» »

Beinverlängerung

lOuxxi67


@Clarks Clarkson

Hallo, ich finde deine Idee echt gut. Wünsche dir, dass sich viele melden und du ihnen helfen kannst. Die Entscheidung, ob man es machen lässt oder nicht hängt, von vielen Faktoren ab und ganz wichtig: Man muss selber voll dahinterstehen. Aber das brauch ich dir ja nicht zu sagen ;-)

Wünsche dir weiterhin alles Gute

luxi

PS: hier noch ein Link für dich: eine Betroffene (Unterschenkelfraktur) mit Taubheitsgefühl sucht noch Betroffene mit gleichen Problem: [[http://www.softrock.de/forum/thw/showtopic.php?threadid=13276&time=1151427881]]

SRteue2rsKpar{er


bin gerade am überlegen ob ich nicht meine hilfe eher übers telefon anbieten soll.

Also, ich bin da prinzipiell interessiert. Eilig ist es allerdings nicht, denn allen voran ist im Moment die benötigte Summe für einen derartigen Eingriff noch nicht vorhanden bei mir. Aber selbst wenn diese vorhanden wäre, habe ich keine Vorstellung, wie ich einen solchen Eingriff mit meinem Umfeld vereinbaren soll - bei Vorausankündigung würde nur "junge du bist verrückt ....." kommen, bei Nichtankündigung müsste ich mir etwas für die längere Abwesenheit ausdenken, so dass auch niemand in der Zeit zu Besuch kommt. Bei einer OP im Ausland evtl. machbar ...

Verbleiben außerdem noch die Scheu vor Komplikationen (bleibende Schäden) und Schmerzen.

Motivation für die OP kommt z.B. von hier:

[[http://www.myproblems.de/showthread.php?t=15978]]

[[http://www.wiwo.de/pswiwo?fn=ww2&sfn=deep_link&wert=erfolg]]

Selbst die Körpergröße kann beim Spurt in die Beletage helfen. [...] Mehr noch: Männer, die größer als 1,82 Meter sind, bringen später knapp sechs Prozent mehr Gehalt nach Hause als ihre durchschnittlich hoch geratenen Kollegen.

[[http://egonet.de/ego/199/art2.htm]]

Mancher wird jetzt sagen: Männer mögen vielleicht auf Schönheit achten. Für Frauen zählen aber andere Werte. Tatsächlich? Liest man Partnerschaftsanzeigen von Frauen, wird man feststellen, daß ein äußeres Merkmal bei der Suche nach dem Wunschpartner ganz oben auf der Prioritätenliste steht: Die Körpergröße. Männer unter 1,80 Meter haben kaum Chancen, als attraktiv und männlich eingestuft zu werden. Befragungen ergaben:

97,5 Prozent aller Frauen wollen einen Partner über 1,80 Meter. Dabei spielt keine Rolle, ob die Frau selbst groß oder im Gegenteil sehr klein ist. Die Zahl der Männer, die eine kleine oder sehr kleine Frau wollen, ist geringer. Sie beträgt 71 Prozent.

Stteuers)paxrer


und natürlich hier:

[[http://www.wams.de/data/2006/03/05/854383.html]]

Männer unter 1,80 Meter sind bei Partneragenturen nur schwer vermittelbar. In Partnerschaftsanzeigen suchen 80 Prozent der Frauen einen Mann ab 1,80 Meter oder nicht unter 1,75 Meter.

--> Wie war das nochmal mit den hochgelobten "inneren Werten" ?

Britische Wissenschaftler errechneten, daß die Chancen eines Mannes auf Ehe und Nachwuchs mit der Körpergröße wachsen.

--> Ist besonders interessant, wo z.Zt. die besonders niedrige Geburtenrate in D'Land als Problem angesehen wird

Eine Studie aus dem Jahr 1969 ergab, daß sich Personalchefs in 72 Prozent aller Fälle für den größeren Kandidaten entscheiden.

--> Na dann .... viel Erfolg beim Bewerbungsgespräch .....

Nach seinen Untersuchungen bringt jeder Zentimeter über dem Durchschnitt von 1,79 Meter ein Plus von 0,5 Prozent beim Gehalt. Zehn Zentimeter können damit einen Unterschied von 1800 Euro pro Jahr ergeben.

Hm ... werden sich die Beinverlängerungskosten gar über das spätere Gehalt amortisieren ??

Kleine Männer sind gesünder als sehr große Männer, weil sie weniger Körperzellen und damit auch weniger Schwachpunkte haben, an denen Krankheiten angreifen können.

--> Blöd nur, wenn der Kleine mit 80 Jahren zu Grabe geht ohne jemals erlebt zu haben, was dem Großen bereits in der Jugend vergönnt war ...

REicharmdHammonxd


@ clarkson:

danke für deine infos! was mich interessieren würde: du hast dich ja um 10cm "verlängern" lassen - wie genau hast du das aufgeteilt? ich möchte selbst auch 10cm machen (also 5cm am oberschenkel und 5cm am unterschenkel). wie wurde das bei dir gemacht?

@ steurersparer:

tja die welt ist schlecht... aber ich bin schlimmer ;-)

ROalfo02


Verhältnis OS zu US

Auf der Homepage von Dr. Guichet steht, dass die Tibialänge (US-Knochen) 80% der Femurlänge (OS-Knochen) betrage. Wenn man bei einer Verlängerung dieses Verhältnis beibehalten möchte, ergäbe das nach meiner Berechnung bei 10cm: OS = 5/9 = 5.56cm und beim US 4/9 = 4.44cm.

Ich vermute aber, Abweichungen von diesem Längenverhältnis im Bereiche von 1 - 2cm werden kaum ein Problem sein.

CWlarksg Clarnksoxn


@ Luxi

Erst einmal danke für dein Mitgefühl. Es ist schön das du mir den Link gepostet hast damit ich mit der Person Kontakt aufnehmen kann. Es tut gut zu sehen das es Menschen gibt die einem helfen möchten. Ich wünsche dir auch viel Erfolg bei deinem Vorhaben und hoffe das deine Wünsche in Erfüllung gehen.

Ich habe über Email jemandem einen Tipp gegeben eventuell dafür zu sorgen, das die Mitmenschen sich weniger über seine Größe lustig machen. Der Trick ist wohl zu einfach das man selber darauf hätte kommen können. Er wird wohl auch nicht bei jedem klappen, da man überzeugend wirken muss. So nun aber zu meinem heißen Tipp.

Also ich dachte mir warum macht sich der kleine Mann nicht über sich selber lustig? Wenn ein kleiner Mann sich selber Zwerg oder Gnom oder sonst wie nennt. Ich weiß es klingt grausam, jedoch hat das folgenden Vorteil, die Mitmenschen machen sich nur über etwas lustig, das einen stört. Dieses Phänomen ist euch sicher schon aufgefallen?

Es macht ja auch keinen Sinn jemanden fertig zu machen der über sich selber lacht. Wie ihr wirklich darüber denkt braucht ihr ja niemandem zu erzählen. Ich hoffe ihr könnt das mal testen und mir berichten ob es wenigstens ein wenig für Linderung sorgt, ich hoffe es von ganzem Herzen.

CHlarksx CXlarksoxn


@ steuersparer

So nun zu deinen heiß ersehnten Fragen, sorry kam Zeitlich einfach nich früher dazu. Ich kann bestätigen, das die Größe im Berufsleben eine große Rolle spielt. Ein gestärktes Selbstbewußtsein entgeht natürlich niemandem :-)

Zur steuerlichen Absetzbarkeit sei soviel gesagt, das ich es durch gezogen habe. Ja ich habe Geld vom Staat zurück zurück bekommen. Ich kann nicht sagen wie ich das genau gemacht habe, da mich das wohl entlarven würde. Beinverlängerungen ansich sind schon selten wenn dann noch eine Besonderheit dazu kommt könnte der Zufall dafür sorgen das meine annoymität flöten geht. Das möchte ich nicht, jedoch bitte ich an am Telefon zu hinterfragen ob es auch bei euch möglich wäre. Im Grunde genommen muss man sich in den Sachbearbeiter hineinversetzen können. Wenn man schreibt das man seine Beine verlängert hat wird wohl kein Sachbearbeiter der Welt vor Begeisterung einen Luftsprung machen. Ich hoffe ihr versteht was ich meine. Du als Steuersparer wirst das sicher verstehen ;-))

Ich habe meinen Eltern und meinem Umfeld nur erzählt das es eine einfach Korrektur ist. Wieso soll ich ein Thema ansprechen, das andere niemals verstehen werden? Jemanden vor vollendete Tatsachen zu stellen ist einfacher als ihn vorzuwarnen. Was hätten sie auch machen sollen nach der OP? Mich vor die Tür setzen? Niemals dafür ist die Elternliebe einfach zu groß. Ich dachte mir warte ab und erzähl es ihnen wenn die OP ne weile zurück liegt. Klar sie sind aus allen Wolken gefallen aber was sollten sie tun?

Ist wie mit nem Autounfall der durch extremes Rasen verursacht wurde. Ein Raser erzählt meistens auch nicht das er rast schließlich würde jeder sagen wie dumm und unvernünftig er ist. Also erzählt man sowas erst gar nicht. Wenn ein Gericht einen natürlich verurteil muss man sich wohl im Gerichtssaal dazu bekennen wenn der Gutachter die Fakten auf den Tisch legt.

Meine Ex-Freundin hat mich 3 Monate dabei begleitet und dann war sie weg. Jedoch hat mich das nur angespornt und mir gezeigt das sie die falsche war. Ich wollte der ganzen Welt beweisen das ich es schaffen kann. Auch wenn ich nie damit prahlen kann weiß ich doch das ich fast schon das unmögliche in die Tat umgesetzt habe.

Die einzige Personen die mich unterstüzt haben waren aus meiner eigenen Familie also Eltern und Geschwister. Aber das reicht auch falsches Mitleid hätte ich wohl zu dem Zeitpunkt nicht gebraucht, das habe ich schon zu oft von meinen Mitmenschen gehört.

Meinem Arbeitgeber habe ich auch nur von einer einfachen Korrektur erzählt. Er wird schließlich nie erfahren was da wirklich passiert ist, der Schweigepflicht sei dank ;-) Später habe ich halt irgendwelche Märchen erzählt die eine längere Ausfallzeit rechtfertigten.

Eine Risiko Lebensversicherung habe ich nicht abgeschlossen, da ich keine Familie habe die versorgt werden muss. Meinen Eltern geht es nicht so schlecht und da habe ich an den Fall gar nicht erst gedacht.

Für mich wäre der Rollstuhl wohl die schlimmste Strafe gewesen den Tod habe ich sogar in Kauf genommen.

Ich frage mich wann mal das Fernsehen über unser heißes Thema berichtet? Über Bulemie Kranke die Tipps zum kotzen geben kam ja schon was. Unser Thema würde wohl ganz Deutschland zum verzweifeln bringen. Ich kann mir die verdutzten Gesichter gut vorstellen grins. Naja wer weiß vllt kommen wir ja doch noch im Fernsehen, was wohl nur dafür sorgen würde, das mehr betroffene sich melden würden und ich mit dem beantworten der Fragen nicht mehr nachkommen würde. Ihr müsstet mir dann wohl ne Sekretärin finanzieren lach.

Also ich habe später einen Arzt in der nähe von Wiesbaden aufgesucht, der ist umgezogen neue Adresse kenn ich nicht, sorry. Ist aber ein Belgier und er macht einen kompetenten Eindruck. Natürlich muss jeder dies selbst entscheiden, ich habe schon gehört, das er andere auf eine arrogante Art abgefertigt hat. Natürlich kenn ich den Hitergrund nicht und kann deshalb nichts dazu sagen. Zu mir war er nett und hilfsbereit. Hat sich ausreichend Zeit genommen obwohl ich nur mit meiner Krankenversicherten Karte zu ihm gegangen bin.

Dem Umfeld würde ich persönlich aus oben gennanten Gründen nichts erzählen, wieso also die Pferde scheu machen?

Eins ist jedoch sicher wer das ganze ohne Hilfe durchziehen will, wird schnell merken, das man an seine eigenen Grenzen stösst. Es gibt da sicher ausnahmen.

Zu guter letzt möchte ich noch erwähnen, das ich derzeit versuche meinen Oberkörper zum wachstum anzuregen. Es ist wohl noch zu früh etwas genaues darüber zu berichten, jedoch habe ich bereits 1 cm an Länge gewonnen. Ich probiere schon seit 1 Jahr verschieden Methoden aus um den Oberkörper etwas zu strecken damit das Verhältnis wieder einigermassen stimmt. Sobald ich noch länger werde möchte ich dieses Wissen am Telefon Preis geben. Ich finde es zu schade es einfach zu posten, dafür habe ich zuviel Zeit und Nerven investiert. Ich möchte auch nicht leugnen das es wohl nicht ohne Gegenleistung tun werde. Jedoch lasse ich mir noch was einfallen dies im erträglichen Rahmen zu belassen. Wer interesse hat darf sich gerne melden. Es ist gut möglich ca. 5 cm zu wachsen und man muss dafür etwas tun. Was genau wird dann später erst verraten. Ich sehe schon die verdutzten Gesichter die jetzt denken Betüger bzw. was ist denn das für einer?

Am Telefon lässt sich viel besser darüber reden und ich denke es wäre nur fair zu berücksichtigen, das ich seit 1 Jahr die verschiedensten Methoden getestet habe. Wer das nicht einsieht sollte sich erst gar nicht dazu äussern. Die besten Tipps im Leben gibt es selten für lau.

So ich hoffe du und andere konnten mit den Antworten etwas anfangen.

LG Clarkson

k6opZpoxlla


@GUnit

Hallo GUnit, wenn man LL hat , zahlt die versicherung fuer reha danach ?

danke

G-U6nit


nein, natürlich nicht.

JXulia| RothWhxaas


Hallo,

ich habe mit großem Interesse die Beiträge in diesem Forum gelesen. Ich bin Journalistin und würde mich gerne mit jemandem unterhalten, der aufgrund seiner Größe über eine Beinverlängerung nachdenkt. Selbstverständlich werden sämtliche Informationen vertraulich behandelt.

Vielen Dank für eine Antwort und beste Grüße,

Julia Rothhaas

k7oppoGlla


@GUnit

Hallo GUnit, du hast gesagt das fuer deine "consolidation phase" ein Mädchen empfahl dir etwas Medizin erzeugt von eine kleine Firma in Deutschland. Kannst du mir erzählen, bitte,den Namen der Medizin, und wovon es dem gekauft werden kann?

danke, kopp

SQtewuer-sparYexr


@Clarkson

danke für die aussagekräftigen Infos....

waren sicherlich nicht meine letzten Fragestellungen ..... hoffe du verflüchtigst dich nicht komplett aus dem Forum .....

@Julia

Wie könnte eine entsprechende Unterhaltung ablaufen? Wäre ansich bereit, die Anonymität muss aber technisch gewährleistet sein.

Kannst ja in meinen vorgegangenen Beiträgen schon einiges über die Motivation lesen, insbesondere durch die angebrachten Links .....

C~larkxs Claxrkson


@ Steuersparer

Bitte schön ich werde mir Mühe geben euch mit meinen Erfahrungen zu helfen. Also ganz verflüchtigen werde ich mich sicher nicht sonst hätte ich mir die Rückkehr ja ersparen können ;-)

Dfan?ie[la19x81


Suche Physio Stim lite Gerät

Hallo

Hat vielleicht jemand ein Physio Stim lite Gerät abzugeben?

Bitte um Mitteilung

Gruß

Daniela

rBonjagxyz


knie beugehemmungen

hallo,

ich habe eine ganz einfache frage:

hat jemand von euch operierten nach der op beugehemmungen im knie?

ich überlege (MEDIZINISCHE) op - verkürzung um 5 cm einseitig ausgleichen - bin aber von ärzten gewarnt worden, dass ich das verlängerte bein nie wieder werde so beugen können wie vorher. da ich sehr viel sport mache, würde mich das belasten. erfahruengen?

ich wäre dankbar.

grüße

ronja

p.s. nicht dass ich die verzweiflung von menschen nicht respektiere, die glauben, zu klein zu sein. aber wenn ich mir dieses forum so durchlese und mir überlege wie gut und glücklich ich mit einer deutlich sichtbaren behinderung durchs leben komme... hat schon mal jemand von euch studien darüber gelesen wie das gehalt von menschen mit behinderung sich dem von menschen ohne verhält? oder sich überlegt, was wohl die antworten wären, würde es in partnerschaftssuchanzeigen einen button geben, suche eine frau mit behinderung oder ohne?

ich respektiere eure probleme - trotzdem fühle ich mich davon tatsächlich persönlich beleidigt, für jeden tag den ich ohne jammern durch die welt gehe.

wenn ihr wirklich der meinung seid, dass die welt euch nicht so akzeptiert wie ihr ausseht, dann macht euch gemeinsam dran die gesellschaft zu ändern oder euch eine eigene subkultur zu schaffen in der ihr so akzeptiert werdet, anstatt jeder für sich egoitisch für ein falsches ideal den körper operieren zu lassen, und nachher auf die anderen kleinen genauso herabzuschauen. jeder von euch, der sich wegen seiner größe operieren lässt, verstärkt doch das, was er an der gesellschaft bedauert - die oberflächlichkeit.

jeder von euch ist in irgendeiner form arbeitgeber, ist schon mal von jemandem geliebt worden, jeder von euch ist teil der gesellschaft und bestimmt die meinung mit, jeder von euch ist jemand, von dem andere menschen geliebt werden wollen, ohne vorurteile. wenn ihr euch also über die oberflächlichkeit aufregt, fangt bei euch selber an.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH