» »

Verklebung nach Knie-OP

E-hemalig_er ZNutzer~ (#3257I31x)


Das kann ich ja nicht netscheiden von hier, aber normalerweise sollte man so 2-3 mal am Tag die Übungen machen die einem vom Physio gezeigt wurden. Das sollte dieser dann ja dazu gesagt haben wie oft.

Viel hilft halt nicht immer viel ;-)

BNLLACK2PE*ARLx1


Ja der Arzt meinte eigentlich sechs Mal aber das ist schwierig für mich hinzukriegen ich schaffe das vielleicht vier Mal am Tag ohne das meine Tochter mich dabei stört.

EbhemamligNer* Nutze]r (#32573x1)


Also 6x am Tag finde ich eindeutig zuviel des Guten

BMLACK}PEAfRL1


So geh mal TV schauen, vielen dank für die Info., du hast mir sehr geholfen.

B<LACKlPEA_RL1


Ja vorallem mit einem Kleinkind.

_iBlun-aa_


@ Mellimaus21

Das durften die leider nicht. Nur der Arzt, der mich operiert hat hätte mir die verschreiben können. (Lief erst als Arbeitsunfall und deshalb durfte sich da kein anderer "einmischen".)

@ nanchen

Ohje den setz ich da lieber nicht drauf. :-D Aber danke für die Tipps.

@ Junge_Mami08

Ja ich laufe seit 1-2 Wochen komplett ohne Gehstützen. Der Arzt meinte, dass es auch okay ist, da nicht viel an Streckung fehlt.

dCanly_8x0


Guten Morgen,

darf ich mich hier mal ganz kurz reinschleichen??

meine 14 jährige Tochter hatte am 22.10 einen sportunfall, Kniescheibe sprank raus und brach. Die Kniescheibe ist mit Milchsäurestäbchen wieder zusammengesetzt worden. OP 23.10.

Nun trägt sie eine Beugeschiene, die bis einschließlich gestern auf 35° gestellt war. Laut Krankenhausbrief sollte ab der 5. Woche auf 50° erhöht werden. Der Arzt hat die schiene jetzt aber mal auf 75° erhöht :-o Sie hat letzte Nacht enorm geweint vor schmerz und ich frage mich ob das so in ordnung sein kann ???

Krankengym findet erst ab nächster woche statt.

Über kurze Rückmeldung und Erfahrungsberichte würde ich mich freuen *:)

EMhemaligYer (Nutzer (#32V5O731)


Dann solltest du Rücksprache mit dem Arzt nehmen oder mit dem Operateur. Aber nur weil es auf 75° steht muss sie die ja auch nicht beugen. Das geht in den meisten Fällen eh nicht direkt ...

d/aIny_8x0


Aber nur weil es auf 75° steht muss sie die ja auch nicht beugen. Das geht in den meisten Fällen eh nicht direkt ...

Das versteh ich jetzt nicht ??? ??? Sie hat eine festmontierte Schiene, die auf 75° eingestellt ist, eine andere bewegung lässt die Schiene gar nichts zu! Sie kann das bein nicht anders bewegen. das Ding ist praktisch wie ein Gips, ein eingegipstes Bein kannst du ja auch nicht "beugen", bzw wenn das bein im 75° winkel gegipst wird, kannst du es ja nicht ändern. Die Schiene wurde gestern von 35° auf die 75° fixiert, ihr das Ding wieder angezogen und fertig. Die schiene muss sie 24 h/tag tragen.

Aber ich werde tatsächlich in meiner Mittagspause mal den Doc anrufen

E!hemalTig5er Nuutzer (#a3r25731x)


Wie jetzt sie hat die dauerhaft auf 75 Grad stehen oder wie? Welchen Sinn soll das ergeben?

Orthesen werden in ihrem Beugegrad freigewegen. Die maximale Beugung heußt das man von Streckung bis zu der Beugung beugen kann.

Man lässt eine Schiene nicht Wochelang auf 35°, 50° und 75° Grad stehen, wie soll man denn da auch laufen??

Vielleicht solltet ihr mal generell den Arzt wechseln? Wer würde denn ein Bein ers in 35° und dann in 75° eingipsen? Vor allem welchen Sinn soll das ergeben?

ElhemaliagerZ Nutze]r (#325731x)


Die Schiene wurde gestern von 35° auf die 75° fixiert, ihr das Ding wieder angezogen und fertig. Die schiene muss sie 24 h/tag tragen

Und das bingt jetzt was außer das das Knie dann in 75° einsteift und man die ganze Zeit mi angwinkeltem Bein im Bett liegt??

dJany_x80


Mellismaus...ich weiß es nicht :°( Ich muss das echt mal abklären

D{e'mjo


Hallo

Ich bin heute durch google auf die seie gestoßen. Der Beitrag hier ist zwar älter aber ich hoffe die Beitragposter oder andere können mir weiter helfen. Ich hatte Ende Mai einen Arbeitsufall. Bei mir ist der Oberschenkel am Knie gebrochen und das hintere Kreuzband am Knie abgerissen. Ich bin seit ca. 4 Wochen zuhause und die Schwellung ist schon gut zurück gegangen. Ich bin seit 3 Wochen in der Krankengym. Ich hab das Gefühl das sich in meiner Beinbewegung kaum etwas tut bzw. zu wenig. Ich bekomme im mom 20 min Lymphdrainge und 30 min krankengym. Ich habe auch das Problem mit der Streckung. Ist es normal das ich mit schiene mehr beugung schaffe als ohne schiene? Woran liegt das? Habr ihr noch andere Tips um die Streckung zu fördern? An den einen Tip mit dem Kissen unter der Verse bin ich dran.

Grüße

demjo

EGhemal0igerC Nut.zer (&#325731)


Wie ist der Bruch denn versorgt worde? Und wurde das Kreuzband schon operiert?

Das ist schon eine recht heftige verletzung und das dauert halt alles seine Zeit.

Was sagt denn der Physiotherapeut?

Möglich das es auch ein bischen Kopfsache ist das du mit Schiene besser beugen kannst als ohne, vielleicht hast du unbewusst Angst ohne was kaputt zu machen.

Ich denke doch der arzt wird dich regelmäßig sehen, was sagt er denn zu der Entsicklung?

Wie oft hast du denn KG in der Woche? 1x 30 Minuten pro Woche ist natürlich nicht sehr viel ...

An den einen Tip mit dem Kissen unter der Verse bin ich dran.

Darfst du das bei deiner Verletzung überhaupt? Einfach sowas machen weil es hier im Forum geschrieben wird ist gefährlich. Sowas immer mit Therapeut und Arzt besprechen.!

DQemjxo


Hallo Mellimaus21

Am hinteren Kreuzband wurde nichts gemacht. Er war noch leicht am knochen dran und soll laut Arzt wieder selber anwachsen. Der Oberschenkelknochen wurde am Knie mit 3 Schrauben gefestigt. Aktuell darf ich bis 60° beugen und den Fuss mit 40kg belasten. Laut Diagnoseplan sollte ich nach weiteren 2 Wochen Krückenfrei laufen können. Ich hatte bis jetzt 2 mal die Woche KG aber ich habe es jetzt auf 3 Termine erhöht. Ich war letzte Woche beim Röntgen da meinte der Arzt das der Bruch schon gut verheilt ist, dass nur noch ein kleines Stück gebrochen sei.

Wenn ich mich auf den Bauch liege schaff ich mit Hilfe ca. 40 bis 50 Grad. Wenn ich aber auf den Rücken liege und jemand mein Bein auf seine Schulter liegt und ich beugen soll geht so gut wie gar nichts. Das ist relativ komisch. Die Physiotherapeutin meint das ihr die Streckung bei mir eher Sorgen bereitet. Die eine sagt die Beugung kommt von selber und der andere meinte die Beugung kommt nicht von selber.

Wenn ich im stehen beugen will, habe ich das gefühl als würde seitlich am Knie was rausspringen wollen. Auch hatte ich schon mehrfach das es beim beugen geknackt hat.

Grüße

demjo

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH