» »

Innenmeniskus-Riss Hinterhorn Grad 3 – OP

3U2120meinxs


Da bin ich wieder, frisch operiert (1 Std im OP Raum wie ich gehört habe) :-)

Ich kann noch nix genaues sagen, außer dass er minimal geglättet hat, aber eben vorrangig genäht. Das Bein ist von oben bis unten bandagiert und einen Beutel hab ich jetzt trotzdem hängen.

Er hat noch gesagt, dass ich ne Motorschiene erhalte die dann aber auch wieder abgeholt wird und ne Orthese halt, aber mehr erfahr ich morgen in der Praxis beim Verbandswechsel. Die Schmerzen kann man bislang aushalten, wie en bisschen verstärkter Muskelkater.

Allen anderen Geschädigten eine gute Besserung

G`a|ggUii


Dann mal Glückwunsch zur überstandenen OP, wo hast Dich jetzt operieren lassen?

3,210m{einxs


Bei diesem Dr Gumpert Orthopädicum Frankfurt, operiert hat Dr Specht dann in der Tagesklinik in Hofheim und im Mom. ist der vermeintliche Muskelkater doch etwas extremer. Habe die Nacht zum Tag gemacht ;-D

30210rmeinxs


Also dann:

Gemacht hat er eine Resektion von hypertrophen Synovialiszotten im oberen Recessus. Zurückhaltende Knorpelglättung (2 gradiger Knorpelschaden) mit Entfernung ablösungsgefährdeter Anteile femoral medial.

Anfrischen der Meniskusbasis, Needling der Basis und der Kapsel. IM-HH-Refixation mit 2 Fastfix-Nähten, regelrechte Refixation, Mikrofrakturierung in der Notch.

Weiteres:

- 20KG Teilbelastung für 6 Wochen

- Knieorthese in 0° Stellung für 6 Wochen

- CPM Schiene für 6 Wochen (0-0-60°)

- Pfysiotherapie

- TENS für 6 Wochen

...

Ich weiß jedenfalls nicht, seit gestern nach der OP insgesamt 2 IBU 600 und wenns ruhig liegt geht es, bis auf Leiste und den halt seit 2 Monaten abnehmenden Muskel auf dem Oberschenkel. Wenn ichs Bein allerding in über/unter 0° bekomme, egal wieviel, kommts mir vor, als wenn man mir das Bein auseinanderreißt. Keine AHnung woher das rührt, auch keine Ahnung was ich morgen in der Physio machen soll, wenn man mein Bein nicht winkeln kann..

MAl hören, Lymphdrainage empfhielt er jedenfalls nach dem Zusatnd im Moment nicht.

S"chm%idtxi70


Das Knie ist frisch operiert, was erwartest Du? Auch wenn die Arthroskopieportale klein sind, wurde ja drinnen ordentlich was gemacht. Notfalls die Schmerzmedis erhöhen, 2 Ibu 600 sind ja nicht viel....

Dem Physio wird schon was einfallen....Hast Du einen Nachbehandlungsplan bekommen? Hast Du die Motorschiene schon?

3S210}meins


eine riesen schei** ich höre gerade, dass man mir die orthese nicht beauftragen kann, da die diagnose fehlt. ffm sagt, ich solle einen frankierten rückumschlag nach ffm schicken und die schicken mir ein nues rezept zu.. auf die frage nach den behandlungsplan kann man mir nix sagen, da man nicht in der sache steckt.. keine ahnung, soviel zu dr gumpert in ffm und seinen doktoren.

S.cJhmBidtix70


Das ist der Nachteil, wenn man sich nicht für die ortsansässige Variante entscheidet.... Und das meine ich komplett ohne Häme, aber es ist doch oft von Vorteil, wenn die Behandler vor Ort sind...

Ich drück aber die Daumen, dass sich alles bald klärt...

3+210mSeinxs


ja, da hast du recht, wäre mal mein erster und eigentlich auch alter chrurg mal zeitlich offener gewesen digt die kleinschreibung).

eine frage aber (ich konnte das jetzt klären mit dem rezept)..

er hat mir eine verstellbare teure orthese aufgeschrieben, dennoch für 6 wochen dir 0-0-0 stellung dazu. ich war gerade mit dem taxi im sanitätshaus und der meinte, das wäre unüblich diese stellung, a)wegen der verstellbaren orthese selbst ud b) dass mein knie nach 6 wochen ziemlich steif wäre. habt ihr da ne idee was da vllt. nicht stimmt? ich meine spontan, der doc will sicher gehen, dass ich im winel nicht belaste, andererseits soll ich lt. dem weiteren vorgehen mit 20 kilo belasten..

3+210mheinxs


ich habe gerade noch gesehen, da fehlen 2 vllt. wichtige hinweise zum weiteren vorgehen, ich kopiere, markiere die mal in fett.

Weiteres procedere:

- 20KG Teilbelastung für 6 Wochen, dann übergang in vollbelastung.

- Knieorthese in 0° Stellung für 6 Wochen, dann freigabe zur bewegung.

- passive bewegungsübubgen, CPM Schiene für 6 Wochen (0-0-60°)

- Physiotherapie

- TENS für 6 Wochen

- adäpuate analgetikagabe

- fortführung der thromboseprophylaxe bis zur kompletten mobilisierung (obwohl er heute sagte, nur um die 14 tage lang)

S"chKmid1ti70


Da würde ich versuchen, den Operateur per Telefon oder Mail zu kontaktieren...Bzw. Wer macht denn die Nachbehandlung?

Auch beim gleichen Krankheitsbild kann die Nachbehandlung von Operateur zu Operateur abweichen....

3E210m*einxs


Hi Schmidti, ich hab ihn am Handy erwischt und es ist so wie ich geschrieben habe. Er willaufgrund der Naht sicher gehen, deswegen die 6 Wochen auf 0° wenn ich unterwegs bin. Physio soll nur die Muskeln puschen und die Motorschiene soll ich täglich 2-3x a 20-30 Min nutzen. Die haben sie direkt bestellt und wird dann an mich ausgeliefert, vom Hersteller.. mir wird langsam das Ausmaß bewusst. Liebe Grüße.

SNchmiRdti70


Wird sicher etwas steif werden, aber das gibt sich wieder...Dazu hast Du ja auch die Motorschiene...

Ich hatte ja die Schultern jeweils 6 Wochen komplett ruhiggestellt (auch nur passive Physio und Motorschiene, ansonsten Orthese) und die Beweglichkeit kam relativ schnell und uneingeschränkt wieder...

Braucht halt alles Geduld.... @:)

G~a;gMgiHi


Kann schon ein paar Tage dauern bis die Motorschiene ausgeliefert wird, die müssen erst noch die Genehmigung der Krankenkasse abwarten und dann wird geliefert, so hat es mir zumindest der Lieferant erklärt.

Ist ja gut, dass Du den Operateur gleich noch erreicht hast und die Frage mit den 0 Grad klären konntest, hab ich so nämlich auch noch nicht gehört.

3e21G0meinxs


Hi Ihr :-)

Ja.. ich glaube das MRT hatte nicht so gut wiedergegeben, als das was dann war. Heute gehts jetzt endlich insgesamt zufriedener.. Gestern Ärger mit den Strümpfen, das erste Ärztehaus hatte mich wegen der Orthese im Stich gelassen, also noch woanders hin und von daher komme ich grad auch.. 100Euro fürs Taxi zu so jemanden der mir heute die Orthese angepasst hat und es tut einfach gut nach den vielen Fahrten jetzt alles erledigt zu haben und vor allem das Bein in einer ruhigen Lage zu spüren..

Ich sitze auch grad mal wieder. Zum Befund der 0° Stellung= auf den Bildern die ich zusätzlich bekommen habe sieht man das was er mir gesagt hat (der Doc) und auch gemacht hat. Es war praktisch komplett der Korbhenkelriss einmal ums Hinterhorn hochgeplappt und ins Gelenk geklappt, dadurch hat sich vermutlich auch der Knorpelschaden entwickelt was die Aussage des Darmstädter Arztes trifft, dass er schon einen Patienten hatte, der mit einem Meniskusriss ohne Knorpelschaden zu ihm kam und durch Verzögerung bereits nach einem Monat einen feststellbaren Knorpelschaden hatte.

Neben den beiden Nähten (da wurde so Kapseln hinter dem äußeren Rand des Meniskus plaziert und von vorne gegengenäht) wurde halt auch die komplette Basis des Meniskus durch in den Unterknochen kleiner gemeiselter Verankerungen fixiert, aus diesem Grund will er auf Nummer Sicher gehen und lässt mich aktiv das Bein für 6 Wochen nicht bewegen oder belasten. Ich bin da sehr gespannt ob es halten wird. Eine Garantie konnte er mir natürlich geben ist aber zumindest guter Dinge.

Auf die Schiene bin schon gespannt, im Moment stelle ich mir das etwas mittelaterlich vor..

Ich denke eine Entfernung hätte, so wie auf den Bildern zu sehen, eine komplettentfernung bedeutet und einen Meniskusersatz zur Folge gehabt.

3V210me-ins


So, heute war ich zum ersten mal zum Punktieren. Leider hatte sich ein Bluterguss gebildet, allerding rechts oberhalb der Kniescheibe. War aber bis auf die Btäubung, dem Einstich absolut ohne Gefühl/Schmerz.

Zwei Fragen habe ich aber:

- Was genau versteht man unter passiver Bewegung?

- Und warum soll/darf ein Kniegelenk nach einer Meniskusnaht nur zu einem bestimmten eingegrenzten Winkel bewegt werden?

Ich würde mich freuen, wenn mir darauf jemand eine Antwort geben kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH