» »

Nach Mpfl keine Beugung möglich

NEichtDer^KExks


Ich wollte mal noch für Nachfolgende Kniepatienten berichten :)

Wir haben nun Woche 10/11, nach meiner Kreuzband/MPFL OP. Die letzten Wochen waren anstrengend, ein normales Laufen ist noch immer nicht drin. Humpeln auf Grund der fehlenden Beweglichkeit beim Gehen.

Die Beugung liegt nun bei ca. 120°, wobei die letzte Woche mindestens 10° brachte; Davor lief es schleppend.

Streckung im entspannten Zustand 0°, aus eigener Kraft ist dies noch nicht drin, die Kniescheibe blockiert wohl.

Physio habe ich 2-3x die Woche, jeweils 20 Minuten.

Das Knie ist noch immer geschwollen & schmerzt bei Druck auf die operierte Stelle sowie bei Spannung des Kreuzbandes hinten sowie des MPFL's seitlich. Doch ich mache jedoch täglich Fort"Schritte" & bin nun auch sehr optimistisch den Ausgangspunkt zu erreichen. Das Knie ist sehr stabil & ich habe bereits jetzt kein Gefühl der Unsicherheit mehr. :)^

Lieben Gruß

Jenny

4Rnudroe4>s


na das hört sich schon mal deutlich besser an, also noch vor 3-4 Wochen

mit 120° bist über das schlimmste drüber, der Rest kommt oft von alleine

Schwellung und Gangbild könnten nach der Zeit etwas besser sein, würd mich da auf jeden Fall drauf konzentrieren. Muskelaufbau bei laufend aufkommender Schwellung ist eine recht mühsame Sache

atrneOrcxk


Hallo,

ich habe das selbe Problem. Habe am 27.3.14 (vor ca. 3 Monaten) eine Knorpeltransplantation (ACT) und gleichzeitig eine MPFL-Plastik gemacht bekommen. Bin seit dem auch 3/4 mal pro Woche zur Physiotherapie und Lymphe, bis ich vor 2 Wochen in eine ambulante Reha zur noch intensiveren Behandlung gesteckt wurde. Grund dafür ist die Beugung des Knies die auf 70 Grad limitiert ist. Zu dieser Zahl musste ich mich intensiv hinarbeiten jedoch stecke ich dort seit ca. 4 Wochen fest. Da nun auch die ambulante Reha nichts gebracht hat bin ich langsam am verzweifeln. Kann es sein dass die Sehne falsch platziert wurde? Kann es mit der knorpeltransplantation zusammenhängen?

Danke für die antworten

Arne

E^hemaLliger DNutzer o(#325~731)


Ist das Knie denn passiv beugbar oder auch da nicht? Hat das Knie einen harten Anschlag bei der Beugung?

Das wäre wichtig zu wissen.

D}onSpGixdy


hallo,

ich habe das alte Threat ausgegraben weil ich im Moment große Probleme mit der Beugung habe.

Ich bin jetzt in der 6. Woche nach er OP. Laut Arzt sollte ich in der 5 Woche schon bei 100 Grad sein und am Rad sitzen sowie Muskelaufbau machen.

Im Moment sieht es aber bei mir vollkommen anders aus:

Derzeitige aktive Beugung 85 – 90 Grad, passiv ebens ... danach kompletter Anschlag. Diese Beugung hab ich nun schon seit 2 1/2 Wochen.

Die 85 Grad habe ich ohne Probleme nach 3 Wochen erreicht.

Mein Physio und ich haben jetzt letzte Woche alles gegeben: jeden Tag intensive Therpie, Koordination und Stabilisierungsübung und intensive Mobilisierung.

Wenn ich die 90 Grad erreiche habe ich das Gefühl eines enormen Anpressdrucks der Kniescheibe die teilweise auch schon richtig schabt bis zu extremen Schmerzen. Sie stoppt mich direkt.

Zusätzlich hab ich das Gefühl als wäre die Patellasehne zu kurz, ob dies mit meiner Fehlstellung zusammen hängt weiß ich nicht.

Ist das normal oder sollte ich mir Gedanken machen?

Ich weiß dass ander erst in der 6 Woche bei 90 Grad ankommen .. aber bei mir sieht der Therapieplan eben vollkommen anders aus. Ich habe auch keine Orthese mehr, nur wenn ich lange Spaziergänge mache oder im Gelände unterwegs bin soll ich sie noch anlegen. Brauche ich aber kaum noch.

Ich habe erst kommenden Donnerstag Kontrolle. Sollte die Woche drauf wieder arbeiten .. und das im Leistungssportzentrum (bin Leistungssportler). Dort wollten sie mit mir dann den Muskelaufbau etc machen ... nur kann ich das nicht mal weil es nicht soweit kam im der Sportphysio.

Mach mir echt schon langsam Gedanken ob da irgendwie was blockt ...

wollte die MPFL bereits rückgängig machen lassen, nur leider wurde das nicht durchgeführt. Wenn jetzt nach zwei Wochen Rückstand nichts passiert wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben .. mit meiner leicht subluxierenden Kniescheibe bin ich immerhin sportlich noch besser zurecht gekommen als jetzt wo gar nichts mehr geht, nicht mal Ergometer dank nicht ausreichender Beugung.

4bndrer4s


Also ich sollte "laut Plan" nach 6 Wochen bei gut über 90° sein, tatsächlich war ich nach 5 Wochen bei 130°, also viel weiter. Mein Physio hatte schon mehrere Leute mit MPFL und hatte nur einen (für mich nervenaufreibenden Tipp und Behandlungsleitfaden), Ruhe, Ruhe, Ruhe für die ersten 2-3 Wochen. Heilen lassen, leicht mobilisieren, auf die Streckung achten, die Beugung kommt von selber.

Ich weiß dass ander erst in der 6 Woche bei 90 Grad ankommen .. aber bei mir sieht der Therapieplan eben vollkommen anders aus.

Und warum tut er das?

Ich kenne dein Knie nicht, aber von dem was du so beschreibst, hast du in der ersten Zeit viel getan (Ich denke zu viel). Es wirkt, als ob das Knie noch stärker gereizt ist, als es sein sollte und weder Kapsel noch die weitern OP-Wunden im Knie gut abheilen können.

Hat sich dein operierender Arzt mal mit deinem Physio unterhalten?

Wenn jetzt nach zwei Wochen Rückstand nichts passiert wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben

also ich kenne keine seriösen Ärzte, die wegen 2 Wochen Rückstand eine Revisions-OP machen

E"hemaHliger: Nutzer =(#3M939x10)


DonSpidy

sei doch nicht so ungeduldig. Dein Knie ist halt mal kein Lehrbuch. Jedes Knie reagiert auf eine OP anders. Fordere nicht zuviel, sondern geb dem Knie Zeit.

Beim Einen dauerts länger und beim anderen geht es schneller voran.

Das MPFL wird KEIN seriöser Arzt rückgängig machen. Du könntest Dir ja mal eine Zweitmeinung bei einem anderen Kniespezialisten holen.

Auf jeden Fall solltest Du dem Knie auch etwas Ruhe gönnen.

EnhemalEiger Nutzyer (#39G39x10)


Ich bin beim Bund und Berufssoldat.

Wusste garnicht, dass Berufssoldaten in Leistungssportzentren arbeiten.

D[onSpSidy


@ 4:

Ich habe absolut nicht viel getan. Ich bin die ersten drei Wochen mit Masse im Bett gelegen, ab und an mal auf für einen Gang zum Lebensmittelladen, aber das war es dann. Ich bin erst seit der vierten Woche ein wenig aktiver.

Das Knie ist auch absolut nicht überreizt. Ich habe weder noch Schmerzen, noch eine Schwellung noch Wasser darin. Bis auf die leichte Anschwellung der Narbe seitlich der Kniescheibe ist das Knie vollkommen reizlos, schaut im Vergleich zum Rechten schon weder vollkommen normal aus.

Mein Arzt hat noch nicht mit dem Physio geredet, wobei mein Physio ihm sowie sagen würde dass es seiner Meinung nach irgend eine Blockade gibt. Er selbst wollte mir nicht sagen was er vermutet, dürfen Physiotherapeuten bekanntlich auch nicht. Diagnose darf nur der Arzt stellen ...

Zudem habe ich keine Zeit mehr. Die OP wurde mit der Bedingung durchgeführt dass ich im Jänner wieder Wettkampf fähig bin. Sonst hätte ich die OP nie durchführen lassen.

Es sind bereits jetzt 8 sinnlose Tage vergangen die ich kaum nutzen habe können. Die ersten vier Wochen hatte ich kein Problem damit im Bett zu liegen etc ... jetzt reicht es aber. Er ist Leistungssportarzt und hat mir zugesichert das ich ab der fünften Woche wieder im Aufbau sein kann .. und diese Zusage hat er mir bei der letzten Kontrolle zugesagt.

Jetzt sind 2 1/2 Wochen vergangen wo NICHTS weiterging .. absolut gar nichts. Jetzt liegt es an ihm ...

mein Knie ist mein Einkommen .... und ich muss mich jetzt schon mit dem halben Lohn dank des langen Krankenstandes zufrieden geben. Es reicht.

@ devil:

Wieder was dazu gelernt, gell ;-)

DGemQjxo


nach 5 wochen 130 grad beugung ist doch mehr als gut, andere können das nicht mal nach monaten. du hast probleme. ich musste auch lernen geduld zu haben und die habe ich nun. ich lieg aktuell passiv bei 140 grad und mit muskelkraft komm ich auf 120 grad. und meine op ist nun 4 monate alt

E\hemalPiger Nuhtzer _(#39391O0)


DonSpidy

ich lerne gerne etwas dazu. War darüber wirklich erstaunt und gebe es auch ungern zu, konnte es irgendwie garnicht glauben. Aber klingt auch wieder logisch. Haben ja in den deutschen Sportteams öfters Bundeswehrsoldaten dabei. :-)

Frag Deinen Doc mal nach einem MRT für das Knie. Vielleicht hast Du ja die Arschkarte gezogen, was ich für Dich nicht hoffe, und hast ne Arthrofibrose.

DNonGSpidxy


@ Demjo:

Die über 100 hab ICH nicht... ich bin aktuell bei 85 aktiv .... 100 allein wären schon schön, den dann könnt ich endlich aufs Ergometer und dann ginge alles von alleine !!

@ Devil:

Danke für den Tipp.

Habe mich heute mit ihm in Kontakt gesetzt und er meinte er müsste sich das ansehen, normal sei es jedoch nicht seinem Sinne nach. Habe jetzt wie schon erwähnt am Donnerstag den Termin, dann sehe ich weiter.

Denke jedoch dass es zum MRT kommen wird und dann sieht man weiter. Ansonsten habe ich noch ein Angebot auf Rehab nächste Woche. Im Notfall werde ich das in Anspruch nehmen müssen.

Dke7mjxo


@DonSpidy achso weil ich gelesen habe das du nach 5 wochen bei 130 warst. also ich konnte 1 monat nach meiner op auch nicht mehr als 40 grad beugen. dann wurde eine arthroskopie gemacht und aktuell schaff ich passiv 140 und alleine 120 bis 130 grad aber mit viel schweiß.

DponSpYidy


So morgen wäre es soweit gewesen, werde jedoch morgen nun nicht den Kontrolltermin in Anspruch nehmen sondern noch abwarten und nächste Woche mich für drei Wochen auf der Reha einsperren lassen. Somit wäre ich dann schon bei einer Sportpause von drei Monaten ... ein Comeback in den Leistungssport ist somit ausgeschlossen. Das auf zu holen was ich in den letzten drei Monaten verloren habe dauert min. 2 Jahre...

Die Beugung hat sich absolut nicht verbessert. Ende 6 Woche .. immer noch bei aktiv 80 , passiv 90. Das Gefühl das die Sehne zu "eng" ist wird irgendwie immer intensiver.. "schneidet" fast in den Knochen. Die Patellasehne hat gestern sogar eine leichte Einblutung gehabt ...

mal schauen was daraus noch wird.

D?emj[o


Hallo,

Hast du eine Motorschiene bekommen? damit du zuhause passiv dein Knie bewegen kannst? Die beugung kommt leider nicht so schnell wieder und das braucht zeit viel zeit ich war wie du auch sehr ungeduldig und das bringt dich auch nicht weiter.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH