nicht aber so nervt es halt.

Hab irgendwie ein bisschen auf so Art "Wunderkügelchen" oder so gehofft :DD

EMlMeonQora


So oder so habe ich manchmal noch Schmerzen und mal ganz unabhängig von den Schuhen bin ich einfach dankbar für alternative und zusätzliche Tipps wie es weniger schmerzt oder eben einfach schneller ausheilt!!

Schmerztabletten.

Wenn es nur darum ginge den Fuß nach einem Bruch oder Bänderriss wieder zu mobilsieren, wüsste ich etwas zu empfehlen...

Du hattest den Bruch vor vier Monaten ... das ist soooo lang noch nicht. Habe dich im übrigen nicht für ein High-Heel-Püppchen gehalten, da du nicht so schreibst und dich auch nicht so beschrieben hast. Ich wollte damit nur sagen, dass Absätze (welcher Art auch immer) sich offensichtlich nicht positiv auf den Heilungsprozess auswirken und du momentan mit dem tragen derselben, mehr kaputt als gut machen könnstest.

Im Grunde ist es, ganz egal was wer hier schreibt, dein Ding.

S7u|nflowe%r_73


Das Wunderkügelchen gibt's leider nicht, fürchte ich. Sondern nur Geduld und halt die entsprechende Behandlung. Vier Monate sind jetzt noch nicht sooo lange.

Ansonsten kann ich es wirklich nachvollziehen. Man WEISS, dass es nicht klug ist, aber wir reden ja auch nicht von täglich und ständig, sondern dem einen oder anderen Anlass. Alles andere wäre dann doch verdammt unklug. Aber MAL muss halt sein. Ich mache daraus eine bewusste Entscheidung und halte dann brav dne Schnabel, wenn's dann in dem Moment oder auch hinterher weh tut. ;-)

Eile:onorxa


Naja, Füße sind schon ziemlich wichtig. ^^ Was heute zwickt kann in 10 Jahren ganz andere Probleme auf den Plan rufen. ;-)

SKun3flower~_73


Naja, aber WENN die Heilung komplikationslos verlaufen ist, muss aus einem Bruch ja kein Dauerproblem werden.

Oder man muss dann in 10 Jahren halt zu den Folgen des jugendlichen Leichtsinns stehen. ;-)

P;fiffzerlinxg


Du solltest vielleicht mehrere Sachen machen: erst noch ein wenig ausheilen lassen, dann die Einlagen mal ausprobieren und dann mal beim Arzt oder Physio nach gezielten Übungen für den Fuß fragen und die konsequent ausführen. Und dann Daumen drücken, dass es irgendwann wieder schmerzfrei geht. Wunderkugeln oder Salben gibt's wohl nicht.

E~leonoxra


@ Sunflower

Bei allem anderen würde ich dir zustimmen – aber bei Füßen ... da steht man sein Leben lang drauf. ;-) Kann man ja schauen wie man in hohen Schuhen neben einem Rollator ausschaut, ums mal zu überziehen. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH