» »

Was hilft bei Fersensporn?

Dn.orisx L.


Ich war auch erst bei meinen Hausarzt, dieser hat mich auch zum Röntgen geschickt. Danach verpaßter er mir die Silikonkissen. Als ich merkte, das diese nicht wirklich funktionierten, bin ich erst zum Sportmediziner gegangen.

Es muß jeder wohl viel ausprobieren eh man den richtigen Weg findet . Nicht aufgeben mit dem suchen .

Irgendwann kriegt man die Schmerzen weg .

.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück bei der OP. Eine Bekannte von mir hat sich auch einen Hallux operieren lassen, sie ist sehr zu frieden und schmerzfrei.

Das lese ich gerne .

Jta4smin$dax75


So. Heute hatte ich den ersten Tag mit den Einlagen in den Schuhen und was soll ich sagen?!? Der Fersensporn schmerzt nicht mehr ;-D . Aaaber diese Hubbel an den Einlagen in der Mitte vom Fuß sind sehr gewöhnungsbedürftig. Ich sag mal, wie als wenn man Eier in den Schuhen hätte. ]:D

EJhemmalige[r NTutzer +(#32<5731)


Ich hol den Faden mal vor. Mich hat es vermutlich auch erwischt. Seit Wochen immer wieder Schmerzen unter der rechten Ferse. Morgens kann ich nicht auftreten wenn ich aufstehe, versuche ich auf dem Ballen zu laufen zieht es bis in die Ferse rein. Wenn ich länger gesessen habe und aufstehe, das selbe in grün. Beim Autofahren tut es weh wenn die ferse auf dem Boden steht, wenn die Belastung weg ist tut es auch erst mal mehr weh und wenn ich aus dem Auto aussteige und die ersten Schritte mache, kommen mir vor Schmerzen die Tränen. Teilweise tut es auch im Ruhezustand weh :(v

Donnerstag hab ich Physio, da werde ich diesen mal um erste Hilfe bitten. Termin beim Ortho hab ich in 14 Tagen, weil es nicht eher geht wegen der Arbeit.

Ich will das einfach wieder loswerden. Mir graut es morgens vor dem aufstehen %:|

Einlagen trage ich ohnehin, aber die neuen die ich im November bekommen habe kann ich nicht mehr haben, weil die keine Weichbettung an der ferse haben und das tut soooo weh :-X

E0volut?ionaryFxitness


Hallo,

witzwigerweise hatte ich auch mehrere Wochen Probleme mit der Ferse und bin seit ein paar Tagen wieder schmerzfrei.

Der Grund der Schmerzen ist ja normalerweise eine sog. "Plantare Fasciitis", d.h., die Sehne ist am Ansatz ist überreizt. Mit der Zeit bilden sich dann diese knöchernden Auswüchse. Natürlich handelt es sich nicht um eine Entzündung, deshalb helfen auch keine entzündungshemmenden Medikamente. Es handelt sich auch nicht um eine Überlastungsproblematik, sondern um eine Fehlnutzung der Füße/Beine.

Bei mir waren die Ursachen wohl Verhärtungen/Triggerpunkte oder sowas in der intrinischen Fußmuskulatur. Mir hat sehr gut eine "cross friction" Massage geholfen. Das kann man ganz gut selbst mit den Fingern oder einen kleinen Ball oder so machen. Es darf auch etwas weh tun. Ich habe täglich mehrfach diese Massage durchgeführt und das Muskelgewebe gelöst (press hold move technik). Gleichzeitig habe ich exzentrische Muskelübungen und Dehnungen für die Plantarsehne durchgeführt.

Es empfiehlt sich auch die Achillessehne mitzubehandeln – das Ganze ist ja eine Verbindung. Ich habe deshalb Dehnunsübungen insbesondere auch für den Soleus durchgeführt. Im Prinzip muss man darauf achten, dass die gesamte Beinstruktur vernünftig funktioniert. Sogar ein verkürzter Hamstring kann diese Probleme auslösen.

Wichtig ist auch, auf richtiges Schuhwerk zu achten. Oft werden die Füße falsch belastet oder gar in Einlagen zur Untätigkeit gezwungen. Die Schuhe sollten möglichst flach sein – also kein Fersenerhöhung-/Unterstüzung haben. Die Zehen sollten flach aufliegen (kein Toe Spring) und die Sohle möglichst flexibel sein.

Dm.ori+sx L.


EvolutionaryFitness

Die wenigsten wollen selbst aktiv werden .

E0volhuti6onar$yFixtness


Die wenigsten wollen selbst aktiv werden .

Warten wir doch mal ab, was Melli draus macht. ;-)

E/hemoaliger "NutzWer (G#32573x1)


Die wenigsten wollen selbst aktiv werden .

Hauptsache fremden Menschen erst mal schlau klingende Sätze an den Kopf werden.

Sowas kann kann sich echt klemmen, bringt gar nichts ....

GQabiL1Q2:3


hallo,wenn eure Post auch schon etwas älter ist,aber helfen kann dir auf jeden Fall eine Laserbehandlung,musst du aber selbst bezahlen,aber hilft garantiert.Und du brauchst Einlagen,weil sich dein Fuß gesenkt hat,nur deswegen bekommt man einen Fersenspporn.

LG GabiL123

DD.ormisE Lx.


Ich hatte Schmerzen an beiden Fersen durch den Fersensporn . Bei mir ist der Schmerz durch Dehnübungen und Massagen weggegangen !! So !

Das ist ein paar Jahre her .

Dazu kam damals das ich 3 Monate auf einen Termin beim Orthopäden warten mußte, wer will denn solange mit Schmerzen rumlaufen .

Massieren und dehnen muß man jeden Tag machen . Wenn man nach einigen Wochen merkt das der Schmerz nachlässt ist man umso eifriger dabei .

Das hilfreiche Video ist irgendwo weiter hinten verlinkt .

E.hxemaligier NuGtze]r (#372573x1)


@ Gabi und Evolutionary Fitness

Danke für eure Beiträge.

Einlagen brauche ich, da ich bedingt durch ein X-Bein einen Senk/Spreiz/Knickfuß habe und dadurch auch Probleme mit Schmerzen und vor allem werden die Zehen taub.

Heute ist es wieder besser, ohne Schuhe auf der Ferse auftreten geht nach wie vor nicht, ich laufe nur auf dem Vorfuß. Mit Schuhen und Einlagen geht es. Gestern war ich den ganzen Tag unterwegs, hatte keine Einlagen in den Schuhen und es war die Hölle.

Ich gehe einfach mal von einer plantarfasciitis aus, will aber meinen Arzt in 14 Tagen nochmal befragen, der Fachmann soll da lieber mal draufschauen und die Diagnose stellen. Möglich ist auch das das ganze mit meiner Knie- und Wirbelsäulenproblematik zusammen hängt.

Der ist mit der Gang zum Arzt wichtig, weil die Probleme bei mir recht komplex sind. Aber mein Physio wird sich das Donnerstag vermutlich anschauen und da auch behandeln

E\voluttionaryFQiytnexss


Ja, Knick-Senk-Spreizfüße habe/hatte ich auch – allerdings keine X-Beine und auch sonst nix.

Zum Orthopäden solltest du schon gehen. Kann ja auch mal was Schlimmeres sein. Der Tibianerv läuft auch genau da lang.

Der Physio wird dir wahrscheinlich auch die Füße lösen und entsprechend massieren.

E7heJmalBiger NutzeAr (#3]25731x)


Ja vermutlich wird er nach Triggerpunkten suchen und dehnen ...mal sehen

JPasmi{ndax75


Hallo zusammen,

ich wollte auch mal wieder meinen Senf dazugeben. :-D

Nun trage ich seit einigen Wochen immer brav meine Einlagen und was soll ich sagen? Der Schmerz ist wieder da. :-(

Die ersten zwei bis drei Wochen war alles super. Aber das war wahrscheinlich nur ein vorübergehender Zustand. ":/ . Trotz Salben, Globuli, Kühlen, Moxa-Zigarre, Tabletten, Dehnübungen...., nix hilft.

Samstag haben wir einen Ausflug nach Hamburg gemacht. Während des Laufens ging es eigentlich, aber wehe, ich habe mich hingesetzt. Beim Aufstehen dachte ich, ich muss sterben. {:(

Von daher kann ich diese Aussage gut nachvollziehen:

die ersten Schritte mache, kommen mir vor Schmerzen die Tränen.

Für zu Hause habe ich eine Krücke zur Entlastung. Das tut echt gut, aber ich will damit ja nicht draußen rumlaufen, weil diese ja auch im Alltag belastet.

Meine Kollegin meinte, es dauerte bei ihr ein Jahr, bevor sie die Schmerzen los war. Ich warte jetzt noch bis Weihnachten :-D und wenn es dann nicht weg ist, werde ich mich über eine Operation informieren.

EJhempalige^r Nutze!r (#132573x1)


Warum gehst du nicht nochmal zum Arzt?

EBvolutqionar*yFitnxess


Oder mal die zahlreichen Tipps befolgen? Wenn Probleme in der Sohlenmuskulatur wie Triggerpunkte etc. vorliegen, werden da wohl auch keine Einlagen helfen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH