» »

Knorpeldefekt im Kniegelenk

sYternc{hen717x1


ok mit den farben kenne ich mich nicht aus...grins...oh du arme mit 44 schon so viel athrose...noch ne frage...wie schauts bei dir mit dem gewicht aus? ich bin mom fleissig am abnehmen, weil jedes gramm zuviel drückt auf deine gelenke und leicht wie eine feder sein macht viel aus..bin 1,75 und habe jetzt 73kg aber ich muss unbedingt auf die 65

SNchmhidtib7x0


Ich habe leider momentan mal wieder 15 Kilo zuviel.... ]:D

Ja, Gewicht ist leider ein Faktor....allerdings habe ich im linken Knie keine nennenswerten Probleme. Und die Zustände meiner Schultergelenke (beide operiert) sind auch gewichtsunabhängig...

Aber ich muss auch wieder abnehmen, keine Frage....Ich habe -wie gesagt- Knieprobleme seit ich 15 bin...hatte zwischendurch aber auch etliche Jahre Ruhe....

Ist manchmal müßig zu ergründen, warum das so ist...bei mir sind die Gelenke offenbar meine Schwachstelle...

sQteMrnXche"n71=71


ja das mit den gelenken is ein leidiges problem...ich habe auch in beiden schultern kalk...ich kann dir von den schmerzen ein lied singen. mir hat da stosswelle und cortison geholfen und seitdem ich den milon zirkel mache (gezieltes muskelaufbautraining) gehts mir da viel besser nur leider kam jetzt das knieproblem dazu. ich glaube auch das es bei mir keine abnutzung ist sondern der unfall war, da ich auch ned viel fehlstellung habe. nun muss ich sehen das ich damit klarkomme...kein stepper mehr und gewichte heben der füsse, viel fahrradfahren ohne gewicht...und die angedrohte op schiebe ich mal gaaaaaaaaaaaanz nach hinten!!

S)ch~midtxi70


Ich hatte beidseits eine gerissene Rotatorenmanschette...Rechts ist aber wirklich gut geworden (wenn auch erst im 2. Anlauf), links arbeite ich noch dran....

Eine Freundin von mir (auch Kniepatientin, wir haben uns mal im KH kennengelernt) sagte neulich, ihr ginge es besser, seit sie nicht ständig drüber nachdenke...ist viel Wahres dran...das Fokussieren auf solche Dinge ist auch oft kontraproduktiv....

sGterncheFn71x71


stimmt...seitdem ich weiss was im kniegelenk los ist tats weh...ich war auch völlig überfordert mit der diagnose, habe tagelang geweint und mir immer wieder den chirugen vor augen gehalten, wie er mir erklärt hat, das mein knochenangesägt werden muss...etc.... zumal man dann ja auch mind 8 wochen in der arbeit ausfällt was ich mir nicht leisten kann

SVchmindtix70


Da muss man sich vor Augen halten, dass es viel schlimmere Diagnosen gibt....meiner Meinung nach....

Aber da muss ich meine Firma in mein Nachtgebet einschließen: ich habe null Probleme gehabt durch die wochenlangen Ausfallzeiten in den letzten beiden Jahren nach den Schulter OPs...

Alles lässt sich auch nicht ausblenden, aber man sollte sich nicht komplett darauf fokussieren, das ist ungesund....

EQhe|mali$ger Nutze9r (#3257x31)


sagte neulich, ihr ginge es besser, seit sie nicht ständig drüber nachdenke

Ablenkung ist halt auch Schmerztherapie, sagt mein Schmerztherapeut auch und im KH haben sie mir da letzte auch nochmal eingebläut ...

Szch6midthi70


Die Psyche ist da auch nicht zu unterschätzen....

E`hema:lig7er ,Nutz;er 4(#32573x1)


Das stimmt wohl ...

oCverlCord_x1


Hallo ich melde mich jetzt auch mal als frischer "Kniegeschädigter".

Also mir gefallen in der Diagnose 2 Sachen nicht: scharf berandeter tiefer knorpeldefekt am medialen femurkondylus, vereinbar mit zustand nach flake frakture 1,4x0,8cm.

Das hört sich für mich nicht nach Knorpelschaden 2° an sondern eher nach eine Osteochondralen Fraktur, also 4°. Ich habe mir letztes Jahr im Oktober sowas zugezogen, beim Fussball. Gleiche Stelle, leider etwas größer, nämlich ca. 1,5cm². Plus Riss des VKB.

EDhema{liger }Nugtzer ,(#x325731)


Das hört sich für mich nicht nach Knorpelschaden 2° an sondern eher nach eine Osteochondralen Fraktur, also 4°

Sorry aber das sollte man lieber denen überlassen die die Bilder gesehen haben ....das ist ja nu jetzt reines raten und Panikmachen und absolut nicht förderlich ...

o:verl|ord_x1


Ich will hier keine Panik verbreiten. Aber meiner Meinung nach passen die Beschwerden auch nicht gerade zu einem Knorpelschaden 2°. Es wäre vielleicht auch hilfreich noch eine weitere Meinung einzuholen. Weil sollte es doch ein gravierenderer Schaden als 2° sein, dann sollte man vielleicht auch nicht zu lange mit einer OP warten. Sonst vergößert sich der Schaden.

Ich drück dir die Daumen das es nur ein leichter Schaden ist und es deinem Knie bald besser geht :)^ !!

wUh=oop3i x63


Sorry aber das sollte man lieber denen überlassen die die Bilder gesehen haben

Aber nicht jeder Radiologe deutet die Bilder richtig, sprech da aus eigener Erfahrung,

sinnvoll ist sicherl. ne 2. Meinung.

E4hemali@ger Nutszer (#32E573x1)


Richtig aber die Orthopäden schauen in der Regel selber die MRT Bilder an ...

wihoopli 63


Wenn's denn ein guter Orthopäde ist ;-)

Ich hab ja schon einige durch und da waren auch welche dabei, die sich die Bilder nicht mal angeschaut haben.

Bei mir steht auch 2x im Mrt- Befund was von nem tiefen Knorpeldefekt, welcher bei der ASK angebl. nur II° war, allerdings dauerte die ASK gerade mal 13 min. und da war mit inbegriffen Knorpelglättung, Teilresektion IM, Hoffa- Reduktion und partielle Synovektomie.

Ob da noch Zeit geblieben ist, für ne komplette Rundumschau im Knie

":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH