» »

Knorpeldefekt im Kniegelenk

Spchmikdti70


Was ist da für ein Haken an der Sache? Oder gibts da eine eingeschränkte Indikation für?

Ich lasse mir gerade als Versuch ACP-Spritzen geben und werde dann mal gucken....Wenns hilft....gut....wenn nicht, werde ich den Sommer ins Land ziehen lassen und mich dann eher im Herbst noch mal mit der Frage des weiteren Vorgehens befassen....

Man kann ja auch nicht alles operativ beheben und vielleicht ist es manchmal auch besser, sich mit gewissen Zuständen auch zu arrangieren.... ":/

SkchmiPdtix70


O.k., überschnitten.... ;-D

wuhooLpi 63


www.dr-schuhmann.de/.../2009-01-10_kniegelenks-denervation-bring-l...‎

SOchjmiGdtix70


Klingt ja "einfach"....wenns auch nicht das Ursprungsproblem beseitigt....

E<hemaliqger Ncut'zer (#0325731x)


Was ist da für ein Haken an der Sache?

Hilft aber wie gesagt nicht immer .... und die Nerven finden auch irgendwann wieder zusammen, beim einen früher, beim anderen später.

Bei mir wurde ja im Rücken denerviert und trotz vorheriger wirksamer Austestung hat es nicht funktioniert. Es gibt halt keine Garantie ...

Man kann ja auch nicht alles operativ beheben und vielleicht ist es manchmal auch besser, sich mit gewissen Zuständen auch zu arrangieren....

Manchmal ist das in der Tat der bessere Weg ... zumal man deutlich besser lebt wenn man sich mit gewissen Dingen abfindet. Außerdem ist es wichtig seine eigene Grenze zu kennen und diese auch zu akzeptieren. Da nützen die tollten OPs nichts, das ist ja alles kein Freifahrschein um sonstwas danach zu machen ....

wKhoo\pi x63


Sicherl. sind die "Schäden" dadurch nicht behoben,

wär mir auch in dem Moment egal, wenn dadurch der , bzw. die Schmerzen weg sind.

Ich hatte mal ne Denervierung im Handgelenk, allerdings mit ner gleichzeitigen Teilversteifung, von daher kann ich nicht beurteilen, was den Schmerz genommen hat.

Aber was man am Handgelenk machen kann, kann man bestimmt auch am Kniegelenk machen.

wIhoop:i 6x3


zumal man deutlich besser lebt, wenn man sich mit gewissen Dingen abfindet.

dem widersprech ich aber mal,

ich wäre um einiges "glücklicher", wenn ich das machen könnte, was mir so vorschwebt.

Ich bin nun mal ein extremer Bewegungsmensch und es ärgert mich, wenn ich mir z. B. nach ner Fahrradtour überlegen muß, ob ich noch dies oder das machen kann, oder wenn meine Knie's nach zuviel Belastung weh tun.

Zauberwort "Lebensqualität"

S chmZidt?i70


Das ist keine Frage, dass man glücklicher ist, wenn man uneingeschränkt Alles machen kann....

Es geht aber ja auch darum, dass man sich mit manchen Dingen vielleicht auch abfinden MUSS und dann besser lebt, wenn man sich damit arrangiert....

Mein Vater z.B. ist quasi in den Rollstuhl operiert worden (schiefgelaufene BandscheibenOP). Er wird nie wieder laufen können, hat sich aber damit arrangiert und seinen Zustand akzeptiert und Lebensfreude für 3....

Das meine ich mit dem "sich abfinden"

w_hoop}i 6x3


Das mit deinem Vater ist schon heftig, tut mir echt leid und das er so ne Lebensfreude hat, einfach nur SUPI

Ich persönl. kann und "will" mich noch nicht mit meiner Situation abfinden und solang es noch Möglichkeiten gibt, welche die Situation verbessern, warum soll ich mir da keine Gedanken drüber machen?

SYchmid?ti7x0


Sollst Du ja auch.... :)_

Und letztendlich muss das ja auch Jeder für sich selbst entscheiden. Ich habe ja mit dem OP-Thema auch noch nicht abgeschlossen.

Ich bin auch frustriert, dass ich mir den Sport nicht mehr danach aussuchen kann, was mir Spaß machen würde, sondern danach, was auch meine operierten Schultern und das Knie mitmachen....

Aber es kann ja durch immer neue OPs auch schlimmer werden. Im Nachhinein glaube ich, dass es damals nicht schlecht gewesen wäre, es hätte mir auch mal Einer gesagt "Da gehen wir jetzt nicht mehr ran". Leider wird man immer noch Wen finden, der operiert....

Ich hoffe, dass ich ein paar Gene meines Vaters mitbekommen habe.... :-D

Ehhem*ali$ger NuNtzer (X#32a5731x)


Es geht aber ja auch darum, dass man sich mit manchen Dingen vielleicht auch abfinden MUSS und dann besser lebt, wenn man sich damit arrangiert....

So sieht es auch, das wir einem auch in der Schmerztherapie vermittelt. Und nur nur weil es einem vermeindlich besser geht durch Tabletten oder sonst was, heißt es nicht das man dann alles machen soll wo man eigentlich weiß das man es nicht kann.

Man muss eben mit deinen gegebenen Grenzen leben und diese akzeptieren und nicht Schmerzen ausschalten und sie trotzdem ständig überschreiten. Das funktioniert nun mal nicht ...

Ich bin auch frustriert, dass ich mir den Sport nicht mehr danach aussuchen kann, was mir Spaß machen würde, sondern danach, was auch meine operierten Schultern und das Knie mitmachen....

Das Problem habe ich auch, ich kann auch nicht mehr wie ich will. Mir wurden in der klinik auch ganz klare Grenzen aufgezeigt auch auch erklärt das man mit "ich will" auch nicht weiter kommt. Und die mügen sich ja nicht wochenlang das man dann wieder hingeht und alles zunichte macht nur weil man meint man müsste das jetzt machen nur weil es gerade mal nicht weh tut. Das ist halt eine Einbahnstraße, aber das begreift nicht jeder sofort das man sich damit langfristig keinen gefallen tut sondern sich weiter schadet.

Also verzichte ich auf mein geliebtes Zumba und mache statt dessen Rentnersport ]:D

Im Nachhinein glaube ich, dass es damals nicht schlecht gewesen wäre, es hätte mir auch mal Einer gesagt "Da gehen wir jetzt nicht mehr ran". Leider wird man immer noch Wen finden, der operiert....

Manchmal hat man selber leider einen Tunnelblick und wenn man dann keine Ärzte hat die einen bremsen, oder diese immer wieder wechselt, weil der alte nichts machen wollte und man selber es nicht akzeptiert, oder oder oder, dann landet man oft in einer Spirale und die dreht sich im Regelfall unweigerlich abwärts.

Aber das kann man in diesem Forum ja auch oft lesen ....

S&chm8idtxi70


Ich war halt damals erst an die 20....da wollte ich mich damit auch nicht abfinden...Und mein Orthopäde hat mich auch immer wieder in andere Kliniken geschickt...Ich denke schon, dass ich mir den einen oder anderen Eingriff hätte sparen können. Dann wäre mir vielleicht auch die Infektion, die ich bei einer Arthroskopie bekommen habe, erspart geblieben....

Andererseits mag ich selber auch keine klugen Sprüche von außen...Habe ich auch bei den Schulter OPs genug einkassiert...

EYhemaaligAer Ndutzder (#3+257831)


Na ja jeder muss selber wissen ob er auf Ratschläge von außen reagiert oder nicht .... die Konsequenzen muss jeder für sich alleine hinterher tragen, die nimmt einem auch der Arzt nicht ab ,,,

S[chmidtxi70


Das ist klar....Ratschläge kommen nur oft gerne von Denen, die selbst keine Ahnung von der Materie haben....Aber ganz klar wissen, dass sie sich niemals operieren lassen würden....Und im übrigen Jemanden kennen, der "genau das Gleiche" hatte....

Aber das Thema hatten wir auch schon mal... ;-D

wthoop=i 6x3


Man muss eben mit deinen gegebenen Grenzen leben und diese akzeptieren und nicht Schmerzen ausschalten und sie trotzdem ständig überschreiten. Das funktioniert nun mal nicht ...

Jeder hat halt ne andre Lebenseinstellung,

der eine akzeptiert seinen Zustand, der andre eben nicht.

Zu letzterem zähl ich.

Ich bin auch frustriert, dass ich mir den Sport nicht mehr danach aussuchen kann, was mir Spaß machen würde, sondern danach, was auch meine operierten Schultern und das Knie mitmachen....

ich hab vor einigen Jahren mit dem Handball spielen aufgehört, zum Glück ist mir dies nicht sonderl. schwer gefallen.

Auf mein Fahrradl fahrn will ich nicht verzichten und erst recht nicht auf "Hausfrauen-Fahrrad fahren" umsteigen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH