» »

Osteotomie-Umstellungsoperation rechtes Bein

k!rueckKe7x4


@ Happy Banana

eine Umstellungsosteotomie aus kosmetischen Gründen? Wer hat dir denn den Bären aufgebunden. Ich z.B. hatte zwei davon. Eine Aufgrund einer medialen Gonarthrose und eine weil ein Nerv entlastet werden musste.

@ mira88

gute Entscheidung

E9hemaliGger Nbutzer (3#3939x10)


Eine osteotomie ist ja nun nur eine Veränderung einer Beinachse aus meistens kosmetischen Gründen,

Der Witz des Tages ;-D

Emhemaliger^ Nutzer W(#3225731)


... vor allem ist eine Osteotomie ja auch NUR eine Veränderung der Beinachse ....

Wenn es weiter nichts ist, ist doch ne Mini OP. Schnell gemacht und schnell verheilt ....

Ruck zuck erledigt :=o

kvrueHck^e74


vor allem ist eine Osteotomie ja auch NUR eine Veränderung der Beinachse ....

Wenn es weiter nichts ist, ist doch ne Mini OP. Schnell gemacht und schnell verheilt ....

Ruck zuck erledigt :=o

Sehr gut geschrieben :)^ :)^ :)^

mJirax88


Hallo noch mal,

ich habe noch Paar fragen zum Thema Ostheotomie. Ich war schon beim Arzt und jetzt darf ich mein Bein voll belasten und so weit ich kann auch ohne Krücken laufen. Mittlerweile laufe ich schon seit eine Woche mit einer Krücke und zu Hause mehr ohne Krücken. Aber ich habe noch Schmerzen am Knie, wenn ich ohne Krücken laufe.

Was meint ihr, soll ich weiterhin lieber mit Krücken laufen, bis das Bein ganz geheilt ist? Aber der Arzt sagt, ich darf voll auf operierte Bein tretten. Ich habe Angst, dass die gebrochene Knoche falsch zuwachsen kann, wie hier vorher viele geschrieben haben.

Meine große Frage war, werden meine Beine für immer jetzt nach Umstellungsostheotomie richtige Stellung haben, ich meine kann nicht so sein, dass ich irgendwann wieder Fehlstellung habe?

Und ich habe ein Termin für zweite Bein im März bekommen, da ich richtige Schmerzen am andere Knie habe. Hoffentlich wird dieses Bein bisdahin voll belastbar sein.

Vielen Dank für die Antowrte!

S9chmi1dtix70


Klar heilt das Bein richtig zusammen, der Knochen wird doch durch die Platte fixiert...Ich wüsste nicht, dass sich die Achsen danach wieder verschieben können, Du wächst ja nicht mehr (bei meiner Tochter wurde die Beinachse gerade im Wachstum korrigiert, DA könnte sich das theoretisch durch das Wachstum noch einmal verschieben).

Wenn Du Dich besser/sicherer fühlst, würde ich die Stütze ruhig noch nehmen....

Notfalls würde ich den 2. Eingriff noch mal verschieben, ich persönlich finde das ja etwas knapp hintereinander. Das nicht operierte Bein wird ja schon immer ziemlich beansprucht, wenn man erst gar nicht belasten darf....Aber das musst Du selbst einschätzen können...

E,hemaliger} Nutzemr (I#F3257\31)


Wenn das eine Bein nicht komplett ausgeheilt ist würde ich das andere nicht machen lassen. Mein Arzt sagt immer, man kann das zweite Knie nur operieren wenn das erstoperierte zu 100% in der Lage ist das Gewicht vom zweiten zu tragen. Wenn du also noch Ende Februar Probleme und Schmerzen hast, würde ich das zweite auf keinen Fall jetzt schon machen, sonst kannst du dir derbe Probleme einhandeln ...

E+hemaligNer Nutz-er (#32x5731)


.. und vor allem hast du dann einen Ping-Pomg Effekt und das ist nicht gut!

kyrueck%e7x4


Finde es, persönlich, sehr früh. Ich hätte es, nach meiner ersten Umstellung, nicht so früh machen können. Das hätte mein Bein nicht durchgestanden. Ist doch eine starke Belastung. Nicht, dass es nicht halten würde, aber ohne Schmerzen wird das bestimmt nicht abgehen

mPirxa88


@ Schmidti70. Vielen Dank! Du hast mich einigermaßen beruhigt. Ich hatte Angst, dass das Bein zu vorherige Zustand kommt. Krücke werde ich wahrscheinlich noch eine Weile mitnehmen, so bin ich sicherer.

@Mellimaus21. Danke dir! Wir haben mit dem Arzt so gesprochen, dass wir am Ende Februar schauen, wie weit ich komme. Wenn ich keine Schmerzen habe und das operierte Bein ganz ausgeheilt ist und wenn ich voll ohne Schmerzen belasten kann, dann wird er nächstes Bein so Mitte März operieren.

@ kruecke74. Findest du,

dass ich zu früh laufen versuche oder zu früh nächste Eingriff plane?

Mit dem zweite OP noch nicht alles fest. Ich habe zwar Termin, aber kann später verschieben, wenn ich nicht so weit bin.

Es ist noch gerade noch eine Frage aufgetaucht.

Denkt ihr, dass Krankengymnastik hilft. Ich war gerade da und besuche KG seit 7 Wochen regelmäßig 2 mal in der Woche, ich habe noch Termine bis Ende Januar. Aber die sagen ich soll noch eine Rezept bringen und weiter machen. Nach meiner Meinung nach, da mache ich nichts besonders, was ich nicht zu Hause machen könnte. Außerdem dauert es sehr kürz 20 Min oder noch weniger. Es ist mir viel Aufwand dahin für 15-20 Min dahin zu gehen. Ich finde es persönlich Zeitverschwendung.

Was denkt ihr? Wäre es sinnvoller wenn ich lieber zu Hause selbst Übungen mache?

mNirxa88


Entschuldigung für dir die komische Versuche jeden zu antworten. Irgendwie verstehe ich noch nicht ganz, wie hier alles funktioniert.

a<kvaf


Mir hat die KG nach dieser OP extrem geholfen. Die Bewegungsmuster müssen durch die neue Geometrie neu erlernt werden, sonst schleicht sich eine falsche, belastende Haltung ein.

Allerdings gibt es auch schlechte KG, wenn Du unzufrieden bist, wechsle den Therapeuten, notfalls die Praxis.

Sicher hast Du nach der OP auch eine Beinlängendifferenz. Wird die, wenigstens provisorisch, bis zur Folge-OP durch Absatzerhöhung ausgeglichen? Wenn nicht, kann das die momentanen Knieprobleme mit verursachen. Bei mir wurde Vorübergehend einfach eine Korkplatte unten an die Sohle geklebt. Das ließ sich wieder entfernen, als die endgültige Differenz feststand und die Schuhe richtig angepasst wurden.

ERhematligerQ Nutzerd (#325731x)


Warum will man bitte nicht mehr zur KG wenn selbst der Therapeut sagt das es noch weiterhin Sinn macht? Und zu Hause kann man alleine oft nicht das Ergebnis erzielen was der Therapeut kann ... sei dich froh wenn du de Möglichkeit bekommst weiter hinzugehen ???

Außerdem dauert es sehr kürz 20 Min

Sorry das ist eine normale Behandlungszeit ....was hast du denn gedacht wieviel Zeit man dir widmet?

Es ist mir viel Aufwand dahin für 15-20 Min dahin zu gehen. Ich finde es persönlich Zeitverschwendung.

Tja dann solltest du dich besser auch nicht operieren lassen. Wer Nachbehandlung als Zeitverschwendung empfindet, der darf sich dann auch nicht wundern wann das Ergebnis dementsprechend ausfällt :=o

Sochm8idt(i70


Sicher ist Physio ein Zeitfaktor, aber als Zeitverschwendung kann ich das nicht sehen...

Ich bin gerade beim 8. ( und letzten) Physio-Rezept nach meiner Schulter OP und bin froh, dass mein Orthopäde sehr bereitwillig ausreichend Physio verordnet und da offenbar auch die Notwendigkeit sieht...

Nutz das auf alle Fälle!!!!

mxirao8x8


Ich hatte heute KG um 8 Uhr. Ich war schon da um 7:45, aber die Therapeutin hatte andere Patient im Gymnastik Raum, sie waren dann kurz nach 8 fertig, dann haben wir gewartet bis andere Patient sich umzieht, dann musste ich mich umziehen....also keine Ahnung wann haben wir angefangen, zwischendurch musste sie Paar mal raus gehen, wir haben Paar Übungen gemacht und bin paar Meter gelaufen. Punkt um 8:20 waren wir fertig mit Gymnastik. Und das ist übliche Geschichte.

Stimmt... ich muss wahrscheinlich das Praxis wechseln, das war in der Nähe einfach von mir.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH