» »

Beinverlängerung

aFnneIkatVhrxin


annekathrin

hallo zusammen!

ich bin 19 jahre alt, 1,35m groß und leide seit ich 12 jahre alt bin an magersucht. seit diesem zeitpunkt hat sich längenmäßig auch nichts mehr verändert. auch die sonstige entwicklung ist stehengeblieben (periode, brust etc...)

meine knochenfugen sind noch nicht geschlossen.

durch den kleinwuchs werden meine minderwertigkeitskomplexe, ängste und depressionen immer schlimmer. auch die magersucht bleibt hartnäckig bestehen...

zusätzlich machen mir die probleme im alltag zu schaffen (zu hohe regale etc...)

auch, dass mich alle für ein kind halten erschwert die lage...

alpträume und zukunftsängste lassen sich auch mit therapie (4 jahre!) nicht in den griff kriegen.

jetzt ist meine einzige hoffnung die beinverlängerung!

wie sieht es eigentlich mit der ernährung und dem gewicht während des eingriffes aus?? ich habe untergewicht- wäre da ein eingriff überhaupt machbar??

und ist osteoporose ein manko??

zahlen private krankenkassen bei meiner grösse??

kennt ihr von ähnlichen fällen (magersucht und minderwuchs??)?

bitte helft mir!

annekathrin

ROalfG02


Wachstum abgeschlossen?

annekathrin: ich würde an deiner Stelle zuerst einmal zu einem Facharzt gehen, der feststellen kann ob weiteres Wachstum noch möglich ist. Eine Beinverlängerung kann bestimmt nur ein Thema sein, wenn feststeht, dass kein Wachstum mehr erfolgt.

Wenn dies der Fall wäre, denke ich, dass bei deiner Grösse die Krankenkasse, wenn nicht alles, sicherlich einen Anteil zahlen würde.

Da die Beinverlängerung doch eine "harte Sache" ist, die körperlich und psychisch an die "Substanz" gehen kann, ist es sicher ein Vorteil, wenn man vor einer solchen Operation in einer guten körperlichen Verfassung ist. Ein Vorteil wäre bei dir zumindest das eher junge Alter (eher schnellere Knochenbildung).

JMo/hnx06


Hey annekathrin,

tut mir leid, dass es Dir so schlecht geht.

Ich glaube wie Ralf, dass bei Deiner Größe die Krankenkasse zumindest einen Teil der Kosten übernimmt. Wenn sie aber absagen, gib nicht gleich auf und nerv sie weiter.

Aber Du solltest keine BV machen, solange die Wachstumsfugen noch offen sind. Vielleicht hast Du ja Glück und Du wächst noch ein bißchen.

Nach einer BV ist natürliches Wachstum nicht mehr möglich.

Deine Magersucht ist da ein größeres Problem, denke ich. Damit der Knochen sich gut regenerieren kann, brauchst Du ne Menge zusätzliche Kalorien pro Tag. Viele nehmen noch Nahrungsergänzungsmittel, weil der Körper ne Menge Energie in neues Knochenwachstum stecken muss.

Das Alter ist wohl weniger ein Problem.

Über das Thema Osteoporose kann ich Dir leider wenig sagen.

"Die Heilung von Knochenbrüchen bei Osteoporose ist nicht gestört." Ich weiß allerdings nicht, ob es doch ein Manko ist.

Ich glaube auch wie Ralf, dass es sehr wichtig ist, vor einer BV in ner guten physischen und psychischen Verfassung zu sein. Es hängt wohl viel davon ab, wie du Deine Magersucht in den Griff bekommst. (Das sagt sich so einfach...sorry) Dann wächst Du vielleicht auch so noch ein paar Zentimeter.

Ich wünsch Dir alles Gute!

John

awnne,kathcrixn


hallo ihr!

erstmal vielen dank für eure schnelle antwort!! hat mir echt geholfen! weil ich momentan im krankenhaus bin ( bedrohliches untergewicht und unterzuckerung...), hab ich ein wenig länger gebraucht.... :-( trotzdem danke! :-)

ich habe bei prof. betz für juni ein vorstellungsgespräch ausgemacht! meine eltern fahren mit mir hin und auch die ärzte vom krankenhaus (in dem ich gerade bin) finden die idee nicht schlecht, da es ja ein ansporn für mich ist, zuzunehmen!

ich bin echt aufgeregt und freue mich!

er meinte aber auch, dass man eher warten sollte, bis das "natürliche wachstum" abgeschloßen ist...

find ich gut, wenn er es nicht um jeden preis macht! das spricht für ihn! ich konnte zwar noch nicht mit dem prof persönlich reden, aber seine sekretärin war sehr nett!

mal schauen, was dabei herauskommt! ich denke, für diesen schritt würde ich zusatzkalorien gerne in kauf nehmen! ;-) und das will was heißen!

liebe grüße,

annekathrin

k;oppFollCa


@GUnit

Hallo GUnit, ich habe eine frage, hattest du, oder hast du noch, probleme mit haar ausfall ? Ob ja, kann man etwas dagegen ?

Danke

T"homxmy2


@koppolla:gegen haarausfall "Finasterin" und .....

laut eines Münchner Prof. in der Zeitung vor 4 Wochen gibt es nur

2 Wirkstoffe gegen Haarausfall a,Finasterin und b,..........(hab ich vergessen), wissen die aber in der Apotheke! o.k.? Gruss! Taller

TChomtmy2


@annekathrin: wenn Wachstumsfugen noch offen, dann Hormone

Ich muss mich wundern, wieso dir das niemand sagt: solange die Wachstumsfugen nicht geschlossen sind, kann man mittels Hormonen Wachstum einleiten ! Geh mal sofort zu einem Endokrinologen ! Z.B. gibt es das Wachstumshormon Somatotropin ! Nach Epiphysenschlessung (Wachstumsfugenschliessung) nützen die bekanntlich nichts mehr- aber die isnd ja bei dir noch nicht geschlossen ! Also los...Somatotropin u. andere !

Und erst dann zum Beinabsägen ......und verlängern!

Txho]mxmy2


@condue: du must zum psychologen,173 ist doch o.k.!

Also du bist 173, dazu mit den speziellen Schuhen,die+6, auch +7 cm ergeben, bist d u179- das reicht nicht?

Dann liegt bei dir psychisch was falsch. Also, wenn die Mädels bei

173+4 cm Absatz nicht anspringen, dann nützen bei dir auch 185 cm nichts! Da machst du was anderes falsch- das lass dir gesagt sein!

Ich bin 168 -u. hatte dennoch bislang 3 lange Beziehungen mit "guten Frauen" -sagen wir anspruchsvollen Frauen (die studiert hatten, wie ich auch). Ich stelle aber jetzt fest, da nun 30 Jahre vergangen sind, sind alle Girls viel grösser, alle ab 170 cm -nun wird es schwer für mich ! Aber Du ? Nee- fehlts an Bildung? Charme ? Witz ? Oder was ?

T8ho~mmy2


@GUNit: Du weisst deinProportionen US/OS/ gesamtgrösse?

Dann sag die mir mal! Also US (vom Boden bis zur Kniekehle) =

........cm; und Kniekehle bis zum Arsch,oder wie weit misst man?

und deine Gesamtgrösse !

An alle: Welches Längen-Verhältnis sollen OS zu US haben, wenn man z.B. 176 werden will ? Ich will :168 >>>176cm "wachsen" .

danke ! wieso weiss das keiner ? Ihr wurdet doch alle gemessen !

Anders kann nicht entschieden werden, ob US oder OS verlängert werden muss ! hoffe, ich höre was ! bye!

GSUnixt


Hallo koppolla - was für ein Schwachsinn ? :-) Wieso sollte ich Haarausfalle haben. Ich habe mir die Beine, nicht die Haare verlängern lassen.

annekathrin: Mit 1,35 bist du ganz klar klarwüchsig und es gibt doch relativ gute Chancen, dass die Kasse die OP trägt. Ich empfehle Dir einen Termin bei Prof. Betz und, wie mein Vorrender schon meinte, vorher einen beim Facharzt, der ein Attest ausstellen kann, dass die Wachstumsfugen geschlossen sind.

Und Thema Hormone: Die können kein Wachstum herzaubern. Die können NUR das Auswachsen bis zur genetisch bestimmten Grenze des jeweiligen Menschen BESCHLEUNIGEN, nicht jedoch ein paar cm drauflegen.

Thommy2, nochmal: Benutz mal Google und informier dich mal eigenständig und frag dann erst bei Unklarheiten.

R-alfx02


Proportionen

Thommy2: mir ist in Sachen Proportionen OS zu US kein Zahlenmaterial bekannt. Selbst hab ich gelesen, dass bei einer nur "1-maligen" Verl. (d.h. nur OS oder nur US) bis zu 6cm vertretbar seien. Soweit ich weiss, ist es ja auch so, dass nicht alle Leute das gleiche Verhältnis OS zu US haben. Genauso wie es bei den Leuten unterschiedliche Proportionen von Oberkörper zur Beinlänge gibt, existieren auch unterschiedliche Proportionen innerhalb der Beine und Arme bezogen auf OS-US bzw. Oberarm-Unterarm. Mir hat ein Arzt einmal gesagt, da gäbe es "alles" (sinngemäss zumindest gewisse Unterschiede). Konkret auf deine 8cm bezogen, denke ich aber, dass dies sicherlich nicht optimal ist (kosmetisch wie "medizinisch" (Bewegungsablauf)). An deiner Stelle würde ich eher nur 4-6cm machen und gegebenenfalls (wenn der Wunsch dann noch vorhanden ist) zu einem späteren Zeitpunkt noch die "andere Hälfte" machen. Ich selber habe bisher nur die US verl. (5cm). Bin jetzt 175 und möchte jetzt noch 5 - 6cm bei den OS machen. Von den Proportionen her habe ich bei mir selbst das Gefühl, dass es nicht optimal ist. Weniger vom optischen her, da muss man schon genau schauen, sondern mehr in bezug auf den Bewegungsablauf. V.a. beim Joggen habe ich das Gefühl das es etwas weniger "rund" läuft als vorher. Ich denke daher, dass es bei 8cm eher problematisch ist.

kNopmpolla


@GUnit

Hallo GUnit, Ich frage weil viele Patiente von Guichet haben probleme mit haarausfall und vielleicht es geht um die Medikation und nicht die OP. Ich meine, hast du nicht bemerkt während die verlängerung Phase mehr haarausfall als normal(meistens die sagen ist doch nicht permanent) ?

Danke

a>nnZekat@hrxin


wachstumshormone

hy nochmal!

@ thommy 2:

ja, mit 16 hatte ich ca. 1 1/2 jahre lang somatropin. musste mich jeden abend pieken. ;-)

hat aber leider nur 3 cm gebracht und war ein sauteurer spass... aber damals hat meine krankenkasse schon übernommen! nach einem gutachten eben!

mein knochenalter lag im dezember letzten jahres noch bei 13 jahren, was ja schon für ein weiteres wachstum spricht... auch weil ich ja generell körperlich weit zurück liege (geschlechtsreife)... ;-)

meine 15-jährige schwester ist jedenfalls normalgroß (1,60m), meine eltern 1,57m und 1,70 m...

nur ich falle aus der norm...leider!

das große problem ist nunmal die ernährung...aber vielleicht krieg ich das auch noch in den griff!

machts gut!

annekathrin

G Un}it


Ralf02: Hast du kosmetisch verlängert? Mit welcher Technik und bei welchem Doc? Nur aus Interesse...

Stimmt schon Propotionen sind extrem unterschiedlich. Es gibt div. Formeln, mit denen man , vom Durchschnittsmaß ausgehend, die Abweichungen berechnen kann und ob diese noch im Rahmen sind oder nicht. Ich habe 7 cm verlängert und bei mir stimmen sowohl Proportionen, als auch der Bewegungsablauf. Noch kann ich nicht joggen, aber beim gehen merk ich nix neues.

koppolla: Das ist mir vollkommen neu...hab das noch nie gehört oder erlebt. Gibt auch keine logische Erklärung dafür, denn keines der Schmerzmittel , die man so nehmen muss, hat Haarausfall als Nebenwirkung. Mein Haar wächst genau so wie vorher.

JEoh{n06


Hey Ralf,

dieses Gefühl, dass etwas nicht "rundläuft", hast Du das ständig oder nur in manchen Momenten?

Kann es auch sein, dass es nur an den Muskeln liegt, die noch nicht ganz fit sind, und mit der Zeit noch besser wird, oder liegt es wirklich an dem veränderten OS/US-Verhältnis?!?

Finde das etwas beunruhigend, gerade weil Du "nur" 5 cm verlängert hast und vorher immerhin 1,70m groß warst.

Vielleicht kann es sein, dass das Phänomen nur bei einer US-Verlängerung vorkommt, GUnit hat dieses Problem ja anscheinend nicht. Glaubst Du, wenn Du die OS verlängert hast, dass es dann besser wird?

Wäre interessant, wenn Du dazu was sagen könntest.

Danke.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH