» »

Bevorstehende Knie-Tep: Angst, Rehagestaltung

Mje!ssagIgixo


Gestern Gang Analyse, die Auswertung sehr zufriedenstellend für den Therapeuten. Kaum Unterschied in der Belastung beider Beine. das Abrollen gleichmäßig.

Einzelheilgymnastik, Lymphdrainage und Ultraschall wohltuend.

Mein Ziel am Ende der Reha ist ein unauffälliges Gangbild zu erreichen.

Schmerzfrei bin ich schon hier angekommen.

Gestern machte ich schnell einen Kurzbesuch daheim → 8 Minuten mit dem Auto, Post aufarbeiten und Blumen versorgen.

Reha-Halbzeit erreicht.

Lieben Gruß

S8chZmidtvi70


@ Messaggio

Das klingt ja wirklich gut, weiter so! :)^

Freitag hatte ich noch mal ein Gespräch mit meinem direkten Vorgesetzten (Abschluss des Vorjahres), der noch mal betonte, ich solle mir die Zeit geben, die ich bräuchte. Das sei viel zu wichtig, um da vorzeitig wieder arbeiten zu kommen und dadurch die Heilung zu verzögern. Und wenn es 5 Monate seien, dann wäre es eben so...Gut zu wissen, dass ich da den Rücken frei habe...

@ Chevylady:

Das Knie rennt Dir ja nicht weg und wenn es aushaltbar ist... ;-) Die Wartezeit mit der Schmerzklinik ist ja unschön...abe vermutlich normal? Ich habe da ja keine Erfahrung mit.

10 Tage habe ich jetzt noch. Im Grunde ist alles vorbereitet...

CIhev@yxlady


@ Schmidti70

So ist es. Es läuft ja nicht weg. Leider :-/ ;-D Also für eine Schmerzklinik ist das schon eine sehr lange Wartezeit. Aber ist ja auch nicht zu ändern.

Die 10 Tage vergehen jetzt sicher auch wie im Fluge. ;-)

SFchmi%dtix70


Und eine andere Klinik, die vielleicht weiter weg ist, kommt nicht in Frage? Muss ich mal blöd fragen, ich habe ja auch keine Ahnung, wieviele Einrichtungen es da so gibt.

Ich starte jetzt in meine letzten 4 Arbeitstage. Ab Freitag habe ich mir Urlaub genommen. Übers WE kommt erst noch eine liebe langjährige Freundin zu Besuch und die beiden Tage vor der OP bin ich sicher eh gedanklich offline, da hielt ich Urlaub für eine gute Idee. Ein Kollege fragte mich, warum ich mich da nicht einfach krankschreiben ließe. Aber das ist so gar nicht mein Ding, ich bin ja dann noch nicht krank....nur aufgeregt.

Einen guten Wochenstart @ all!!! *:)

CBhevy3ladxy


Die Klinik ist schon weiter weg. Eine "normale" Klinik hilft mir nichts mehr mit normaler Schmerztherapie. Da bin ich eigentlich austherapiert. Der Arzt hatte mir auch die Klinik vorgeschlagen wo ich bisher war. Leider würde eine Schmerztherapie aber bedeuten: Spritzen (die mir nicht mehr helfen werden, da ich schon verödet bin) und Einstellung auf Tabletten. Das möchte ich aber auf keinen Fall. Mein Leben soll nicht aus Tildin & Co. bestehen. Die Klinik jetzt ist eine Schmerzklinik mit Alternativmedizin. Dort wird man als Ganzes gesehen. Da werden auch Gangbild etc. kontrolliert und nicht nur die Schmerzen und es erfolgen Dinge wie Akupunktur etc. Und natürlich sehr viel Training. Die legen dort viel Wert auf Tiefenmuskulatur etc.

Ich habe das auch immer so gemacht. Gearbeitet bis ich ins Krankenhaus gegangen bin. ;-)

S|chVmidtPi7H0


Das klingt doch gut...Zumindest nach einer Alternative, die es auszuprobieren lohnt! :)^ Vielleicht lohnt das Warten dann ja auch...und die Zeit vergeht ja so schnell.

Ich würde das auch komisch finden, mich krank schreiben zu lassen. Und wenn es vom Urlaubsplan nicht gepasst hätte, wäre ich notfalls auch bis Dienstag arbeiten gegangen. Aber so ist mir das ganz lieb, kann ich hier noch schön klar Schiff machen.

C$hevyxlady


Das denke ich auch. Ich gehe da positiv ran und denke das es sich lohnt zu warten. Meinungen im Netz gehen immer auseinander und die meisten sind positiv.

Klar, das ein oder andere will man noch organisieren. ;-)

Sgczhmidtix70


Der Countdown läuft....2 Tage noch und der Knoten im Magen wird langsam größer... :-/

Ich werde aber die nächsten 2 Tage hier noch zu wirbeln haben und dann ist die Zeit sicher schnell rum...

Und da ich heute wieder richtig fiese Knieschmerzen habe, bin ich auch nach wie vor von meiner Entscheidung überzeugt. Der Knoten im Magen ist trotzdem da... ;-)

ClhevyClad&y


:)^ :)^ :)^ @:) @:) @:) ganz viel Glück für morgen Schmidti70 @:)

S:ch0mid,ti7x0


Vielen lieben Dank, Chevylady!!! @:)

SRupnfl<ow"er_x73


Auch von mir: Alles Gute, viel Erfolg - und wenig Aua! Daumen sind gedrückt!

Shchmi~dtxi70


Auch Dir ganz lieben Dank! Das wird schon...nach den vielen guten Wünschen, die ich heute schon bekommen habe... :)^

*:)

SvcJhmDidtix70


Ich piep mal kurz... OP überstanden, Bein noch komplett taub, ansonsten geht's mir ganz gut.

Habe kurz mit meinem Arzt gesprochen, der meinte, es sei die richtige Entscheidung gewesen. Freitag höre ich vielleicht noch mal 2 Worte mehr dazu, ganz wach war ich noch nicht...

C)hemvyl}ady


@:) das klingt doch schon mal gut. Der Rest ergibt sich und es kann nur besser werden ;-) :)z

Myessaqggxio


Schmidti70,

baldige Besserung, die erste Nacht wird ein bisschen **, aber im Vergleich zu den Schmerzen davor, erträglich. Das hoffe ich für dich.

Bei mir ist der letzte Tag der Reha, alles ist sehr gut abgelaufen.

Lieben Gruß aus Wien!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH