» »

Nach Mpfl keine Beugung möglich

D>on,Spidxy


Ich war nun heute doch bei der Kontrolle weil sich die Beugung wieder verschlechtert hat.

Er will nun eine Narkosemobilisierung durchführen. Laut MRT gibt es nur eine Reizung des Schleimbeutels, sonst sei alles in Ordnung.

Ich bin ehrlich gesagt sehr sehr skeptisch darüber ... vor allem da ich das Gefühl der Blockade habe was er jedoch gänzlich ignoriert hat. Meine Angst ist einfach dass es mir mehr zerreißt als Vernarbungen !

was sagt ihr? ist solch eine Mobilisierung sinnvoll??

E&hemalig!er N[utzerX (#[393B910x)


Ich kann Dir nur empfehlen, dieser Narkosemobilisierung, genau aus denselben Gründen wegen denen Du skeptisch bist, erstmal nicht zuzustimmen.

Versuche sämtliche OP-Unterlagen, (OP-Bericht, Bild- oder Videodokumentation der ASK, Nachsorgeplan, falss vorhanden) zu bekommen und hole Dir bei einem Kniespezialisten eine Zweitmeinung.

Nimm dahin alles mit was Du hast. MRT von vor und nach OP, Berichte, etc.

Zur Not musst halt echt ne weite Fahrstrecke in Kauf nehmen. Aber ohne Zweitmeinung würd ich das nicht machen lassen. Also, wenn es mein Knie wäre.

4+ndrxe4s


ist solch eine Mobilisierung sinnvoll??

nö, manche Ärzte machens noch, viele machen nur mehr eine Arthrolyse und mobilisieren dann. Nur in Narkose durchbewegen würde ich nicht machen lassen. Zudem hast du das Gefühl, dass etwas mit der Plasitk nicht passen könnte, dann würd ichs erst recht nicht machen lassen.

kann devil_w nur zustimmen, da muss eine Zweitmeinung her!

DNonSpJidy


Danke für eure Meinungen.

Das war auch mein allererstes Bauchgefühl und habe deswegen sofort abgelehnt. Auch die Cortison Spritze ( bin allergisch und würde ich mir außerdem auch so nicht geben lassen).

Außerdem gab es einen kleinen Sprung und ich konnte heute schon mit dem Ergometertraining beginne. Zudem wurde mir nun auch die Reha vom Dienstgeber ans Herz gelegt und werde nächste Woche die in Anspruch nehmen.

Das sind jetzt vier Wochen und in denen werde ich sehen wie sich das Ganze entwickelt. Zudem bin ich ja im "allgemeinen" Zeitplan (was man so nach lesen kann). Auch laut meinen ersten Physio den ich hatte .. Sollte alles in Ordnung sein wir sich in dieser Zeit sicher einiges ergeben und mit viel Glück bin ich danach halbwegs wieder fit.

Ansonsten werde ich den Arzt wechseln und mir eine "Zweitmeinung" einholen, wobei ich die durch den Reha Arzt sowieso bekommen werde.

Mal sehen. Auf 100 Grad bin ich heute in Rückenlage und am Rad gekommen, vielleicht auch schon mehr auf der Beinpresse.Zumindest bin ich für heute zufrieden. Das erste Egotraining mit 20 min und das erste leichte Aufbautraining ist absolviert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH