» »

Facettendenervierung, wer hat Erfahrungen

Msalllacham hat die Diskussion gestartet


Wer hat schon Erfahrungen mit einer Facettendenervierung gemacht. Bei mir wird der Eingriff am 18.12.2013 unter Vollnarkose gemacht. Hat man nach dem Eingriff Nebenwirkungen. Mein Orthopäde meinte das man Schmerzen von den Einstichstellen hat für ein paar Tage, das jedoch die ziehenden Schmerzen weg sind. Ich möchte nur hoffen das es bei mir zu einem positiven Ergebnis kommt, den ich möchte endlich mal nach 2 Jahren schmerzfrei werden.

Antworten
ElhemaCliger N]utzeFr (#3P257x31)


Ja hatte ich schon. Ich konnte danach nicht mal alleine meine Sachen anziehen vor Schmerzen. Die starken Schmerzen habe auch fast 3 Wochen angehalten, danach war es dann wieder woe vor dem denervieren :-/

Wieso unter Narkose? Du musst da eigentlich mitarbeiten? Oder meinst du du bekommst ein bischen was zur Beruhuhigung. Die klassische Denervierug mit Nadel unterm c-bogen würde ich keinesfalls mit Narkose machen lassen, sonst kannst du ja nicht angeben ob er am Spinalner wäre, das hätte dauerhafte Taubheit im Bein zur Folge. Daher macht man das nicht in Narkose wenn man nicht direkt operiert und die Nerven sehen kann

MCalla=chaxm


Doch es wird unter Vollnarkose vorgenommen. Mein Orthopäde erklärte mir, das beim Eingriff 4 kleine Schnitte gemacht werden, für das Facettenbesteck und damit er überhaupt was sehen kann. Morgen habe ich das Gespräch bei der Anästesie in der Tagesklinik, dort werde ich nochmals fragen.

E5hesma1ligemr Nxutze)r (#32c5731)


Ah so kenne ich wenn nur endoskopisch. Das wurde mir angeboten. Da würde bei mir in Narkose gemacht werden. Aber dafür müsste ich auch 3 Tage stationär aufgenommen werden.

Bei mir wurde das ganz normal über Röntgen gemacht mit Spszialkanülen und hat Sue gesagt nichts gebracht.

M<alltachuam


Bei mir wird es ambulant gemacht. Bin mal gespannt was mich nach diesem Eingriff erwarten. Mit Schmerzen danach hab ich mich schon mit abgefunden, wenn sie nicht so stark sind wie die jetzigen.

E^hemzaligerC NjutzeIr (#325x731)


Also ich hatte wesentlich mehr Schmerzen als vorher durch die Hitze beim denervieren. Wie eine innere Verbrennung halt

M]allJacham


Also, es ist alles Mist. Die Facettendenervierung wurde verschoben auf Anfang Januar, da die Tagesklinik erst dann das neue Gerät bekommt, vorher können sie keine Facettendenervierung mehr machen. Nun versucht man mich mit Infusionen gut ins neue Jahr zu bringen. Meine Schmerzen sind wieder schlimmer geworden keine Tabletten helfen. Heute morgen komme ich kaum auf die Beine. Man was kann ich noch machen.

Euhemalqiger NAutzerQ (#3205731x)


Warum wirst du nicht gescheit mit Medikamenten eingestellt?

Infusionen sind doch Mist. Die bekommst diu ha nicht jeden Tag.

Getade über die Feiertage stehst du dann da

MNalla6chxam


Ich weiß es auch nicht was mein Orthopäde sich dabei denkt. Wenn ich nach Schmerztabletten frage, meint er nur es wäre ungesund. Mit hängen und würgen hat er mir am Montag noch ein Rezept Ibu 600 gegeben (20 Stück) Die sind nun auch schon bald weg. Heute geht es mir so ziemlich miserable. Habe auch wieder Probleme mit dem Stuhlgang. Irgendwie hängt bei mir da alles zusammen.

E:heymalig1erg Nutze@r @(#32x5731)


Na ja dann taugt der Arzt nicht. Infusionen belasten den Körper auch genau so.

Ich nehme nun ja mittlerweile 350mg Tilidin und werde im januar wohl auf Oxicodon umgestellt. Aber mit Ibu habe ich abgefangen, aber da mit 3x800 und zusätzlich 3x2 Tabletten Novalgin ….die 600er sind doch Smarties bei starken Schmerzen. Die nehme ich schon lange nicht mehr

Cjhevy|laxdy


*:) Ich habe jeweils eine Denervierung an den Facetten und am IS-Gelenk bekommen. Schmerzen hatte ich während des Eingriffs und danach kaum. Narkose ist mir jedoch in dem Zusammenhang unbekannt. Verstehe es nicht so ganz. ":/ Gebracht hat mir die Denervierung an den Facetten gar nichts. Am IS-Gelenk schon. Ist denn sicher, dass die Schmerzen bei dir daher kommen? Sind vorher Infiltrationen gemacht worden ???

MIallacxham


@ Mellimaus21 = Werde morgen beim Orthopäden nochmals auf Schmerzmittel ansprechen, damit käme ich besser über die Feiertage bis zur Denevierung. Heute habe ich nochmals die Tamarol genommen und siehe da es ging besser. Infusionen möchte ich eigentlich auch keine mehr, wobei die erste nur 4 Stunden Erleichterung brachte, dann kann ich genauso Tabletten nach Bedarf nehmen bzw. Regelmäßigkeit.

@ Chevylady = Ja ich habe eine Facettenarthrose lt. MRT, der Orthopäde hatte mir eine PRT gemacht und die Schmerzen waren für kurze Zeit weg bzw. weniger. Die Facettendenervierung wird bei mir unter Vollnarkose endoskopisch gemacht.

Eahemabliger \Nutz-er ^(#32"573x1)


Infusionen bringen dir nichts wenn sie nur 4 Stunden wirken, der Tag hat ja ein paar mehr Stunden. Wenn das Tramal hilft, kann man das auch etwas höher vom Arzt dosieren lassen.

Tramal auf keinen Fall nach Bedarf nehmen, das muss einen Spiegel bilden nd muss daher nach der Uhr genommen werden.

Die Facettendenervierung wird bei mir unter Vollnarkose endoskopisch gemacht.

So werde ich das ggf das nächste mal auch machen lassen wenn ich mich druchringen kann :)z

Nur falle ich dann so lange aus, daher zögere ich noch.

M(allmachaxm


Tramadol werde ich nun auch 3 x täglich immer zur gleichen Zeit nehmen. Der Schmerz ist zwar danach für einige Zeit weg, aber ich bin dann immer noch so schlapp auf den beinen, und die Füsse kommen mir so schwer vor. Aber hoffentlich geht die Zeit bis zur Denervierung schnell um.

E%hewmaliiger NutzerT (#32\5731x)


Das solltest du aber mit dem Arzt absprechen, da das schon starke Medikamente sind …hat er denn 3x am Tag eine Tablette verordnet?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH