» »

OP oder nicht OP, Kniescheibe rutscht nach aussen (links)

c.hew!baccSa1 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe die Überschrift geändert, dieser Beitrag ist unten noch mal, hoffe das ist kein Problem.

Seit 1,5 Jahren habe ich beim MTB- oder Rennradfahren immer Schmerzen im linken Knie, beim Jogging merke ich gar nichts, genau wie beim wandern. Erst bekam ich KG verschrieben, hat nichts genutzt, dann Massagen. Auch nichts genutzt. Nachdem ich dann endlich im MRT war, kam nun folgender Befund:

Innenmeniskusriß sowie femuropatellare Dysplasie mit lateral subluxierter Patella.

Mäßiger Reizerguss im Rezessus suprapatellaris. Kein bone bruise an typischer Lokalisation wie bei vollendeter Patellaluxation. Allerdings deutliche femoropatellare Dysplasie mit lateralisierter Patella und leicht lateralseitigem Knorpelödem. Der Knorpel im gewichtstragenden Anteil ist unauffällig, am IMHH Nachweis einer schräg verlaufenden Einrisskomponente im Hinterhorn bis in die Pars intermedia reichend.

Auch V.a. Außenmeniskusvorderhornganglion. Allseits intakter Bandapparat.

???

--> Ok, einen Teil davon konnte ich mir mit Google übersetzen, aber was genau habe ich? Könnt ihr mir weiterhelfen? ich habe erst in ein paar Tagen einen Arzttermin, möchte aber gerne vorab schon Info haben. Vielen Dank dafür :)z

Ich hoffe, dass ich nicht operiert werden muss :(v

Antworten
E7hlemalyigewr 7NutzeNr (,#R3257x31)


wenn der Meniskus gerissen ist mit Sicherheit, aber die Kniescheibe sollte man wenn nur vernünftig angehen.

Dazu muss man aber wissen was gemacht werden soll und was du selber machst.

Für die kniescheibe muss man intensiben Muskelaufbau betreiben. Mindestens 6 Monate und nicht nur bei der KG auch regelmäßig selber.

Außerdem sollte da nur jemand dran der sich mit Knien und vor allem Kniescheiben auskennt. Die falsche OP kann alles nur noch schlimmer machen

c'hewb.acca1


Danke für deine Antwort Mellimaus.

Mein Innenmeniskus ist wohl nur angerissen, und seit wann ich das habe - keiner kann es sagen. Ich habe in meiner Jugend Fussball gespielt, vielleicht habe ich das sogar schon 10 - 15 Jahre und nie wirklich gemerkt. Kann mich nicht erinnern, mal schlimme Schmerzen im Knie oder ein dickes Knie gehalt zu haben.

Aber das mit der Kniescheibe belastet mich jetzt leider total beim Sport, ich fahre leidenschaftlich gerne Rad und dass ich das seit über einem Jahr nicht mehr richtig machen kann ist einfach schlimm :°(

Wüsste nur mal gerne, ob das seit Geburt da ist oder ob die schiefe Kniescheibe durch irgendwas jetzt kam. Ich mache viel Sport - laufen, radeln, schwimmen, Fitness-Studio, Aerobic, wandern, im Schnitt 5 x die Woche. Muskulär sollte da eigentlich alles passen, vielleicht habe ich alles überlastet? Ach man.. >:(

Eehebmal}iger NSutzer B(#325x731)


Die kniescheibe ist immer schon, wenn du so viel Sport machst und erst jetzt Probleme bekommst liegt es nahe das du die Muskeln ungleichmäßig kräftigst. Heißt zuviel für den Vastus lateralis, der die Kniescheibe nach außen zieht) und zu wenig für den vastus medialis, der die Kniescheibe innen hält.

Viele Menschen vernäglässigen den Vastus medialis und wundern sich dann wieso sie plätzlich nach Jahren und Jahrzehnten Probleme mit der Kniescheibe bekommen.

Dir wäre mal ein gezieltes Muskelaufbautraining nahe gelegt mit einem Physiotherapueten.

Du machst zwar Sport, aber vermutlich viel zu einseitig ....

c[hewbxacca1


Das klingt plausibel. Ich habe direkt auch mal gegoogelt, und dann kam das:

"Der Musculus Vastus Medialis - auch als innerer Schenkelmuskel bezeichnet - ist ein Bestandteil des Quadrizeps. Ist er nur ungenügend ausgebildet, treten früher oder später Kniebeschwerden auf. Besonders Radsportler sollten daher diesen Muskel gezielt trainieren."

Ich habe die Probleme ja erst seit dem ich so viel Rad fahre, könnte echt daher kommen.

Danke :-) :)z

Ekh$ema ligeMr Nutze}r (y#32*5731x)


Ja das ist oft so und wenn man eben eine Dysplasie hat, dann kann die Kniescheibe schneller nach außen rutschen, daher muss man dann aktiv gegen antrainieren.

Tut man es nicht kann es sein das die Kniescheibe irgendwann ganz rausspringt und das ist oft der Anfang von einem langen Leidensweg ...

c:hew)bacca1


langer Leidensweg :(v das muss nicht sein.

Werde das mit meinem Arzt besprechen und dann aktiv den Muskelaufbau an der Stelle angehen.

EBhemaAliTger N^ut1zer. (#,32x5731)


ja entweder es geht dann was kaputt oder die es leiert aus, was dann wieder oft zur Folge hat das die Kniescheibe dann häufiger raus springt ....

c]hewb,accxa1


nach 3 Sitzungen Krankengymnastik und diversen Übungen zu Hause kann ich jetzt schon bestätigen, dass es viel besser geworden ist.

OP wäre total falsch gewesen, erst einmal KG ist wirklich die bessere Option :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH