» »

Bevorstehende Knie-Tep: Angst, Rehagestaltung

Zwwackj4x4


Sollte Dein Knie immer noch dick werden: kühlen, kühlen, kühlen! Bei Deinem Beugungsproblem ist nach meiner naiven Laienmeinung noch nicht Hopfen und Malz verloren: Die passive Beugung zeigt ja, wieweit sich das Knie beugen läßt, ohne dass Schaden entsteht. Aktiv kannst Du das nur noch nicht, weil die Bänder evtl. noch zu kurz sind. Ich erinnere mich daran, dass man am Anfang der OP die Kniescheibe herausnimmt; damit das funktioniert, müssen die Bänder überdehnt werden. Nach der OP muß die Kniescheibe wieder eingesetzt werden. Damit sie nicht gleich wieder herausfällt, bekommen die Bänder "Abnäher". Vielleicht auch ein Grund, weshalb danach alles etwas mühsam ist. Dass bei Knie-OPs die Muskelfasern verkleben und deshalb der Gebrauch der Motorschiene ratsam ist, weiß ich natürlich auch. Trotzdem: "bitte, die Zuversicht nicht verlieren!" sagt Dir einer mit 2 Knie-TEPs, einer Titanplatte im Oberarm, Neuropathie in beiden Füßen und 5 überstandenen Wirbel-OPs. Das Leben geht weiter. :-D

k(ruec'ke7x4


Hallo Sunflower,

die Arthrolyse wird nicht der Operateuer machen. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass ich mich in andere HändeHändeStrobel begeben soll. Die beiden haben miteinander das weitere Vorgehen besprochen. Das knie ist wieder voller Verwachsungen. Scheiß Arthrofibrose.

Auch ansonsten ist alles Scheiße. Mein Mann hat sich von mir getrennt, noch bevor er aus der Klinik nach Hause kam. Mir sollte der Psychologe auch nicht über den Weg laufen. Sorry, aber der geht gar nicht. Der Typ hat meine Ehe zerstört. Und diese Klinik ist bekannt dafür...

LG

q\uac\kks~al?bere!i


Sunflower

Habe da eine möglicherweise blöde Frage, da Du Dich zweifellos viel besser mit dem Thema Knie-TEP und Radfahren auskennst und sicher schon Diverses ausprobiert hast. Ich trau mich trotzdem mal:

Hast Du schon kürzere Tretkurbeln ausprobiert?

In der Hoffnung, dass Du jetzt nicht so: %-| vor dem PC sitzt, liebe Grüße! ;-)

S?unfalowaert_73


@ Zwack:

Erzähl' mir nix von Gesundheitsbaustellen! ]:D Biete neben dem Knie noch mehrere Netzhautablösungen, Silikonplomben im Auge, Glaskörpertrübung. Und Endometriose, Eierstockzysten, mehrere Gyn-OP's wg. Zysten und Myomen und Gewebeveränderungen. Schulter-OP. Und andere Baustellen.

Zu kurze Bänder sind es weniger, mir tut's beim Beugen hinten an der Außenseite in der Kniekehle weh. Keine Spannungsgefühle an der Vorderseite. Hab' in einigen Wochen frei und bin dann in der alten Heimat, werde dann mal Doc & alten Physio abklappern. Hab' da eh noch zwei Stunden offen. Und dann mal sehen.

@ Kruecke:

Ohne Worte... :°_ Das tut mir unendlich leid. Und den Psycho würde ich mir auch gerne krallen. In einer stationären Akutbehandlung sollten SOLCHE Entscheidungen NIE und NIMMER getroffen werden. Absolutes NoGo. In Krise keine weitreichend lebensverändernden Entscheidungen. außer bei ganz offensichtlichen Dingen (misshandelnden Partner verlassen etc.). Hilfe. *vorwutschnaub*

Wünsche Dir vor dem Hintergrund umso mehr Kraft. Dass sich ein Weg findet. Wann ist die OP geplant? Fühl' Dich gedrückt!

SQuon&fllower_x73


@ Quacksalberei:

Nein, mich nur danach (Modelle, Preise, ggf. Verordnung via Krankenkasse) erkundigt. Ist dann umzugs- & optimismusbedingt auf der Strecke geblieben. Ist aber nicht ganz vergessen!

qQuacksa<lbeOrei


Ist aber nicht ganz vergessen!

Das ist gut! Du bist aktuell bei 100° (?) Beugung, da müsste ziemlich sicher was gehen! Für mich wäre es ein großer Gewinn an Lebensqualität, wenn ich in Deiner Situation wieder öfters Radeln könnte.

qhuaceksal4berei


Ähm, editier ... Wäre ein großer Gewinn, deshalb muss man radeln trotzdem nicht groß schreiben ...

S}ilGke12x34


Hallo zusammen,

Vor ca 7 Wochen habe ich meine retropatellare Prothese bekommen. Bisher läuft alles super, kurze Entlastung gehabt, Flexionslimitierung für vier Wochen und ab nächster Woche darf ich hoffentlich wieder arbeiten gehen. Schon super wenn Treppen wieder schmerzfrei laufen kann, Beugung ist bei ca 125 Grad, mal schauen wie lange es zur vollen noch dauert.

A4nti:gonxe


Mein Vater hat im Abstand von knapp einem Jahr beide Knie machen lassen und danach ambulant eine Reha gemacht.

Merkwürdigerweise hat er mit dem ersten Knie keine Probleme mehr, mit dem zweiten noch etwas - obwohl beide im selben Krankenhaus und vom selben Arzt operiert wurden.

Ich kenne selbst nur einen Film einer solchen OP und kann (zum Glück) bei Knieproblemen nicht mitreden.

Viel Glück @:)

ALntigxone


Sunflower hat doch schon ihre TEP, da hast Du wohl was falsch gelesen... ":/

Ooops...ich bin immer noch nicht in 2015 angekommen. |-o

M3anuelNa 22;07


wie geht es euch allen?

M'essaoggio


sternenfels

Sei vorsichtig mit Keimen - das ist wohl die größte Gefahr !

Das ist wohl meine größte Angst, ich persönlich kann wohl wenig bis gar nichts verhindern, oder?

Habe meinen Orthopäden gewechselt und nachgefragt wegen Eigenblutvorsorge.

Vehement hat er dies abgelehnt, in meinem Alter!!!!! ;-) ist das für die bevorstehende OP zu belastend.

Der andere Orthopäde hat es dringend befürwortet!

Da soll sich ein Patient orientieren können?

Also heute habe ich den *Einberufungsbefehl* für 02. November erhalten. Wartezeit war 1 Jahr!

Freudig/ ängstlich/ aufgeregt werde ich diese Wartezeit verbringen.

Mein Orthopäde gleich bei mir ums Eck ist auch der Operateur in einem Krankenhaus mit sehr gutem Ruf............

Worauf sollte ich besonders achten? Was vermeiden?

Efhemal%iHger 2Nutze:r (?#325731)


ist das für die bevorstehende OP zu belastend

Das wird ja schon im Vorfeld gemacht einige Wochen im voraus. und wenn die Möglichkeit besteht sollte man das auch in Anspruchnehmen ...

Und bis 2.11 ist noch jede menge Zeit für sowas

S^chm4idtxi70


@ Messagio:

Habe Dir ne PN geschickt

Mgessagggoio


Mellimaus21

und wenn die Möglichkeit besteht sollte man das auch in Anspruchnehmen

Das war ja meine Verunsicherung, ein Orthopäde sagt ja und der andere "auf keinen Fall".

Aber jetzt habe ich mich schon dagegen entschieden.

Auch wenn ich eine sehr seltene Blutgruppe habe Rhesus negativ AB

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH