» »

Barfußschuhe/Nike Free für jeden geeignet?

Dser U1nbeugsa&mxe hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe, ich weiß nicht, seit wann schon, ständig Muskelverspannungen und Blockaden besonders in der BWS und LWS. Bei fast jeder Bewegung/Drehung des Oberkörpers knackts gewaltig!

Ich habe

- einen frakturierten HWK 7, einhergehend mit einer Spinalkanalstenose um C7,

- die Scheuermannsche Erkrankung an BWKn 5 + 6,

- einen Bandscheibenvorfall LWK 5, TH1 und

- einen Senk-, Spreiz- Plattfuß.

Ich trage jetzt seit ca. vier Jahren fast ausnahmslos täglich die Nike Free in verschiedenen Ausführungen (3 + 5) und Weiten (schmal und weit, wobei mir weit ein wenig besser passt).

Zum Joggen sind mir diese Schuhe allerdings zu wenig gedämpft und mir wurden seitens eines erfahren Lauftrainers, der selbst Marathons läuft und in einem Laufschuhladen arbeitet, gedämpfte Schuhe zum Joggen empfohlen. Darüber hinaus ergab die Laufanalyse und der Fußabdruck, dass ich Einlegesohlen beim Joggen tragen sollte.

Wenn ich mit den Nike Free lange spazieren gehe, dann ziehts im unteren Rücken.

Wenn ich jetzt mit den empfohlenen Joggingschuhen und Einlegesohlen 15 km jogge, habe ich keinerlei Probleme. Auch wenn ich diese mal zum Bummeln und Shoppen trage, spüre ich währenddessen und danach keinerlei Rückenprobleme.

Vielleicht habe ich mich von diesem Hype der Nike Free zu sehr mitreißen lassen und vielleicht sind diese für mich ganz konkret gar nichts!? Kann das sein? Gibt es Personen/Körper, für die solche Barfußschuhe, wie die Nike Free überhaupt nicht geeignet sind? Gibt es einen Test beim Orthopäden oder beim Physiotherapeuten oder wo auch immer, aus denen man schlussfolgern kann, ob für einen die Barfußschuhe gut oder schlecht sind?

Vielleicht sind für mich nicht "nur" zum Joggen entsprechende gedämpfte (Lauf-)Schuhe mit Einlegesohlen besser, sondern auch für das normale Gehen!?

Ich achte aufgrund o. g. Punkte sehr auf ein korrektes und ausgewogenes Training meiner Rückenmuskulatur. Ich mache mehrmals wöchentlich Physiotraining, mit jeweils verschiedenen Übungen, die ich allesamt unter physiotherapeutischer Aufsicht erlernt habe. Ich kontrolliere mich regelmäßig im Spiegel oder mit Videoaufnahmen, ob ich die Übungen korrekt ausführe. Ich beginne auch beim Physiotraining oder sonstigen Bodyweight exercises und beim Schlingen- und Gewichtetraining immer mit der schwachen Seite und mache dann mit der starken Seite genau so viele Wiederholungen, damit keine muskulären Dysbalancen entstehen können. Auch schule ich mit diesen Übungen meinen Gleichgewichtssinn und "stimuliere" und stärke meine Füße/Fußsohlen, in dem ich meist barfuß trainiere. Ich stelle mich z. B. immer wieder mal auf ein genopptes Ballkissen, mit einem Bein, um das Gleichgewicht zu halten/trainieren. Zu Hause laufe ich sonst auch nur barfuß rum. Ich möchte behaupten, dass ich über einen starken Core/Rumpf verfüge und auch sonst sehr gut trainiert bin.

Was meint ihr? Sind für mich diese Barfußschuhe/Nike Free vielleicht überhaupt nichts?

Bitte um eure Antworten.

Vielen Dank im Voraus.

Schöne Grüße

DU

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH