» »

Rückenschmerzen, starke Schiefstellung der WS: Hexenschuß oder?

d&raegoabert hat die Diskussion gestartet


Hallo liebes Forum,

ich habe nun seit vorletzten Donnerstag extreme Rückenschmerzen, die nur ganz ganz langsam besser werden. Am vorletzten Samstag war ich sogar wegen der Schmerzen im KH. Am Montag ne Spritze vom Arzt und Tabletten ohne Ende. Dennoch tut jede Bewegung weh. Weiß gar nicht so recht was passiert ist, habe mich ins Bett gelegt mit starken Verspannungsgefühlen im Rücken und am nächsten Tag als ich aufgestanden bin ging gar nichts mehr.

Was mir angst macht ist eine für mich extreme Schiefstellung. Ich sehe aus wie ein menschliches Fragezeichen. Bin total nach links gebogen , das sieht gar nicht gesund aus.

Nen Termin beim Orthopäden habe ich erst am 16.05. , es ist unglaublich aber ich war persönlich dort habe mich am Tresen festgehalten und wurde dennoch weggeschickt, weil es zu voll ist.

Ich würde echt gerne ein Bild von mir einstellen damit ihr die Krümmung mal seht, sieht echt beängstigend aus.

In den Beinen habe ich keine Schmerzen.

Was meint ihr ? Wer kennt so eine starke Krümmung auch ?

Antworten
PIiMa0x509


Ich vermute, daß die starke Krümmung von einer Schonhaltung kommt, die du bewusst oder unbewusst eingenommen hast.

Es liest sich ein wenig, als hättest du auch Angst, was dich vermutlich weiter verspannen und in Schonhaltung gehen lässt. Das macht das ganze nicht besser.

Nimmst du die Tabletten regelmässig?

Was hast du denn bekommen?

d`ra.go<ber?t


Hallo PiMa,

ja das macht mir langsam Angst. Heute ist der 11.te Tag und ich kann höchstens 10 Minuten lang stehen dann brennt es wie Sau und ich habe sogar das Gefühl meine Hüfte tut weh. Schlafen ist ein Problem, weil ich mich nicht drehen kann wie ich das möchte.

Habe im KH zuerst IBU 600 und Novalminsulfon oder wie das heißt bekommen. Jeweils 3 am Tag. Dann am Montag bei meinem Hausarzt ne Spritze ich glaube er sagte was von Tramadol und ein wenig Cortison. Dazu ein Rezept über Tramadol Tabletten. Die habe ich aber nicht genommen, sind mir zu krass wenn ich lese was das ist. Nehme nun Diclo 50mg und es reicht. Liegen kann ich, sitzen geht auch wenn ich leicht zur Seite "hänge" nur gehen und stehen ist nicht so. Bücken geht auch nicht wirklich.

Habe ne Möglichkeit gefunden mit dem Foto.

Sieht da aber irgendwie nicht sooo schlimm aus finde ich aber nun gut.

Der Arzt im KH meinte das mit dem "Sie sehen aus wie ein menschliches Fragezeichen"

[[http://www.directupload.net/file/d/3612/cwz9abdi_jpg.htm]]

Elhem.ali5ger NAutzPer =(#3257x31)


Das schiefe ist eine klassische Ischiashaltung, die man auch beim Hexenschuss hat.

Wärme, Stufenlagerung, Schmerzmittel, moderate Bewegung in Form von Spaziergängen und bloß nicht den ganzen Tag nur im Bett und auf der Couch liegen ....

Bewegen, sonst verspannen die Muskeln noch mehr ...

EDhemalig.er Nu%tzer (#3257x31)


Das ganze nennt sich dann in schlau Lumbago wenn es nicht in die Beine ausstrahlt ...

d8rag\obexrt


Hallo,

vielen Dank für die schnellen Antworten.

Und ein Hexenschuß hält soo lange an ? Ich dachte immer, dass ist ne Sache von ein paar Tagen.

Was unterscheidet das denn vom Bandscheibenvorfall (meine Angst) ? Ich lese im Internet Ausstrahlung in die Beine. Das heißt, ich hätte richtige Schmerzen in den Beinen wie auch gerade im Rücken ? Kribbeln habe ich auch nicht, es kam nur 2mal vor jetzt, dass meine Füße voll heiß wurden. Keine Schmerzen, keine Schwäche oder Taubheit aber eben warm ohne Ende. Hatte den Wunsch mich Barfuß auf die kalten Fliesen in der Küche zu stellen.

EXhemaligeKr Nutzer (x#325731)


Ein Hexenschuss kann ein paar Tage dauern, aber auch deutlich länger ...

Ein Bandscheibenvorfall zieht in den meisten Fällen bis ins Bein weil meist die Nervenwurzel bedrängt ist. Das hast du nicht.

Außerdem ist es vollkommen egal ob es ein Bandscheibenvorfall ist oder nicht, die Behandlung ist die gleiche wie jetzt auch schon ...

S'chDwarz;eBluxme


Meistens ist die Schonhaltung schlimmer als der Hexenschuss selber.

Die Gelehrten streiten sich, ob nun Wärme für die verspannten Muskeln oder Kälte für die evt. entzündeten Nervenenden gut ist.

Ich habe immer das gemacht, was ich für gut empfunden habe.

Zu den Medis: Tramal ist ein Hammer. Ich habe immer Tilidin Tropfen zu Hause. Ja, das ist BTM.

Wenn ich aber einmal den Schmerzpunkt durchbrochen habe, d. h. dass ich wieder gelockert und ohne Schonhaltung laufen / gehen konnte, ist mir von der Sekunde an besser geworden.

A*lexa.ndraxT


Entstehen die Schmerzen im Bereich der unten Wirbelsäule?

Hast Du den Arzt auf eine Blockade des ISG angesprochen? Da kann der Ischias massiv betroffen sein. Und wenn die Blockade nicht gelöst wird helfen Medis wenig. Ich kenne es aus eigener Erfahrung.

Wenn Du Dich auf den Rücken legst... kannst Du die Beine anheben? Wenn ja, dann kannst Du die Bandscheibe ausschliessen. Wenn Du nur mit einer Drehbewegung nach vorne Dich beugen kannst ist eine Blockade der ISG durchaus eine der möglichen Ursachen.

E?hemal@iger 'Nutzer (#<3257x31)


Dazu ein Rezept über Tramadol Tabletten. Die habe ich aber nicht genommen, sind mir zu krass wenn ich lese was das ist

Kann man nehmen aber bitte nicht bei Bedarf sondern nach Uhrzeit ... Wenn die Schmerzen in ein paar Tagen besser sind kann man die absetzten ...

Die sind weniger schlimm als ihr Ruf. Habe lange zeit Tilidin genommen und nehme nun Palexia ...klingt alles schlimmer als es tatsächlich ist wenn man es denn richtig einnimmt ...

PriMa05x09


@ Dragobert

So habe ich auch ausgesehen im November 2012.

Aufrecht laufen, mehr als 100m war nicht drin. Liegen tat weh, sitzen....einfach alles.

Meine Angst hat das alles noch viel schlimmer gemacht und ich habe mich dann wirklich auch zu viel geschont.

Im KH war ich auch an einem Sonntag, weil ich nicht aufrecht stehen konnte. Morgens in der Küche brauchte ich nen Stuhl, weil ich nicht mal ein Brot im Stehen schmieren konnte. Es war schrecklich.

War bei zwei Orthopäden und beide sagten mir, daß es die Muskulatur ist.

Das ganze ging von November bist ungefähr April.

Ich habe mir manuelle Therapie auf Anraten einer Physiotherapeutin verordnen lassen. Das hat mir viel gebracht.

Danach habe ich angefangen zu walken.

Mein erstes Ziel war hier in den Straßen eine Runde von 400m. Was war ich stolz, als ich die geschafft habe. Ich habe gelernt auch mal durch den Schmerz hindurch zu laufen und so eine Schonhaltung zu vermeiden.

Ich habe auch heute immer wieder noch Rückenschmerzen. Aber ich vermeide die Schonhaltung...auch wenn es weh tut.

Und elf Tage finde ich noch keine Zeit. Das könnte noch ne ganze Weile gehen, aber du musst was gegen diese Haltung tun.

Habt ihr eine Therme oder so in der Nähe? Warmes Wasser eben? Sauna?

c)hi


Tramadol sind wirklich nicht so schlimm. Heute bekommt man eh nur noch die Retardtabletten. Ich hab ne Weile 200mg Tramadol genommen und bin jetzt auf Tilidin umgestiegen. Ich hatte letztens einen Hexenschuss. Nach den Spritzen beim Arzt hab ich mich 2 Tage geschont, weil ich eh kaum laufen konnte. Dann hab ich mich wieder mehr bewegt und kgg gemacht (fast ohne Gewichte halt) und war öfter in der badewanne. Inzwischen bin ich beinahe wieder auf dem Stand wie vor dem Hexenschuss angekommen. Ohne gescheite Schmerzmittel hätts noch länger gedauert. Mit Schmerzen und in Schonhaltung kann man nicht vernünftig trainieren.

d7ragob ert


Wow, vielen lieben Dank für eure zahlreichen Antworten. Ich will mal alles vernünftig beantworten. Eins kann ich schon mal sagen, die Angst habt ihr mir genommen. Ich hatte im Kopf abgespeichert Bandscheibenvorfall (für den Fall es wäre einer) = krüpel für immer, nie wieder schwer heben, nie wieder uneingeschränkt was machen, lebenslang und wiederkehrend Schmerzen, usw. also voll das Horrorszenario. Lese aber immer mehr und mehr, dass das heutzutage sehr stark verbreitet ist und man es sogar haben kann ohne irgendwas zu merken.

Außerdem ist es vollkommen egal ob es ein Bandscheibenvorfall ist oder nicht, die Behandlung ist die gleiche wie jetzt auch schon ...

Das sagte der Arzt im Krankenhaus auch :)^ Zeigt mir auch, dass es nicht so schlimm ist wie oben beschrieben.

Die Gelehrten streiten sich, ob nun Wärme für die verspannten Muskeln oder Kälte für die evt. entzündeten Nervenenden gut ist.

Ich habe mich für Wärme entschieden und es hilft ein kleines bißchen gegen die Muskelschmerzen. Die sind ja mittlerweile hart wie Stein. Ich nehme Finalgon Salbe und habe mir jetzt auch diese ABC Pflaster gekauft. Badewanne ist noch nicht so drin, komme nicht wirklich rein und hätte Angst dann nicht mehr rauszukommen.

Entstehen die Schmerzen im Bereich der unten Wirbelsäule?

Hast Du den Arzt auf eine Blockade des ISG angesprochen? Da kann der Ischias massiv betroffen sein. Und wenn die Blockade nicht gelöst wird helfen Medis wenig. Ich kenne es aus eigener Erfahrung.

Morgens in der Küche brauchte ich nen Stuhl, weil ich nicht mal ein Brot im Stehen schmieren konnte. Es war schrecklich.

Genau so ist es bei mir, ich sitze beim Brote schmieren lieber als zu stehen.

Wir haben nix in der Nähe leider, ich glaube 30Km weiter ist eine aber würd ich mich noch nicht trauen, wie gesagt selbst Strümpfe oder auch Boxershorts sind ne Herausforderung. Lege die auf den Boden, steige mit den Füßen rein und ziehe sie dann aus der Hocke hoch ;-D

Danke auch für die Rückmeldungen zu den Medis, ich probiere es dann doch mal mit den verschriebenen Tramadols.

Wenn Du Dich auf den Rücken legst... kannst Du die Beine anheben? Wenn ja, dann kannst Du die Bandscheibe ausschliessen. Wenn Du nur mit einer Drehbewegung nach vorne Dich beugen kannst ist eine Blockade der ISG durchaus eine der möglichen Ursachen.

Ne, ich war ja nur beim Hausarzt und im KH davor und ich wußte zu dem Zeitpunkt auch nichts von einer ISG Blockade. Ich kann das linke Bein ganz hoch heben, das rechte vielleicht 40cm vom Boden dann tuts weh. Also richtig hoch geht nicht. So ist es auch mit Strumpf anziehen am rechten Fuß, kann höchstens das rechte Bein über das linke Knie tun und dann versuchen den Strumpf drüberzuziehen. Nach vorne Beugen ist fast gar nicht drin, wenn ich nach unten muß dann über die linke Seite also ich gehe richtig nach links runter so wie ich auch krumm bin.

dUraTgob^ert


Entschuldigt bitte den Fehler, habe irgendwas durcheinander gebracht beim Zitieren. Ich hoffe es lässt sich lesen. Die Antworten sind jetzt nicht unbedingt untereinander.

Emhemalitger Nut"zer (1#32573x1)


ch hatte im Kopf abgespeichert Bandscheibenvorfall (für den Fall es wäre einer) = krüpel für immer, nie wieder schwer heben, nie wieder uneingeschränkt was machen, lebenslang und wiederkehrend Schmerzen, usw. also voll das Horrorszenario

Das stimmt nicht ...

Ich habe mich für Wärme entschieden und es hilft ein kleines bißchen gegen die Muskelschmerzen. Die sind ja mittlerweile hart wie Stein

Die Muskeln werden auch dein Hauptproblem sein ...

Warte mal ein paar Tage ab, dann wird es vermutlich besser werden

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH