» »

Bräuchte bitte Hilfe bei Mrt-Auswertung am rechten Knie

Sqasc(ha31 hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe leser

Ich komme gerade vom MRT und bin sicherlich nicht der einzige der die Dr.-Sprache nicht versteht. ;-) Ich bitte um hilfe was ich nun habe. Also hier mal den Befund:

Klinische Fragestellung: Retropatellares Schmerzsyndrom. Chondropathie

Befund: Reguläre Skelettstrukturen femorotibial sowie femoropatellar. Der retropatellare Knorpel weist Kaliberschwankungen auf, am medialen First lokal höhenreduzierter Knorpel mit Inhomogenitäten. Am lateralen Tibiaplateau fokale Signalminderung des Knorpels bei glatt begrenzter Oberfläche. An der medialen Femurkondyle lokale Knorpelinhomogenität in der HBZ. Ventral der HBZ fokale Signalminderung im normalkalibrigen Knorpel.

Der intraartikuläre Flüssigkeitsgehalt überschreitet das physiologische Maß nicht. 6Cm lange Bakerzyste. Intakte Kreuz- und Kollateralbänder sowie Lig. Patellae. Zentrale Signalerhöhungim medialen Meniskushinterhorn ohne Artikulationskontakt. Laterale Meniskus mit regulärer Konfiguration und Signalgebung.

Ergebnis:

-Retropatellare Chondromalazie Grad 2-3 unter Betonung der medialen Patellafazette

-Intiale Chondromalazie am medialen Femurkondylus ventral der HBZ und im Lateralen Tibiaplateau mit eher narbig imponierender Knorpelverdichtung sowie dirkrete Knorpelreizung in der Hauptbelastungszone der medialen Femurkondyle.

-Geringe Degeneration im medialen Meniskushinterhorn, kein nachweisbarer Meniskusriss.

-Kein Kniegelenkerguss . Schmale Bakerzyste.

Über eine Antwort bzw übersetzung ;-) würde ich mich sehr freuen.

lg sascha und nochmals vielen dank im vorraus für die mühe :)= ;-)

Antworten
SOaschxa31


Achso was ich noch vergessen habe : sicherlich stellen sich die meisten jetzt die frage wieso fragt er nicht seinen arzt. das problem ist ich habe erst nächste wöche den termin zur auswertung nur leider macht mir mein chef die hölle heiß was ich nun habe. ich bin auch etwas beunruhigt. :-/ :-/ :-/ :-/ :-/

SXchPmidti7x0


Du hast Einen Knorpelschaden hinter der Kniescheibe ( retropatellar) und in der Belastungszone... Ansonsten keine großen Schäden....

Was hat Dein Chef damit zu tun? Bist Du aktuell krankgeschrieben ?

SlascUhax31


ok vielen dank und was muss nun weiter gemacht werden ???

ja bin imoment krank geschrieben weil ich nicht richtig laufen kann

3X2N10m2einxs


Hi Sascha, ich befasse mich auch erst seitem hurzem intensiv mit meinem Knie.

Was ich herauslese ist eine Knorpelerweichung an der Kniescheibe (hinter der Kniescheibe zum Horn des Oberschenkelknochens)

- Hier sollte dann aber der Arzt schon genaueres sagen können inwieweit, welcher "Natur" etc. dies in welcher Form auch immer behandelbar scheint.

Und noch eine nicht nennenswerte, aber sichtbare leichte verschleißbedingte Innenmenisdegeneration am Hinterhorn (ist praktisch gesehen 180° dort, wo du vorne die Kniescheibe hast, allerdings nicht am Horn des Oberschenkels, sondern auf dem Horn des Unterschenkelknochens.

- Nix schlimmes, nicht behandelbar.


Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege!


Es ist jedenfalls gut dass du fragst, so kannst du hier auch Input für deinen kommenden Arztbesuch sammeln, ich hatte das genauso gemacht und es hilft einfach dem Arzt genauer zuzuhören und auch speziell fragen zu können :)^

Ansonsten, denk an dein Knie, der Chef wirds verstehen!

SIasch1a31


Danke. Ja das wollte ich ja auch das ich viele Antworten sammel. Was mich etwas stutzig macht das es nicht behandelt werden kann. Weil irgenwas muss ja gegen den Schmerz gemacht werden.

SDchm'idt_i7x0


Naja, einen Knorpelschaden kann man auch nicht wirklich behandeln...Der verursacht durchaus Schmerzen, aber ob der ursächlich ist, wenn Du solche Schmerzen hast, dass Du damit nicht arbeiten kannst?

Hattest Du einen Unfall oder ähnliches? Was machst Du denn beruflich?

Das MRT Ergebnis beschreibt ja keinen akuten Verletzungsschaden, sondern Verschleiß...

SaascXha31


Also ich bin möbel und küchenmontör für ikea dh viel tragen und schwere Sachen tragen. Nein einen unfall hatte ich nic. Das kam plötzlich. Nun bin ich aber schon 3 wochen krank geschrieben und habe immernoch schmerzen. Könnte es sein das ich vll noch eine Arthroskopie gemacht bekomme?

4>ndrex4s


Könnte es sein das ich vll noch eine Arthroskopie gemacht bekomme?

für was? besser wird davon sicher nichts

Was mich etwas stutzig macht das es nicht behandelt werden kann.

Den Knorpelschaden direkt kann man nicht behandeln, aber natürlich gibt es eine Behandlung, damit du wieder sinnvoll gehen kannst und die Schmerzen stark reduziert werden. Du bist jetzt seit 3 Wochen im Krankenstand? Ich frag mich, warum du nicht schon seit 3 Wochen bei einem Physiotherapeuten bist

Schäden am Knorpel der Kniescheibe haben immer eine Ursache! Meistens handelt es sich um muskuläre Ungleichgewichte. Dabei kann es sein, dass ein Muskel etwas zu schwach ist oder du dir Verspannungen eingefangen hast, die sich nicht mehr gelöst haben. Da kann es dann Monate oder Jahre dauern bis die Fehlbelastung wirklich zu einer Schädigung führt. Ich kann dir nur empfehlen, zu einem guten Physiotherpeuten zu gehen, der sich wirklich mit Knien auskennt und die ganze Muskulatur, angefangen von der Beckenmuskulatur, durchgeht und schaut wo die Probleme liegen.

Generell entlastend für die Kniescheibe wirkt, wenn du die vordere Oberschenkelmuskulatur stark dehnst.

4"ndr1e*4xs


Akut könnte der Arzt evtl. Hyaloron spritzen, das hilft meistens recht gut. Aber sonst sind (bis auf die Überweisung zum Physiotherapeuten) Ärzte bei so einem Krankheitsbild meistens nicht die, die zur Heilung führen.

3S210Rmeixns


Was mich etwas stutzig macht das es nicht behandelt werden kann.

Du hast deinen Arzttermin doch erst!

Dein MRT Mensch kann nur was zu dem Befund sagen. Er wird dem behandelnden Arzt aber nicht vorweggreifen, hat meiner auch nicht getan.

Wichtig für dich ist, dass du nix übers Knie brechen kannst sozusagen.

Rede mit deinem Arzttermin auch über deine Brufstätigkeit bitte und teile ihm deine Bedenken/Ängste mit.

In deinen Arbeitgeber wirst du niemals hineinschauen können; akut wird er sich über einen adäquaten Ersatz für dich umschauen, bzw. wird er sich dafür interessieren wie lange du ausfallen wirst, deswegen auch die Fragen.

Aber wie gesagt [...] und ohne Gesundheit, wird es keiner Partei auf Dauer gut gehn.

Efhema2liger% Nutzerr (#N325731x)


Könnte es sein das ich vll noch eine Arthroskopie gemacht bekomme?

Und was soll da operiert werden?

Ich verstehe nicht wieso man drei Wochen krnak geschrieben zuhause sitzt und keinerlei Therapie begonnen hat. Vom einfach auf der Couch sitzen und Bein hochlegen gehen die wenigsten Knieschmerzen weg ....

Da braucht es Physiotherapie und intensiven Muskelaufbau. Dann verschwinden langfristig auch die Schmerzen wieder. Bis dahin kann man mal leichte Schmerzmittel nehmen und zum Beispiel manuelle Therapie machen .... aber vom nichts machen wird es ja auch nicht besser.

SWchmi7dti,7x0


Da möchte ich den TE jetzt mal in Schutz nehmen.... Wenn man keine Erfahrung mit solchen Gelenkerkrankungen hat und dann nicht den Arzt, der gleich Entsprechendes einleitet, dann weiß man das ja auch nicht besser....

SNa-sc{hVa31


Also melli es ist unter aller sau was du hier schreibst mein arzt hat mir Schmerztabletten verschrieben und eine überweisung zum mrt mehr nicht. So woher soll ich wissen das ich eine Therapie machen soll? Es ist das erstemal das ich probleme mit dem knie habe u d wollte mich einfach vorher schonmal informieren was los ist weil mein arzt keine zeit hatte als ich die bilder vom mrt abgegeben habe .

SIasceha3x1


Achso und eine bandage habe ich bekommen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH