» »

Brauche Knie-Tep

rlos}aalxf


die mf ist noch ein versuch vor der TEP.

genau kann man nie sagen wielang es dauert. sind nur Erfahrungen. die ich erfrage.

da ich ja erst 39Jahre alt bin. will der Oberarzt noch nicht. 3Ärzte vorher sagten das es wahrscheinlich nix bringt. jetzt wird halt Feindschaft und mehr oder weniger vor Ort entschieden.

und da ich noch schrauben im knie hab. sagte er die müssen Sowiso vor der TEP raus. deswegen wird der versuch mit MF gemacht.

E-hemaligQer Nutz1er (#O32573x1)


3Ärzte vorher sagten das es wahrscheinlich nix bringt

Das Risiko geht man ein. Aber es hängt auch vom Ort ab wo die MF gemacht wird, ab der Femurkondule sicher erfolgsversprechender als an der Patella.

Aber es ist immer eine 50/50 Sache, es kann gut gehen und neuer Faserknorpel entsteht oder es geht nicht gut.

Aber das einzige was du verlierst sind ein paar Wochen an Krücken. Prinzipiell kannst du nur gewinnen. Und es ist schon sehr vernünftig erst alles andere zu probieren als eine TEP, denn die ist endgültig und irgendwann ist Schluss, dann kann die auch nicht mehr gewechselt werden.

Daher immer erst alles ausschöpfen bevor man zum ultima ratio greift ...

3p210fmeiZnxs


Ja, das hatte ich auch so gelesen.

Was ich als Nachtrag noch vllt. zu besisteuern kann ist, dass meine MF im Bereich der Kreuzbänder gemacht worden ist, wonsch nachvollziehbarer Weise so gut wie keine Belastung am Knochen/ dem Knorpel besteht und daher auch so gut wie keine Beschwerden/Nachbehandlung oder Vorsichtmaßnahmen zu beachten ist.

Ich möchte dir damit sagen, dass es auf die Stelle, die Stellen drauf ankommt wo die MF gemacht wird, wie sehr diese im alltäglichen durch Bewegung/Belastungen beansprucht werden.

Danach wird sich dann wohl auch alles Weitere richten.

- Sozusagen weniger Reibung/Druck am Knochen, weniger langes Entlasten.

- direkter Kontakt zwischen Oberschenkel- u. Unterschenkelknochen, längeres Schonen.

Ich wünsche dir jedenfalls eine gute OP und eine gute Ausheilung.

Spcnhmi'dti7x0


Die Alternative wäre ja nur, die OP nach dem Urlaub machen zu lassen, aber ich weiß nicht, ob sich Dein Knie aktuell so beruhigt, dass Du erst in den Urlaub fahren könntest?

Ist blöd, aber Gesundheit geht vor...Hatte ich auch vor 2 Jahren, wenigstens hatte ich ne Reiserücktrittsversicherung und nach einem Widerspruch meinerseits gegen die erst erfolgte Ablehnung haben sie dann auch komplett gezahlt...

E<hemali#ger jNutnzedr (#c32)573x1)


Die Frage ist halt was du möchtest. Geht es dir so schlecht das das Knie direkt operiert werden muss, oder kannst du es ein paar Wochen länger aushalten und willst und brauchst den Urlaub erst mal für deine Psyche und zum erholen?

Solche Ops sind halt auch psychisch belastend, wenn man Wochenlang warten muss und bangt und hofft das die MF ein befriedigendes Ergebnis ergibt.

Daher ist halt jetzt primär die Frage was du willst.

Mit Schmerzmitteln noch Urlaub machen und die Seele baumeln lassen und ein paar Wochen später OP. Oder eben den Urlaub stornieren und direkt OP.

Das ganze ist ja ein elektiver Eingriff, heißt beide Möglchkeiten sind erdenklich ...

Allerdings hast du halt das Problem das du ja noch arbeitest und bis zum Urlaub krank und dann Urlaub ... sieht halt auch nicht so gut aus.

Oder ihr hebt den Urlaub fürden Herbst auf und fahr dann wenn alles abgeheilt ist.

rWosaxalf


bis zum Urlaub warten mit op kann ich nicht. da ich ja momentan nicht arbeiten kann deswegen und krank will ich So lange nicht sein. das bin ich hinterher noch lange genug.

hab jetzt bis zur op erstmal Urlaub genommen. den Urlaub storniert und mach mir bis dahin neustadt einigermaßen gute Zeit. leider bekommt mein Mann jetzt nicht frei. aber es hilft nix.

jetzt muss ich erstmal auf mich schauen.

Euhemaliger 4Nxut7zer (#3x25731)


Manchmal muss man halt Opfer bringen, beides geht halt nicht immer ..

SYchmidxti70


Ja, das ist halt blöd...Du hättest natürlich arbeiten müssen bis zum Urlaub, das hätte sonst einen komischen Beigeschmack...krank sein, Urlaub, wieder krank sein....

War bei mir auch ein Grund, den Urlaub damals zu stornieren...Ich hätte die OP nicht lange aufschieben können/sollen und da wollte ich nicht erst in den Urlaub fahren, um dann direkt danach (auch noch in den Sommerferien) krank zu sein....das war dann mein Opfer, das ich gebracht habe....

S{ti1chQlixng


..ich schrieb dir meine Erfahrungen bereits auf Seite 3.

Nach der Mikrofrakturierung musste ich 6 Wochen auf Krücken gehen, damit sich über die "abgelatschte" Knochenhaut eine Art Gewebe bilden kann. Habe mich an die Anweisungen strikt gehalten.

Ich ließ dann noch im gleichen Jahr eine Umstellungsosteotomie machen und wie geschrieben, habe ich es nicht bereut. Allerdings war ich damals schon 60 Jahre alt und eine Klinik fand wegen meines Alters diese OP nicht erfolgversprechend, lehnte ab. Suchte dann ein anderes Haus auf, zeigte wie fit ich noch war (Aufrichten aus der Bauchlage ohne zu Hilfenahme der Hände usw.) und bekam einen Termin.

Mir wurde seinerzeit auch eine TEP empfohlen, allerdings als Schlittenprothese. Alles ist allerdings 17 her und ich laufe, nicht jogge, heute noch 17 bis 20 km problemlos.

Eine Freundin in meinem Alter bekam vor 3 Jahren eine Schlittenprothese und ist nach 3 Wochen Rheha bereits wieder in unserem Fitnessclub zum Training gekommen. Operiert in Hannover.

Alles Gute für Dich

G]abizL12x3


Hallo,Kruecke,deine Probleme kann man laseren,kostet 25€ eine Sitzung.Und der neueste Laser kann noch viel mehr.

Gruß GabiL123

G2abiL#123


hallo,rosaalf,auch du kannst es mit dem Laser versuchen,vielleicht brauchst du danach noch keine TEP.

GabiL123

E[heZmaliger KNutze"r (M#325731T)


Machst du jetzt in jedem Faden Werbung für deine Laserbehandlung??

SDunflo.wer_x73


Äh, wie soll ein LASER bitteschön geschädigten und nicht regenerierfähigen Knorpel heilzaubern?! :(v :-X

rwosa,a@lf


Hallo,

So bin wieder außer Krankenhaus zurück.

Aus der mikrofrakturierung wurde leider doch nix. Schon alles viel zu kaputt. Medial 4. Grad und sonst 3. Gradmesser schaden. Es wurde ein bisschen geglättet und null ich halt schauen wie es wird und wenn es nicht Besser wird dann wird eine TEP gemacht. Soll halt so lange es möglich ist warten.

Sie möchten dann eine Passgenaue Prothese von der Firma Konfor Mis anfertigen. Soll besser sein.

Mal schauen wie es wird. Bin jetzt schon etwas enttäuscht. Denn eigentlich versprachen sie erst die MF, obwohl ich da schon vorher dran zweifelte wegen der Größe des Schadens. Aber man glaubt ja dann doch den Ärzten und hofft. Nun heißt es verheilen lassen und abwarten.

:)D

Liebe grüße

S5chmiedti70


Das kann ich verstehen, dass Du da jetzt enttäuscht bist...

Ich finde es trotzdem positiv, dass die MF noch in Betracht gezogen wurde, MRT Bilder sagen ja auch nicht immer alles... Und gut, dass sie die MF dann aber nicht gemacht haben... Lange Nachbehandlung für eventuell nichts....

Nun liegst an Dir, was?

Gute Besserung erst einmal!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH