» »

Gelenkknacken

mta usLi08 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr alle,

Meine Frage dreht sich wie die Überschrift schon sagt um knackende Gelenke. Ich weiß, dass das eigentlich nicht schlimm ist wenn man dabei keine Schmerzen hat. Aber ich erkläre am besten mal um was es genau geht:

Eigentlich hat bei mir nie ein Gelenk öfters geknackt, auch absichtlich knacken (wie es manche zB mit ihren Fingern machen) konnte ich nicht.

Vor etwa einem Jahr hat es angefangen, dass meine linke Schulter immer öfters geknackt hat. Vor allem bei Rotationsbewegungen aber auch wenn ich einfach nur den Arm nach vorne strecke oder mit den Schultern zucke. Besonders im Liegen merke ich es, da reicht es wenn mein Freund mich streichelt (also wirklich sanft!) und da ist das Knacken, ohne dass ich mich bewusst bewege. Kurz nach der linken kam die rechte Schulter dazu, da ist es noch nicht ganz so extrem wie links aber kommt dem auch immer näher. Meist passiert es unabsichtlich, ich kann es allerdings auch provozieren bzw. muss es manchmal weil es sich sonst seltsam anfühlt. Es ist sowohl deutlich hör- als auch fühlbar.

Vor ein paar Monaten kam dann das linke Knie dazu. Da knackt es irgendwo außen, schwer zuzuordnen wo genau. Wenn ich die Beine übereinander schlage muss ich ca alle 5 Minuten das Bein kurz anspannen und es knacken lassen. Im liegen etwa alle 10-15 Minuten mal anwinkeln mit dem gleichen Ergebnis. Schmerzen habe ich dabei keine, davor ein seltsames Gefühl, dann ein helles knacken und danach ist alles wieder normal.

Seit einigen Wochen auch noch die Hüfte auf der rechten Seite. Das ist nur ein paar mal am Tag, aber dafür dann umso lauter und hört sich sehr dumpf an. Ich muss das Bein leicht nach außen drehen und das ist ein richtig befreiendes Gefühl weil es sich davor meist sehr seltsam anfühlt. Ich kann nicht genau beschreiben was es ist, irgendwas fühlt sich davor einfach "falsch" an.

Wie gesagt, es heißt knacken ohne Schmerzen ist nicht schlimm. Aber es ist schon ein bisschen lästig und dass das alles eben innerhalb von so kurzer Zeit anfängt finde ich auch etwas komisch. Bin 22, also sollte noch nicht in einem Alter sein, in dem man einrostet ;-)

Habt ihr vielleicht eine Idee an was das liegen könnte? Danke euch schon mal!!

Liebe Grüße

Antworten
3A210mexins


Hi,

ich hatte über Jahre hinweg in meinem rechten Knie immer wieder ein hörbares Knacken. Ich konnte gefühlt und ich meine auch gehört sogar lokalisieren, dass es die Innenseite war (aber immer ohne Schmerzen).

Zuletzt hatte ich letztes Jahr einen langen beruflichen Termin im Sitzen, wo ich meine Beine ständig übereinander geschlagen hatte.

Am Tag darauf war mein Knie über Tage angeschwollen (ich bin da nicht zum Arzt und rieb mir eine Sportsalbe auf – nach ein paar Tagen ging die Schwellung zurück und gut war).

Insgesamt war vor dem Knacken immer kurzfritig wie eine Versteifung im Gelenk zu spüren, bis es dann geknackt hatte und sich wieder frei angefühlt hatte.

Vor einem Monat gab es bei einem doch recht leichten Verdrehen dieses Beines wieder und zwar ein sehr lautes Knacken gefolgt von heftigen Schmerzen..

Ob das und wenn nicht was anderes bei dir der Fall ist kann ich dir nicht sagen, aber bei mir steht nun ein OP Termin an, durch einem 3. gradigen Meniskusriss und dem Verdacht, dass auch etwas mit dem Kreuzband nicht stimmt.

Insgesamt habe ich in dem Monat jetzt erfahren, dass im Knie z.B. ein Knacken als mögliche Ursache für Band und Menisken zu deuten ist.

Dein Alter hat da jetzt in erster Linie wenig mit zu tun.

m"auisi0x8


Vielen Dank für deine schnelle Antwort! Und ich wünsche dir alles Gute für deine OP!

An Meniskus oder Bänder hatte ich gar nicht gedacht, da es kein Trauma gab sondern einfach so ohne irgendeinen Vorfall angefangen hat. Aber dein Fall zeigt ja, dass das keine Garantie ist...

Geschwollen ist keines der Gelenke, auch nach Belastung nicht. Schmerzen habe ich beim knacken auch keine, wenn überhaupt Schmerzen unter Belastung (z.B. manchmal beim Joggen in Knie und Hüfte oder im Knie beim Treppen runter steigen) aber da knackt es normalerweise im selben Moment nicht.

Da mehrere Gelenke innerhalb von kurzer Zeit damit angefangen haben, dachte ich an Haltungsfehler oder muskuläre Dysbalancen. Ich habe aber ehrlich gesagt gar keine Ahnung vom menschlichen Körper, das war nur so eine Idee. Kann das sein, also fangen Gelenke wegen so etwas an zu knacken? Oder habt ihr andere Ideen?

3~210meWinxs


Tada.. 8-)

Ich will dir keinen Bammel machen..

Aber bei mir, rückblickend seit einem Monat, hatte ich viele Jahre lang das Gleiche (siehe was ich geschrieben habe).. keine Schmerzen, keine Schwellungen nur das eben.

Die eine Schwellung kam erst letztes Jahr und ging wieder..

Traumata, zumindest welche die ich spürte hatte ich auch nie, bin aber früher stark Skateboard gefahren (Metertief ind en Abgrund gesprungen) und.. naja, unsre Körper besitzen zwar das gleiche System, aber die Ausprägungen sind eben sehr individuell.

Generell empfehle ich aus heutiger Sicht das Training der Beinmuskulatur, leider bin ich seit bestimmt 2 Jahren weniger aktiv gewesen als vorher und habe dazu 10 Kilo zugenommen innerhalb des letzten Jahres und so können viele Aspekte zusammenkommen, die den armen Gelenken zusetzen können.

Kannst ja auch mal zum Arzt gehen.. meiner sagte mir, ich glaube so vor 2 Jahren war ich wegen dem Knacken mal bei ihm, dass das nix tragisches wäre. Derselbe sagte mir vor einem Monat, der Riss wäre frisch etc. .. 3 andere sagten, der wäre alt und nur jetzt durch einen dummen Zufall (ich denke die Zufälle die ich beschrieben habe) ein Stück weiter eingerissen.

Mach dich jedenfalls nicht verrückt, im Moment gibts wohl gar keinen Ansatz irgendwelche operativen Dinge durchzuführen! Allein das Abchecken würde ich tun, da viele kleinere Schäden eh bei fast jedem früher oder später kommen und man mit vielen nichtoperativen Maßnahmen diesen Schäden einhalt gebieten kann.

Auch dir alles Gute.

E9hem?aligehr? N3utzper (#325x731)


Gelenke knacken nun mal und wenn es in verschiedensten Gelenkan auftritt und dabei nicht weh tut hat es auch keinen Krankheitswert ...

Manchmal sind es auch schlicht und ergreifend Muskeldysbalancen die sowas machen.

mJauzsi0x8


Nein kein Sorge, Angst gemacht hast du mir nicht. Aber vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast so ausführlich zu antworten und deine Situation zu erklären! Muskulatur stärken ist bestimmt sinnvoll, danke!

Auch danke an Mellimaus, genau darum ging es mir. Ich hab ja auch gar keinen Krankheitswert vermutet, das einzige was mich irritiert hat war dass so viele auf ein mal damit anfangen. Aber weil ich wie gesagt echt keine Ahnung von unserem Körper habe, wusste ich nicht ob die Theorie mit den Muskeldysbalancen überhaupt hinkommen kann ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH