» »

Lohnt sich bei einer Bws Blockade ein Mrt zu machen?

L6alaLoxlo hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe gesehen das viele bei einer Blockade ein MRT machen lassen und dann habe ich wiederum gelesen das man eine Blockade auf dem MRT gar nicht sehen kann!? Könnte mich da jemand vielleicht mal aufklären?

Röntgenbild oder MRT zum auffinden der Blockade?

Danke :-)

Antworten
EChembalig/er Nutzer* (#3J25x731)


Nein lohnt sich nicht, denn man sieht Blockaden nicht in Bildgebungen. Dafür reicht eine einfache manuelle Untersuchung durch den Orthopäden bzw. Physiotherapeuten.

Euhemal:iger Nut{zer ('#32573x1)


ich habe gesehen das viele bei einer Blockade ein MRT machen

Und viele lassen auch nicht bei einfachen Blockaden ein MRT machen, sondern dann wenn der Arzt vermutet das die Blockaden durch andere Erkrankungen verursacht werden.

Bei einer harmlosen kleinen Blockade wird dich kein Arzt zu einem MRT überweisen

FSlamFec/hen


seh ich auch so. Ein guter Physiotherapeut löst dir die Blockade und dann ist gut. Dazu brauchts kein MRT.

LZa)laL;olo


Das war ja gar nicht meine Frage! Ich bin zwei mal im Krankenhaus, 3 mal bei Orthopäden und 2 mal beim Chiropraktiker gewesen. Es ist keine einfache Blockade....

Ich wollte wissen ob mal auf dem MRT Blockaden erkennen kann mehr nicht.

LZalarLolxo


und die Physiotherapie hat gleich null geholfen.

cxhi


Steht doch oben – nein, man kann Blockaden nicht auf MRT-Bildern sehen.

Physio ist nicht gleich Physio. Vielleicht war es die falsche, vielleicht wurden die Übungen nicht konsequent zuhause wiederholt, vielleicht wäre manuelle Therapie sinnvoller, vielleicht in Kombination mit Fango, etc. Da hilft nur ein gescheiter Orthopäde, der weiss, was er verschreiben muss.

L?al/aLomlo


Hab ich leider überlesen. Also ich habe jetzt schon viel durch... ich mache täglich 2x Rückengymnastik (1x morgens, 1x abends) aber trotzdem keine Besserung in Sicht.

Der Chiropraktiker meinte das es bei Rippenblockierungen nicht so einfach ist... leider weiß ich langsam auch nicht mehr weiter.

FNlamechxen


warum gleich so patzig?

Vielleicht sind es gar keine Blockaden, sondern was anderes?

Dann würde ein MRT Sinn machen, denn z. Bsp ein BSV sieht man im MRT gut und würde auch erklären, warum die Physio nicht so gut anschlägt, dennBeschwerden durch einen BSV dauert gewöhnlich ein wenig. Aber sorry, das war ja nicht deine Frage!

LaaBlaLoxlo


Es war nicht patzig gemeint und es tut mir Leid wenn es so rüber kam, aber ich halte das einfach nicht mehr länger aus. Und ich wollte doch nur wissen ob man Blockaden auf dem MRT sehen kann oder eher nicht und dann wird gleich wieder auf anderen Dingen herum geritten. Ich würde sicher nicht wegen jeder harmlosen kleinen Blockade zum Arzt rennen und ein MRT verlangen. Trotzdem danke für die Antworten. Meine Nerven liegen momentan einfach blank.

Fröhliche Weihnachten euch

F<lamzechexn


Du, ich kenne Rückenschmerzen nur zu Gute und ich weiß, wie lästig und dolle AUA sie sein können.

Ich hatte /habe einen BSV bei L5/S1 und ich bin teilweise vor Schmerz einfach nur regungslos liegengeblieben.

Hast du Ibu600? Die sind leider verschreibungspflichtig. Wenn du keine hast, geh zum Arzt und hol dir noch was vor den Feiertagen.

Ansonsten : Stufenlagerung...auf den Boden legen und Beine im 90Grad Winkel hochlegen.

Oder hinlegen und ein Kirschkernkissen in den Steiß legen. So drückst du quasi gegen den Schmerz.

Wärme....

FelaXmeOchexn


Leider sieht man keine Blockaden im MRT aber es macht auch keinen Unterschied, ob du nun ne Blockade oder nen BSV hast. Die Schmerzen sind vermutlich die Gleichen und die Therapie auch. Gute Besserung :)* :)* :)* :)* :)*

AVleNxanxdraT


Ich hab das Röntgenbild nicht wegen der Blockaden gemacht. Dies damit der Chiro sieht wie die Anatomie aussieht d.h. wie er mich bewegen darf und ob ev. doch mehr los ist als nur eine Blockade. Die Blockade selbst war nie zu sehen.

A*lex#and5raYT


Also ich habe jetzt schon viel durch... ich mache täglich 2x Rückengymnastik (1x morgens, 1x abends) aber trotzdem keine Besserung in Sicht.

Hat bei mir nicht geholfen. Er richtiges Training im Fitnessstudio unter fachmännischer Anleitung brachte mir wirklich was.

EQhemali[gerY Nutze~r (#3-257r31)


Bodenübungen sind gut, reichen aber nicht aus. Man sollte auch was für die großen muskeln tun, dazu eignen sich Geräte hervorragen.

Für die tiefliegende stabilisierende Muskulatur sind hingegen Bodenübungen bzw. Übungen mit dem Flexibar am geeignetsten ....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH