» »

Wirbel gebrochen/angebrochen durch Breakdance

a5notpher_gxuy hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin ein Junge und 17 Jahre alt. Ich habe vor ca. 4 Wochen mit Breakdance bei einer Tanzschule angefangen. Letzte Woche bin ich etwas härter auf mein Rücken gefallen und habe mir dabei ein Lendenwirbel angebrochen/gebrochen, Wie genau hat mit der Arzt nicht gezeigt.

Angeblich ist der Bruch nicht so schlimm und ich darf mich 2-3 Wochen nicht verbiegen, nichts hochheben etc und soll die meiste Zeit liegen.

Nächste Woche nochmal geröntgt und dann gesagt was ich wieder tun darf, solange es nicht schlimmer geworden ist.

Was ich jetzt fragen wollte, man sieht den Wirbel an meinem Rücken herausstechen, war nicht so stark, aber doch schon erkennbar. Geht dieser irgendwie wieder weg und falls nicht, ist die Wahrscheinlichkeit mir diesen wieder zu brechen doch deutlich höher da er ja heraussticht oder?

Außerdem darf ich 3 Monate kein Sport machen, meint ihr das ich dann direkt wieder tanzen kann oder überhaupt kein Breakdance mehr?

Danke schonmal! Falls ihr mehr Details braucht fragt einfach.

Schreibe am Handy, also sorry für Fehler etc.

Antworten
F=ix ,und FoTxie


Hallo,

ich kann jetzt nur von meiner Mutter sprechen, sie ist allerdings viel älter als du (83 Jahre). Sie hat sich letztes Jahr an Ostern den ersten Lendenwirbel gebrochen, er war allerdings richtig gebrochen, nicht nur angebrochen. Sie war ca. 5 Tage im Kh, danach kam sie für 3 Wochen in eine Reha. Dort hat sie gelernt, wie sie sich richtig bewegen muss, damit sich nichts verschiebt u. ist dort auch mobilisiert worden. Da sie insgesamt 6 Wochen lang keine Drehbewegungen machen sollte, nur mal höchstens 1/2 Std. sitzen, ein bisschen laufen u. sonst die meiste Zeit nur liegen, war sie nach den 3 Wochen Reha nochmal 2 1/2 Wochen in Kurzzeitpflege. Sie bekam damit auch Pflegestufe 1 u. brauchte einen Pflegedienst, weil lange Zeit danach noch nicht viel ging, außer Liegen. Aber ist sicherlich auch eine Sache des Alters, in dem Alter meiner Mutter heilen ja solche Brüche auch schlechter.

Es kommt wohl auch immer darauf an, in welchem Bereich der Wirbelbruch liegt. Hast du wenigstens ein Korsett zur Stütze bekommen? Wenn nicht, fände ich das schon ein bisschen fahrlässig! Allerdings weiß ich nicht, wie man mit einem angebrochenen Wirbel verfährt, ob da genau die gleiche Stabilisation nötig ist, wie bei einem gebrochenen Wirbel. Meine Mutter hatte zwar auch kein Korsett, aber sie war ja dann noch einige Wochen in Reha, wo ihr die richtigen Bewegungen gezeigt wurden. Das ist ja bei dir jetzt nicht der Fall.

Ob nach diesen 3 Monaten Breakdance wieder möglich ist, kann ich dir leider nicht sagen. Das kommt wahrscheinlich auch auf die persönliche Verfassung an u. wie alles verheilt. Meine Mutter hat heute – nach über einem Jahr – manchmal immer noch heftigere Schmerzen in der Bruchgegend. Aber das kann man eben auch nicht so gut mit dir vergleichen, weil sie ja schon einige Vorerkrankungen der Wirbelsäule hat, was bei dir wohl noch nicht der Fall sein wird.

Du solltest darauf achten, dich immer ganz gerade mit dem ganzen Körper um die eigene Achse zu drehen, wenn du dich mal umdrehen musst, auch im Bett wie ein Brett mit dem ganzen Körper drehen.

Mehr kann ich dir dazu nicht sagen.

Ich wünsche dir gute Besserung! :)* :)* :)* :)* :)* :)*

LG! @:)

atnGotheCr_4guxy


Auf jeden Fall ist der Dornfortsatz gebrochen, ob mehr weiß ich nicht ..

Irgendwelche Hilfsmittel habe ich nicht bekommen. Es wurde nur kurz gesagt das ich mich nicht verdrehen soll, nicht heben usw.

Ich frage mich sowieso wie man es mit 17 schafft sich an der Wirbelsäule zu verletzen ..

FFix un&d zFoxxie


Ich frage mich sowieso wie man es mit 17 schafft sich an der Wirbelsäule zu verletzen ..

Das hat nichts mit dem Alter zu tun! :|N Wenn man sich die Wirbelsäule blöd staucht durch Stürze, etc., kann es schon zu Brüchen kommen in jedem Alter!

Ich würde evt. an deiner Stelle nochmal eine Zweitmeinung einholen, zumal du ja keine Stütze bekommen hast u. keine Reha, in der du die richtigen Bewegungen lernen würdest. Denn wenn es richtig gebrochen ist, kann sich so ein Bruch bei falscher Bewegung auch mal verschieben u. das ist dann nicht so gut.

LG! @:)

F\enta


Ein Korsett ist NICHT notwendig. Und erst recht ist es nicht fahrlässig auf ein Korsett zu verzichten. Es ist "nur" ein Bruch des Dornfortsatzes.

Du wirst jeden Sport wieder machen können, wenn der Bruch verheilt ist.

F_ix2 undL Foxxie


@ Fenta:

Ein Korsett ist NICHT notwendig. Und erst recht ist es nicht fahrlässig auf ein Korsett zu verzichten. Es ist "nur" ein Bruch des Dornfortsatzes.

Okay, das wusste ich jetzt nicht. Konnte jetzt ja auch nur die Erfahrungen mit meiner Mutter einbringen. Aber bei ihr war auch nicht der Dornfortsatz gebrochen.

LG! @:)

ainoth1er_g5uy


Muss das Thema nochmal hochholen ..

Also es ist doch der Wirbelkörper gebrochen und wurde am Mittwoch mit Silikon aufgerichtet/stabilisiert wie auch immer.

Jedoch guckt es immer noch etwas raus was auch denke ich sich nicht ändern wird und ich muss in 6 Wochen röntgen und dann ja sagt der Arzt wies aussieht.

Meine Frage ist jetzt ob ich dann wieder Breakdance machen kann und ob ich mir nicht wieder schnell einen Wirbel sonstiges brechen könnte, vor allem da der gebrochene ja etwas heraus steht? Oder könnten meine Knochen generell schneller brechen?

EPhema/ligere NutAzer (#j325731)


Vielleicht solltest du es erst mal heilen lassen bevor du dir solchen Fragen stellst ???

Das wird dir der Arzt dann schon sagen was er für Prognosen für sportliche Betätigung für dich sieht ...

L3olag20x10


Wenn ein Bruch richtig verheilt ist, dann ist der Knochen um die Bruchstelle sogar stärker als zuvor. Man kann alles wieder machen. Natürlich kann aber auch da wieder etwas brechen, aber auf keinen Fall mit größerer Wahrscheinlichkeit als an einer anderen Stelle. Breakdance kannst du natürlich auch wieder machen. Die Erhöhung kann aber bestehen bleiben-ist bei mir auch so. Macht aber nichts aus.

L9ola2x010


Also in deinem Alter ist das so-es sei denn mit deinen Knochen wäre irgendetwas nicht in Ordnung, das hätte man dir aber gesagt. Ist man älter kommt es wieder auf andere Faktoren an.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH