» »

Achillessehne; starke Schmerzen

KFittxy07 hat die Diskussion gestartet


Hi!

Habe seit über einer Woche fiese Schmerzen im Fuß, welche kontinuierlich stärker werden.

War bereits zweimal im Spital. Diagnose lautet Achillessehneentzündung plus Schleimbeutelentzündung. Die Diagnose erfolgte per Blickdiagnostik, also ohne bildgebende Verfahren.

Der betroffene Fuß ist stark geschwollen, jeder Schritt ist die Hölle, ich ertrage die Schmerzen kaum noch.

Pillen die ich ausprobiert habe: Xefo, Mexalen, Parkemed, Voltaren,... Die meisten vertrage ich leider nicht, da ich es mit dem Magen auch habe. Mit Voltaren fahre ich bislang am besten, obwohl ich mittlerweile viel negatives über Diclofenac gelesen habe.

Zusätzlich schmiere ich mit Voltaren-Gel, mehrmals täglich, aber sowohl Creme als auch Pillen helfen eigentlich nicht gegen die Schmerzen.

Das Gel bewirkt allerdings, dass die Schwellung zumindest temporär zurück geht, und ich glaube ich habe damit zumindest die Schleimbeutelentzündung im Griff.

Sollte mich natürlich schonen, was ich auch tue, so gut ich kann, aber wie soll man das in der Realität wenn der Fuß betroffen ist? Auch wenn ich nur herumhänge und so gut wie nichts tue, muss ich halt z.B. ab und zu mal aufs WC oder sonst wo in einen anderen Raum der Wohnung, und da ich nicht fliegen kann muss ich halt gehen, bzw. humpeln. Das alleine reicht aber schon als neue Belastung für das betroffene Bein.

Wenn die Hand oder ähnliches betroffen wäre, wäre es leichter mit der Schonung, aber beim Fuß bzw. Bein ist sowas eigentlich unmöglich.

Über die Feiertage ist kein Arzt erreichbar... alle im Urlaub.

Mir wurde nur Schmerzmittel verschrieben und ich soll zur Physiotherapie gehen (welche ich mir auch erst verordnen lassen kann wenn wieder ein prakt. Arzt da ist). Desweiteren zum niedergelassenen Orthopäden, das selbe in Grün.

Nun meine Fragen:

Wer hatte das schon mal? Wie lang hats gedauert? Was kann man tun damit es besser wird?

Mir wurde gesagt, dass es mitunter Wochen/Monate dauern kann bis sowas besser wird. Bin am verzweifeln.

Kann man eine Physiotherapie nicht erst machen wenn die akuten Beschwerden weg sind?

Habe das dumpfe Gefühl, dass mich dieser Horror noch länger begleiten wird. Sind einfach unglaubliche Schmerzen, bei jedem Schritt. Komme daher wie ein Kriegsinvalide, kann nur humpeln und es tut einfach nur weh hoch 3.

Sind so starke Schmerzen normal? Habe im Internet nachgelesen, und las von Leuten mit der selben Diagnose, die teilweise noch Sport machen damit. Sowas könnte ich nicht. Könnte es sein, dass ich einen Teilriss der Achillessehne habe? Achja, eine Delle hab ich auch im Bereich der unteren Achillessehne. Kann aber nicht sagen, ob es wegen der Schwellung ist, oder weil evtl. etwas gerissen ist.

Eine vollständige Ruptur schließe ich aus, denn ich kann auf den Zehenspitzen stehen, das könnte man sonst ja nicht. Daraufhin wurde ich auch untersucht. Abrollen kann ich den Fuß nur unter Schmerzen, also fast gar nicht.

lg

Antworten
EUmax


Hallo Kitty07

Wer hatte das schon mal? Wie lang hats gedauert? Was kann man tun damit es besser wird?

Ich hatte das auch schon einmal, nachdem ich im Winter bei Schneeglätte bei meinem regelmäßigen Laufsport zu sehr auf den Ballen gelaufen bin. Meine Achillessehne war danach sichtlich geschwollen und schmerzte. Ein Orthopäde, den ich besuchte, wollte mir Massagen verschreiben. Ich sagte ihm, massieren kann ich meinen Fuß ja selber und das mehrmals am Tag. Er zeigte mir was ich machen soll, und ich massierte mir dann danach alle Tage meine Achillessehe im Abstand von etwa 2 bis 3 Stunden für die Dauer von ca. 5 bis 10 Minuten. Die Massagebewegungen machte ich immer in Richtung Herz. Außerdem rieb ich mir die Stelle täglich mit Kytta-Salbe-f ein. Nach einigen Wochen waren die Schwellung und die Schmerzen verschwunden.

las von Leuten mit der selben Diagnose, die teilweise noch Sport machen damit

Ich bin damals auch noch gejoggt, allerdings manchmal mehr gehumpelt als gelaufen. Man darf dabei das Gewicht nicht auf die Ballen bringen sondern muss möglichst mit dem Mittelfuß auftreten.

Wenn du noch auf den Zehenspitzen stehen kannst, ist deine Achillessehne sehr wahrscheinlich noch nicht gerissen. Sie ist aber mit Sicherheit angegriffen und könnte bei hoher Belastung noch reissen.

K4it ty0x7


Danke für deine Antwort!

Ja ich weiß, einen ganzen Riss schließe ich aus, aber ich habe mittlerweile Bedenken ob es nicht ein Teilriss ist.

Den Fuß anfassen bzw. massieren geht leider gar nicht, da es einfach zu starke Schmerzen sind. Die Schmerzen sind auch nicht nur direkt im Bereich der Achillessehne, sondern im gesamten unteren Fußbereich. Alles außer Sohle, Fußballen und Rist. Also auch seitlich der Ferse, kurz oberhalb der Ferse am Sehnenansatz. Und irgendwie eher tieferliegend bzw. innen, also nicht oberflächlich, es fühlt sich an als ob ich innen einen überdimensionalen großen blauen Fleck hätte. Ich weiß aber nicht, ob das ausstrahlende Schmerzen von der Sehne sind, oder ob da auch die Schleimbeutelentzündung mitspielt.

Der Schleimbeutel ist beim Knöchel, also außen betroffen und geschwollen.

Die Schmerzen gehen bis ca. 2-3 cm der Achillessehne hinauf, der restliche Wadenbereich ist nicht betroffen.

Allgemein fühlt es sich wie ein Bruch oder ein inneres Hämatom an, schwer zu beschreiben.

An der Achillessehne direkt habe ich seit gestern ein starkes Brennen, allerdings auch nur 2-3 cm, im oberen Sehnenbereich hab ich keine Beeinträchtigungen. Dachte zuerst, dass ich eine Blase hätte, genauso fühlt es sich an. Aber habe ich nicht.

Im Ruhezustand sind die Schmerzen leider auch da, und besonders schlimm ist es, wenn ich liege oder sitze und dann aufstehe und gehe. Gehen kann man es eigentlich gar nicht nennen, humpeln oder irgendwie fortbewegen eben.

lg

Ekhemal iger N_utze<r (#3>257x31)


Komplett gerissen ist die Sehne mit Sicherheit nicht. Die Sehne ist dick, die reißt nicht einfach mal eben so.

Maximal kleine Anrisse. Ich gehe aber einfach mal von einer Entzündung durch Überlastung aus.

Wichtig wäre was entzündungshemmendes, hochlegen, entlasten, kühlen.

Vom Arzt wirst du vermutlich einen Keil für den Schuh bekommen, damit die Spannung von der Sehe genommen wird und heilen kann. Wichtig ist es die Wadenmuskulatur zu entspannen, denn wenn die verkrampft kommt Zug auf die Sehne.

Ruheschmerzen zeigen das es eine Entzündung ist. Ruheschmerzen sind Entzündungsschmerzen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH