» »

Mikrofrakturierung - Knie

D"arhaTj


Update nach 2 Wochen. Schmerzen zur Zeit gar keine. Schwellung leider noch immer sehr groß. Heute Kontrolle und der Operateur will wegen ACP nicht punktieren und wenn, dann erst in 2 Wochen. Er selbst ist sonst zufrieden. Er hat bestätigt, dass Trochlea ein schwieriger Bereich ist, aber ich bin jung und gesund und.... Es bleibt trotzdem nur übrig positiv zu denken. Wir werden in 6 Monaten sehen was sich (nicht)getan hat:)

Er möchte, dass ich ab heute mit 1/2 Körpergewicht belaste und bis Woche 4 langsam die Beugung auf 60 grad erhöhe und dann die Woche 4-6 weiter auf 90 grad.

Jetzt könnte man wahrscheinlich darüber streiten oder dem Arzt vertrauen. Er meinte, dass es Studien gibt die besagen, dass wenn etwas Druck auf Knorpel kommt es besser ist bzw. "Ersatzknorpel" wird besser als wenn gar kein Kontakt ausgeübt wird.

Wie immer, habe ich für mich entschieden die Hinweise vom Arzt zu befolgen.

DGa&rhaPj


Update nach 6 Wochen.

Heute sind genau 6 Wochen nach OP. Schwellung ist endlich besser geworden und wie auch in letzten Wochen hatte ich so gut wie keine Schmerzen. Teilweise schmerzt mich mehr das gesunde Knie. Wird wohl an Mehrbelastung liegen. Abgesehen davon bin ich mir sicher, dass die rechte Seite nicht besser ist sondern nur nicht untersucht:)

Mit der Motorschiene habe ich viel gearbeitet und bin derzeit auf 95 Grad Beugung. Seit heute darf ich voll belasten, aber die nächsten 10 Tage muss ich die Krücken mitbenützen. Allerdings gehe ich nicht mehr mit dem 3 Punkt Gang, sondern in diesem komischen Gang wo man die gegenüberliegende Krücke belastet. Ich freue mich riesig auf denn Tag ohne Krücken. Ich habe mich inzwischen gut auf die Krücken eingewöhnt, aber die Situation, dass man so gut wie nichts mitnehmen kann ist definitiv belastend.

Grundsätzlich gibt es einige Hinderungen die man nach so einem OP in Kauf nehmen muss. Ich wusste ungefähr was auf mich kommt und dennoch war es nicht ganz einfach alles zu meistern. Man soll auch die Lebensumstände anpassen. Zum Beispiel habe ich 2 Kinder und konnte in dieser Zeit die Familie so gut wie gar nicht unterstützen.

Die nächste große Stufe wird Muskelaufbau sein. Ich habe ganze Zeit die Muskel mit dem Stiwell – Gerät stimuliert und die Übungen gemacht. Trotzdem haben die Muskel richtig abgebaut. Es ist fast "unfair":) wie lange es dauert bis man welche aufbaut und wie schnell es wieder in andere Richtung geht. Ich bin diesbezüglich eher schwach und besitze zu wenig Ausdauer. Hoffe aber, dass ich diesmal konsequenter sein werde.

Für eventuell Tipps bezüglich Muskelaufbau bin ich ganz offen.

Liebe Grüße und schöne Feiertage!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH