» »

Schmerzen untere Rippen vorne und unter Schulterblatt

cUhrisRsywhxo hat die Diskussion gestartet


Hi zusammen,

seit ein paar Jahren hab ich folgende Symptome aber irgendwie ist noch niemand

dahinter gekommen was es sein könnte. Ich schildere es mal kurz.

- Becken rechts häufig schief

- Schmerzen rechts, knapp unter dem Schulterblatt. Wenn ich mich gegen einen

Tennisball lehne, zieht es richtig. Denke, dort sitzt eine riesen Verspannung.

- Permanent Schmerzen vorne rechts an folgender Stelle. Wenn ich vom Brustbein

vor den Rippen ca. 10 cm nach unten wandere und dort klopfe, tut es weh.

Also direkt am Bauchmuskel.

- rechts Schulter steht etwas höher als links.

Ich habe einen Job, indem ich viel Sitze, Schreibtisch und Auto.

Was mich wundert, sämtliche Symptome herrschen nur auf der rechten Seite,

links ist alles ok und sehr entspannt.

Wenn ich sitze, mich nach rechts neige, ist alles super, andersrum, spannt die

gesamte rechts Seite und Flanke.

Hat jemand einen Tipp. Habe schon so einige Ärzte und Physios durch aber

niemand mit der passenden Lösung. Sobald ich flach auf dem Boden liege ist auch alles gut.

Antworten
gOlaAdiadtoraxz


Habe das gleiche, nur links hinten und vorne am Brustbein. Bisher haben nur Spritzen geholfen.

Vielleicht benötigst du Einlagen.

c#hris?syhxo


Das mag sein, aber nach der Physio war mein Becken immer gerichtet,

auch die Beine waren gleich lang.

Ich tippe ja auch Dysbalancen in der Muskulatur. Zb. ist mein schräger Bauchmuskel

rechts verkürzt, sitze nämlich sehr gern, nach rechts eingeknickt.

Ich weiss allerdings nicht man da wieder rauskommt, finde es aber "witzig",

dass du das gleiche hast. Ist es bei dir denn auch den ganzen Tag lang, permanent ?

gflacdiaqtxoraz


Schon seit mehreren Jahren permanent.

Habe mich auch schon gefragt, ob ich ein schiefe Rippe habe, oder oder.

Es gibt Tage an denen ist es besser, aber die schlechten Tage überwiegen deutlich.

Wenn ich mein Schulterblatt nach außen drücke, tut es sehr weh. Wenn ich auf mein Brustbein links vorne drücke, tut es auch weh.

Ist so ein dumpfer Schmerz.. :(v

c9hriMssyho


So ein Mist, zumindest hab ich mal einen gleichgesinnten gefunden.

Das mit der schiefen Rippe habe ich auch schon spekuliert, es mag Einbildung

sein aber ich habe das gefühl, dass eine rippe vorne rechs etwas mehr nach vorne steht

als auf der linken seite. Also wenn man von Berg (Rippe) Tal (Muskeln etc.) ausgeht,

ist der Berg an einer Rippe höher als drüben.

Ist es bei dir in der Bewegung denn auch fast weg, also beim Spazieren, Laufen,

Haus- und Gartenarbeit. Ferner, darf ich fragen wie alt du bist. ich bin 36, 190 groß und sportlich gebaut.

gMladQiatoxraz


Ich bin 22 und auch sehr sportlich (bin 1,70m).

Morgens ist es besonders schlimm.

Gehe jeden-jeden 2. Tag zum Sport..

Danach ist es meist besser bzw. währenddessen.

Hast du auch ständig das Bedürfnis, dass dir jemand auf die Wirbelsäule treten soll?

cYhris.syxho


Da haben wir ja schonmal zwei Gemeinsamkeiten, groß und schlank,

vielleicht kommen wir dem ganzen ja so auf die Schliche :-)

Ich habe ein Jahr lang, weil ich dachte, dass es hilft, dreimal die Woche Sport

im Fitnessstudio gemacht. Danach und dabei war ich auch sehr entspannt und

es war besser. Aber wehe, der nächste Tag kam, da war es gar nicht mehr gut.

Und da denke ich, dass ich falsch trainiert habe, beide Seiten gleich, wobei

evtl. nur eine auftrainiert werden muss um wieder in die Balance zu kommen.

grlrad!iaOtoxraz


Mein Arzt sagt es wäre eine chronische Interkostalneuralgie.. Kannst ja mal googlen.

c;hri!ssxyho


Hab ich alles schon gemacht, wie gesagt, ich habe es seit Anfang 2011.

Das denke ich bei mir eher nicht weil es keine stechenden oder starken Schmerzen sind,

eher ein blödes, verspanntes Gefühl. Mit google bin ich aber durch, will mich ja nicht

kranker machen als ich bin. Aber zu deiner Frage, ja, das Bedürfnis habe ich auch.

sVkorpiboneng&el41


mir geht es genauso, bin mit diesen stechenden schmerzen unterm rechten schulterblatt am dienstagg wachgeworden, es wurde immer schlimmer.bin dann mittwochs zum osteophaten, der meinte, ich wäre total schief, rippen würden vorstehen etc... es wurde immer schlimmer trotz dorn therapie die er anwandte, ging dann donnerstag zu meinem orthopäden, der mich eiinrenkte,mehrer wirbel waren draus. ich habe schon eine skoliose, und keeine gute haltung, auch eine tätigkeit als sekretärin den ganzen tag am pc.. donnerstag und freitag war ich krankgeschrieben.

wenn ich flach liege ist auch alles ok wie bei chrissyio, aber stehen und vor alem nach vorne gebeugt, unerträgliche schmerzen.

was kann das denn sein?Osteopathmeinte auch, evtl.entzuendung, oder scleimbeutel.. zum verzweifeln, ohne Schmerzmittel geht gar nichts

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH