» »

Rückenschmerzen, starke Schiefstellung der WS: Hexenschuß oder?

AulexanwdrxaT


Bei der ISG wirst Du am Becken fixiert durch das Körpergewicht des Therapeuten und Dein Oberkörper abgedreht. Dann hört man es deutlich im Beckenbereich und spürt es auch. Frag einfach nächstes Mal nach was denn nun genau gemacht wurde – falls es Dich interessiert. Was Du mit "umgeklappt" meinst verstehe ich nicht ganz.

Brennen in den Fusssohlen ist normal bei sowas... hat mit den Nerven zu tun d.h. genauer dem Ischias.

Eine Bildaufnahme wurde nie gemacht d.h. sowas wie Röntgen etc.?

Man hätte dies alles schon viel früher machen können und Du hättest weniger leiden müssen. ;-)

A lexanrdraT


Hier Infos zur ISG – falls es Dich interessiert: [[http://de.wikipedia.org/wiki/Iliosakralgelenk]]

dXraOgobQert


Vielen Dank Alexandra !

Ein Röntgenbild wurde mal gemacht vor 3 Monaten, ne Steilstellung der Wirbelsäule hätte ich, sonst war nix zu sehen.

Umklappen war auch Quatsch von mir. Ich lag auf der Seite, das untere Bein ausgestreckt, das andere sollte ich angewinkelt in die Kniekehle legen, dann hat er mit einer Hand an meinem Becken gedrückt und mit der anderen hat er einen Arm von mir gehalten. Also ist mein Becken Richtung Liege gegangen und mein Oberkörper andersherum. Also oben als ob ich mich auf den Rücken lege wieder und mein Becken aber mit meiner "Vorderseite" nach unten statt mit dem Po ;-D

Ich muss gerade selber grinsen über meine Erklärungsversuche. Ich hoffe es war verständlicher als nur "umgeklappt".

Ok, das beruhigt mich. Ist jetzt im Sitzen weg, so wie im Stehen auch nicht. Aber in dieser Position in der Liege da brannte es wie Feuer und fing an zu kribbeln irgendwann. Aber wenn das dazugehört dann ist ja gut.

Morgen wieder KG und übermorgen auch. Er meinte, er kann durch die Schmerzen noch nicht so viel machen, außer ganz sachte Lockerungen der Muskulatur. Sobald es besser ist soll ich irgendwelche Übungen machen. Insgesamt bin ich dort zufrieden mit dem Physio, ich kann es leider nicht beurteilen, weil mir die Erfahrung fehlt aber vom Gefühl her gibt er sich große Mühe.

Was mir auch gefallen hat, er stand hinter mir und hat meine Arme umschlungen und wollte mich etwas nach links und rechts bewegen. Ich aber dachte der will nun auch an der HWS was machen und da habe ich oft gelesen, dass das gefährlich ist. Also habe ich gleich Stopp gesagt und meinte du willst mir jetzt aber nicht die HWS einrenken ? Und er meinte "Nein, HWS einrenken machen wir hier grundsätzlich nicht, das ist zu gefährlich und sollte man lieber gar nicht machen"

Für mich ein Zeichen von verantwortungsvollem Umgang mit den Patienten.

A_lexaTndraT


Hallo

Das was man mit Dir angestellt hat war wirklich lösen der ISG. Hatte ich also Recht mit meinem Verdacht auf ISG.

Beim anderen (der "Umarmung") hat man eher versucht im Bereich der oberen Wirbel zu lösen. Mein Chiro macht dies auch wenn ich im oberen Bereich blockiert bin.

Den Hals macht er liegend unter Zug und dann ein Drehen. Anfangs unangenehm und ich hab Mühe wirklich locker zu lassen... aber wenn es ein Fachmann macht ist es danach eine Wohltat.

Wenn Du mal wieder ne ISG-Blockade hast kannst Du Dich auf den Rücken legen. Der Schultbereich bleibt am Boden und das Becken dreht sich ab wie wenn Du Dich auf die Seite legen möchtest. Vorsichtig ausführen und die Blockade löst sich... schlimmstenfalls kann ich so meine ISG-Blockade zumindest so lösen, dass sie ertragbar ist bis ich zum Chiro kann. Im Netz gibt es einige Uebungen zur Deblockade. Meiner Chiro ist auch Arzt und so brauch ich keine Ueberweisung. Hab mal meinen Chef gefragt der Arzt ist... er meinte, dass er bei uns in der Schweiz sowas immer zum Chiro überwiesen wird. Lag ich doch nicht so falsch. ;-)

Sprich Deinen Therapeuten ruhig auf das Kribbeln in den Fusssohlen an. Ich werde immer kontrolliert bevor man mich deblockiert mit Bewegungstests. Eben liegen auf dem Rücken und anheben der Beine zeigt ob die Bandscheibe betroffen ist. Dann kann man auch schauen wie stark der Ischias betroffen ist mittels Tests die zeigen ob Du unterschiedliche Empfindungen hast. Und Brennen an den Fusssohlen hatte ich auch schon. Ich hab immer mal wieder die ISG blockiert – kann sie in den meisten Fällen selbst lösen.

Machst Du Sport? Ich würde Dir empfehlen den Rücken etwas zu stärken. Mach ich auch und hab seither weniger Probleme. Leider kann so ne ISG-Blockade immer wieder auftreten.

Lieben Gruss

Alexandra

E\hemaligeIr NIutzer &(#325731)


Ich lag auf der Seite, das untere Bein ausgestreckt, das andere sollte ich angewinkelt in die Kniekehle legen, dann hat er mit einer Hand an meinem Becken gedrückt und mit der anderen hat er einen Arm von mir gehalten. Also ist mein Becken Richtung Liege gegangen und mein Oberkörper andersherum. Also oben als ob ich mich auf den Rücken lege wieder und mein Becken aber mit meiner "Vorderseite" nach unten statt mit dem Po

Das macht mein Physio auch jedes mal, bzw. ich mache das mittlerweile auch selber. Kann Blockaden mittlerweile auch lösen wenn ich im stehen ins Hohlkreuz gehe ...

weil mir die Erfahrung fehlt aber vom Gefühl her gibt er sich große Mühe

Klingt sehr danach das er Manualtherapeut ist. Dann kannst du davon ausgehen das er weiß was er tut und sein Handwerk beherrscht

Nein, HWS einrenken machen wir hier grundsätzlich nicht, das ist zu gefährlich und sollte man lieber gar nicht machen

Physios machen bei sowas auch vorsichtige Mobilisation, da kann nichts passieren. Ich lasse meinen physio auch an die HWS, zumal ich auch Probleme mit den Kopfgelenken habe

d}rag6oberxt


Wie genau meinst du das mit dem auf dem Boden liegen und anheben der Beine ? Flach liegen, Beine ausgestreckt und dann hoch ? Also im komplett durchgestrecktem Zustand hoch heben ? Wie hoch sollte ich kommen ? Und wenn es dann weh tut beim nach oben heben dann ist es die BS ?

Leider mache ich keinen Sport, sollte ich aber dringend tun und werde ich auch sobald es wieder möglich ist. Das habe ich mir versprochen. Das wäre vielleicht gar nicht gekommen wenn ich fitter gewesen wäre. Der Therapeut sagte heute, ich sei sehr "instabil" an der Wirbelsäule unten, Muskeln seien viel zu schwach und die Wirbelsäule hätte viel zu viel Bewegungsspielraum nach links und rechts.

E0hemal0iger 0Nutpzer (0#3x25731)


Das Problem haben viele. Du musst die komplette Rumpfmuskulatur kräftigen also Bauch und Rücken

d)ragMobexrt


Das Problem haben viele. Du musst die komplette Rumpfmuskulatur kräftigen also Bauch und Rücken

Bin ich jetzt gerne bereit zu nach dieser Erfahrung.

Irgendwas ist gerade verkantet bei mir, so fühlt es sich an. War kurz im Keller und dann 4. Etagen wieder hoch und kann kaum gehen. Ohne das ich Ahnung von habe aber DAS Gefühl jetzt fühlt sich echt an wie ein Blockade. Als ob irgendwas nicht richtig flutscht, es schmerzt sehr stark in der Hüfte, rechte Hüfte genauer gesagt. Keine Ahnung was ich beim Treppen steigen nun schon wieder falsch gemacht habe. Ich glaube die Drehung wenn man von einer Etage unten ist und dann ne schwungvolle Drehung nach links macht Richtung nächste Treppe nach unten. Da ist irgendwas wieder passiert.

Ich drehe langsam echt noch durch :-(

Ephemali9ger gNutze`r (#D3257p31)


Das ist das ISG, wenn das blockiert, dann kann der Schmerz bis in die Leiste bzw Hüfte ziehen kann ...

AulexanrdraT


Wie genau meinst du das mit dem auf dem Boden liegen und anheben der Beine ? Flach liegen, Beine ausgestreckt und dann hoch ? Also im komplett durchgestrecktem Zustand hoch heben ? Wie hoch sollte ich kommen ? Und wenn es dann weh tut beim nach oben heben dann ist es die BS ?

Flach auf dem Rücken liegen und die Beine nach oben nehmen. Ob sie dabei etwas angewinkelt oder gerade sind ist unwichtig. Aber wenn die BS mit betroffen ist wird der Schmerz Dich relativ schnell blockieren.

Ja, solche Drehbewegungen sind bei einer ISG-Blockade sehr schmerzhaft. Du musst Geduld haben. So ne Blockade wie Du sie hat ist nicht in einmal gelöst.... Du wirst noch ein paar Termine wahrnehmen müssen. Und bitte nicht übertreiben..... keine Schonhaltung – aber trotzdem bewegen. Und am besten nimmst Du Schmerzmittel ein. Ich hab immer Schmerzmittel und dies nicht zu knapp bei sowas.

Ja, eine gute Rückenmuskulatur stärkt die Wirbelsäule. Lass Dir auf jeden Fall mal vom Therapeuten Uebungen zeigen wie Du Deinen Rücken stärken kannst. Ich mach es auch und es hilft sehr.

d"ragobxert


Hallo,

ich glaube ihr habt wirklich recht. Ich kann mich im Bett drehen, ich kann ohne Probleme mittlerweile wieder aufstehen, also auf die Seite und dann hoch, alles fast ohne Schmerzen. Das alles ging gar nicht, ist jetzt so gut wie weg. Kann mich auch leicht bücken. ABER..... ich stehe auf und gucke in den Spiegel und bin fast gerade, freue mich. Gehe ins Bad, in die Küche und zack voll der Schmerz hinten rechts, sehr weit außen also von der WS entfernt in Hüftnähe und schon bin ich schief. Also ich stehe gerade auf (relativ) und dann passiert irgendwas und ich bin wieder krumm und kann selbst beim Brote schmieren schlecht stehen, es brennt und schmerzt.

Das war auch gestern beim Physio fällt mir gerade ein. Er sagte als ich lag "Du liegst gerade" , ich hoch auf den Po, Beine hangen vom Tisch runter und er sagte "Du sitzt auch gerade" und als ich dann aufgetreten bin ein Schmerz und zack wieder schief.

Nur es war definitiv zuerst die WS, da war der Schmerz und ich konnte gar nichts mehr. Jetzt ist es scheinbar das ISG. Was war zuerst ? Kann das eine durch das andere kommen ?

Nochmals vielen lieben Dank an alle die sich echt mühevoll beteiligen und mir helfen :)^ :)= DANKE

Ich will nicht jammern aber es belastet mich echt auch psychisch langsam. Ein paar Tage ist ja schön und gut aber fast 2 Wochen schlaucht echt extrem. Ich merke, dass ich auch langsam total erschöpft bin.

Ehhema%liger, Nut`zer (#32x5731)


Du musst ganz dringend anfangen deine Muskulatur zu trainiren, sonst wirst du da immer wieder Probleme mit bekommen.

Rücken liegt immer in der eigenen Hand ....

d-ra\gobxert


Ja, du hast recht. :)z

Ich habe gerade den "Test" gemacht auf dem Boden liegend. Einzeln bekomme ich jedes Bein komplett ausgestreckt bis fast ganz nach oben, also fehlt nicht viel zu 90 Grad. Beide gleichzeitig ist mir zu anstrengend im Sinne von, dass da ein Schmerz ganz unten im Kreuz auftaucht. Beim rechten Bein fällt mir auf, knackt es bei jedem absetzen des Beines irgendwo im Kreuz. Knack und unten ist das Bein, wieder hoch..... langsam runter und wieder knack.

Muss das dem Physio heute mal erzählen.

E_hemali#ger~ Nutzyer (#325x731)


das ist eine einfache Blockade. Wenn du ein Bandscheibenproblem hättest könntest du das betreffende Bein kaum anheben weil der Ischias dann auf Dehnung kommt

AplexXandraxT


Ich will nicht jammern aber es belastet mich echt auch psychisch langsam. Ein paar Tage ist ja schön und gut aber fast 2 Wochen schlaucht echt extrem. Ich merke, dass ich auch langsam total erschöpft bin.

Kann ich verstehen.... ich leide auch jedesmal wenn ich nur noch auf allen Vieren aus dem Bett komme und auf den Klo nicht mehr aufstehen kann etc. Es tut tierisch weh und gerade beim Becken verunmöglicht es einem alles. Schmerzen im oberen Rücken sind besser auszuhalten... die habe ich wegen Morbus Scheuermann chronisch. Aber im Lendenbereich sind sie sehr unangenehm.

Deine Bandscheibe ist nicht betroffen – dann könntest Du das Bein nicht mehr anheben. Ein "Knacken" ist eine Deblockade und wenn es nicht schmerzt harmlos. Dies wird Dir ab und an auch im Alltag passieren, dass es bei einer Bewegung oder Muskelbelastung im Bereich der ISG mal knackt. Manchmal drehe ich mich um weil mich jemand ruft (Drehung aus dem Becken raus) und schon knackt es. Ohne Schmerzen kein Problem – sagen mal Chiro und mein Chef.

Typisch für ne Blockade einer ISG ist auch, dass man sich nicht vorne runter beugen kann sondern mit einer leichten Drehbewegung zur Seite sich nach unten beugt um zb. die Schuh zu schnüren.

Oft ist die Blockade als erstes da. Dann geht man in eine Schonhaltung und dann verkrampft und blockiert weiteres. Deine Haltung ist aber schon extrem gewesen. Daher empfielt man bei sowas auch Schmerzmittel damit man nicht in eine Schonhaltung geht und mehr "kaputt" macht dadurch als hilft.

Schön, dass es Dir besser geht. Lass Dir vom Therapeuten mal Uebungen zeigen die Deinen Rücken stärken.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH