» »

Schmerzen am Knie durch Isg? @ v.a. Hyperion

mu028x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mein Orthopäde hat bei mir ein ISG-Syndrom (was das ist habt ihr mir ja schon gut erklärt) diagnostiziert.

Als Mobilisierung hat er mir (genau wie der Physiotherapeut) Sit-Ups empfohlen, nun mache ich nun jeden Tag Sit-Ups bis zum Abwinken.

Meine Fragen:

1.) Was soll ich tun wenn das nicht hilft?

2.) Wenn ich die Sit-Ups mache habe ich machmal die besagten Schmerzen im Knie. Bedeutet das, dass das ISG die Schmerzen, die es in diesem Augenblick verursacht zeitgleich ins Kniegelenk ausstrahlt??

3.) Wenn ich keine Schmerzen mehr (v.a. beim Joggen) habe, bedeutet das dass das ISG ausreichend mobilisiert ist?? Soll ich die Übungen trotzdem weiter machen?

PS: Im Vergleich zum Sonntag als ich gejoggt bin haben die Schmerzen nachgelassen. Liegts an den Sit-Ups??

MfG

Antworten
HdypMeriown


hi m0285

wenn sich mit den situps kein erfolg einstellt empfehle ich dir das dein therapeut ( falls du noch kg bekommst) das isg mit techniken aus der manuellen therapie behandelt. guten erfolg läßt sich auch mit dem schlingentisch erzielen (eine konstruktion in der man an den beinen und dem becken "aufgehängt" wird). im st. kann nun zusätzlich mit kg gearbeitet werden z.b. mit traktion (zug) für die lws und dem isg.

was genau hast du denn für knieschmerzen??

wo sind die schmerzen, mittig, seitlich etc

schmerzt das knie nur bei bewegung oder auch in der ruhephase?

schmerzt das knie auch wenn es lange zeit angebeugt ist? z. b. wie im kino oder beim autofahren.

knie und isg haben nichts miteinander zu tun. wahrscheinlich kommt hier noch ein zusätzliches knieproblem zum tragen.

beim joggen ist es so daß das isg durch die bewegungen des darmbeines mobilisiert wird. blockaden lösen sich und die schmerzen verringern sich.

wenn du durch die situps knieschmerzen bekommst dann solltest du die erst mal weglassen. es wäre ja scheiße wenn man dadurch die knieschmerzen noch verstärkt.

ps

könnte sein. aber ich denke das es wohl vom joggen kommt.

gruss

:-)

m|0285


Schmerzen sind ungefähr im Knie in der Gegend der Kniesehne, im gebeugten Zustand tut es nicht weh, in der Ruhephase sehr selten ein klein bisschen pieken.

Mein Physiotherapeut hat gesagt dass ich nen leichten Hüftenschiefstand habe dadurch wird der Muskel am linken Bein, der am Darmbein ansetzt zusätzlich gespannt und bei Belastung tut es weh. Er hat mir dann in 5x 30min die Hüfte wieder normal massiert usw, danach hatte ich keine Schmerzen zu tun.

Aber auf dem Rezept, dass ich zum Physiotherapeuten vom Orthopädn mitgebracht habe stand was von ISG-Syndrom. Ich habe langsam kein Plan mehr was mit mir los ist.

NQeu4erMatxt


1. Schmerzen im ISG können tatsächlich ziemlich weit hoch und runter ausstrahlen.

2. Fehlbewegung aufgrund lokaler Probleme können auch andere Teile des Bewegungsappartes in Mitleidenschaft ziehen. ISG und Knie, durchaus plausibel.

3. Ich hab den anderen Thread nicht mitbekommen. Gibt es eine Definition für die Ursache des "Syndroms". Syndrom nennen Ärzte immer dann etwas, wenn sie zwar das Problem im Körper lokalisieren können, aber keine Ahnung haben, was eigentlich die Ursache ist.

Falls nämlich eventuell eine, sogar noch seronegative, Spondarthritis die Ursache ist, kann es ja durchaus sein, dass die mittlerweile auf das Knie übergegriffen hat. Gerade seronegative Spondarthritiden ( Entzündliches Rheuma der Wirbelsäule und drumrum) werden oft in der Anfangsphase nicht erkannt.

Aber keine Panik, es kann ja immer noch 1 und/oder 2 sein. Nur weiterverfolgen sollte man es schon, vielleicht lohnt nochmal der Gang zum internistischen Rheumatologen.

4. Ein Bewegungsprogramm ist gut, sollte aber ein bischen mehr als nur situps umfangen.

Falls ich ansonsten was nicht mitbekommen habe, bitte ich um Entschuldigung.

m>0N285


Ich hab doch kein Rheuma!

mE02>85


Mein Physiotherapeut hat gemeint die Schmerzen kommen dadurch dass der Muskel zu stark unter Spannung steht, weil die Hüfte ein bisschen schief steht, nachdem er das behoben hat gings ja wieder einwandfrei. Mit Rheuma hätte es wahrscheinlich trotzdem weh getan oder? Außerdem ist es unwahrscheinlich dass man mit 19 Rheuma bekommt oder?

Heyperxion


ne

keine panik, rheuma haste bestimmt nicht.

wenn deine beschwerden durch die massagen gelindert wurden dann empfehle ich damit weiter zu machen. zudem kann dein therapeut die muskulatur noch durchdehnen und evtl noch das isg bearbeiten inform von massagen etc.

bezüglich der knieschmerzen solltest du das nochmal abklären lassen.

gruss

m[0285


naja der therapeut hat schon den eindruck gemacht dass der muskel der am darmbein ansetzt durch den schiefstand mehr als normal unter spannung steht und bei belastung dann weh tut.

wie schauts eigentlich aus wenn mich bei der einstellung so ein polizeiarzt untersucht und mitkriegt dass ich nen leichten beckenschiefstand habe?

H9yp*erixon


nun

ein leichter beckenschiefstand wird dich wohl kaum daran hindern einen verbrecher zu verfolgen, oder ;-)

da brauchst du dir überhaupt keine sorgen machen :-)

m@02H8x5


habe gehört dass 90% aller erwachsenen leute in den industrieländern einen leichten beckenschiefstand haben.

mfg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH