» »

Facettendenervierung, wer hat Erfahrungen

M;afllachxam


Er hatte gesagt 3 x täglich, aber ich werde sie erst einmal mit morgens und abends nehmen. Natürlich mit Absprache mit dem Orthopäden.

E.hemlaliger Nu;tzer5 (#32x5731)


Probier es halt aus ….

s`eehwundi


Also ich kenne die Denervierung auch nur ohne Vollnarkose. Bei mir wurde das in der Schulter gemacht, es waren höllische Schmerzen, hatte allerdings gut 3 Monate weniger Schmerzen, aber dann war alles wieder beim alten.

Mellimaus: Oxycodon, das würde ich mir überlegen. Ich habe das jahrelang genommen, habe 2 Entzüge hinter mir, war die Hölle. Morphin ist das besser, die Entzugserscheinungen, die Du auf jeden Fall haben wirst, sind da nicht ganz so heftig. Das ist meine Erfahrung. Allerdings arbeite ich mich auch gerade von dem Morphin auch wieder runter, da ich die ständigen Entzugserscheinungen, die kurz vor der nächsten Dosis auftauchen, nicht mehr haben kann. Steh voll neben mir ... und war ständig müde. Da ich arbeiten gehe, ist das nicht so toll ...

Leider ist bei mir jetzt neben der chronisch schmerzenden Schulter noch eine andere Krankheit dazu gekommen, die auch über kurz oder lang Schmerzen verursachen wird ... mal sehen wie lange ich mit der niedrigen Morphin-Dosis zurecht komme.

E&hemalijger Nutzxer (#32a5731x)


Na ja ich denke da wird der Schmerztherapeut schon entscheiden ob und auf was er mich umstellt, da mische ich mich nicht ein. er hat jedenfalls gesagt das man das so nicht lassen kann wie es jetzt ist.

Und ansonsten muss ich mich halt doch mal mit stationärer Behandlung und einer Reha auseinander setzten, mal sehen. Aber den Kontrolltermin habe ich erst im Januar, also noch etwas Zeit

MRal#lachJaxm


Ich wollte mich nun nochmals melden. So gleich gegen 11 uhr fahre ich in die Tagesklinik zur Facettendenervierung. Hab mich nun lang genug mit den Schmerzen rumgequält. Drückt mir die daumen das ich den kleinen Eingriff gut überstehe und danach ohne Schmerzen bzw. weniger Schmerzen habe. Habe bis jetzt gegen die Schmerzen Diclo 100 morgens und abends genommen, aber ich bin die Medikamente so leid, da die mir auf Magen- und Darm schlagen. Werde mich nachher wieder Meldung und berichten. LG Mallacham

MiallIachxam


So nun habe ich es geschafft. Bin vor 4 Stunden wieder zu Hause angekommen. Der Eingriff lief gut und nachdem ich aus der Narkose aufgewacht bin, habe ich nur an den vier Einstichstellen schmerzen, alsob ich mich verbrannt hätte. Aber die üblichen Schmerzen von der Arthrose sind weg. Nur noch ab und zu das kribbeln im Fuss habe ich noch etwas. Will nun hoffen das es so bleibt bzw. ganz weg geht. es sind ja mal gerade erst 6 ;-D :)^ stunden seit der OP vergangen. Die Wundschmerzen werden sich bestimmt auch in den nächsten Tagen von mir verabschieden. Im großen und ganzen bin ich sehr angenehm überrascht mit dem Ergebnis. Drückt mir bitte die Daumen das es so bleibt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH