» »

Beinverlängerung

bpadbeFrxt


Finanzierungskonzept

Mit meinen 166cm liebäugel ich schon lange mit einer Marknage-Op, hätte auch keine Probleme damit, 1-2 Jahre mit Krücken durch die Gegend zu laufen. Das ganze woran es bisher gescheitert ist und vermutlich auch scheitern wird, sind die Kosten...

Habe sogar schon versucht, meine Eltern zu belatschern, ihr Haus zu belasten, aber die haben dafür nicht so das verständnis: Sei schliesslich ihre Altersvorsorge...

An alle, die das gemacht haben: Hattet ihr diesen Betrag auf der hohen Kante gehabt, oder hatte jemand vielleicht eine besondere Idee für eine Finanzierungsmöglichkeit?

Beim ZEM in München, muss man 120.000 € auf ein Treuhandkonto überweisen, bevor es losgeht, was aber auch durchaus verständlich ist, schliesslich kann man die Behandlung nicht mittendrin abbrechen: EInmal angefangen muss sie auch durchgezogen werden...

Also wenn jemand was weiss, würd ichmich über ne Antwort freuen.

Schöne Weihnachten Euch allen Grossen und kleinen Leidensgenossen

Jo

r#oge4r1


also du köntest es zumindest versuchen das die krankenkasse die ops bezahlen würde! versuchen! aber ich denke nicht das sie es übernimmt!

kleinwüchsig ist man unter 1,62 beim mann. bei der frau erst unter 1,50.

sonst ist das so einfach gesagt, versuch im loto mitzuspielen daran habe ich in erster linie gedacht wens die kasse nicht übernehmen würde.

rqog*erx1


fraank

wenn man die beine beeinträchtigen kann kann man auch die füße beeinträchtigen.

füße brechen und wachsen zu lassen!

aber das würde ich nie machen lassen es ist viel viel schlimmer als die beine! die beine ist ja gut aber die füße das ist riesiko.....

Faraa3nk


@roger1

sonst ist das so einfach gesagt, versuch im loto mitzuspielen daran habe ich in erster linie gedacht wens die kasse nicht übernehmen würde.

Die Wahrscheinlichkeit, im Lotto zu gewinnen, ist viel geringer, als die Wahrscheinlichkeit, mit einem Flugzeug abzustürzen, und trotzdem fliegen viele Lottospieler jedes Jahr in den Urlaub ;-)

fraank

wenn man die beine beeinträchtigen kann kann man auch die füße beeinträchtigen.

füße brechen und wachsen zu lassen!

aber das würde ich nie machen lassen es ist viel viel schlimmer als die beine! die beine ist ja gut aber die füße das ist riesiko...

Vom Prinzip wäre das bei den Füßen das Gleiche.

Aber der Fuß besteht aus 20-30 verschiedenen Knochen.

Das wäre schon sehr aufwendig, und ich glaube nicht, dass das schon mal gemacht worden wäre.

r)ogexr1


jetzt sind ja alle meine fragen geklärt worden!

jetzt geh ich :p> essen!

A3bSfalxl


in deutschland gelte ich mit 1.58 m also als kleinwuechsig?!

FHraaxnk


für den Gesetzgeber erst unter 140 cm:

[[http://www.anhaltspunkte.de/zeitung/urteile/L_13_SB_47.03.html]]

[[http://www.global-help.de/gdb-tabelle/4226.shtml]]

auf den Philippinen hättest Du fast Durchschnittsgröße:

[[http://en.wikipedia.org/wiki/Human_height]]

rvogexr1


ich gelde dann auch als kleinwüchsig!

aber das hängt auch von der krankenkasse ab.

rfogexr1


Man kans versuchen!

S?teue"rspaxrer


Knochenmark bei Verlängerung mit Marknagel?

Bei der BV mit internen Methoden wird ja Knochenmark entfernt damit der Nagel Platz hat.

Bildet sich dieser Knochenmark dann nach Entfernung des Nagels wieder neu?

Wenn nicht, fehlt er nachher nicht für die Blutbildung??

n=adijwa_0x6


>>>>>>Der Nagel wird nach Vorbreiten der Markhöhle durch einen einzigen kleinen schnitt eingebracht. Lange Röhrenknochen besitzen eine feste äußere kompakte Knochenschicht. Im Inneren besteht sie in Gelenknähe aus Knochenbälkchen, im Schaftbereich befindet sich innen die Markhöhle für das Knochenmark. Diese Knochenbälkchen ermöglichen eine stabile Leichtbauweise.

In diese Markhöhle wird der Nagel nach aufbohren eingebracht.

Während der Vorbereitung der Markhöhle zur Aufnahme des Verlängerungsnagels verhindert eine kleine Hohlnadel, die in den unteren Knochenanteil eingedreht wird und die später wieder entfernt wird, eine zu starke Erhöhung des Drucks in der Markhöhle und vermindert dadurch das Risiko des Einschwemmens von Knochenmehl und Knochenmark in die Blutbahn.

n8adijja_+06


Der Knochenmark bildet sich nach dem entfernen der Marknägel wieder neu. ;-D

n[adi5jax_06


glaube ich :=o ;-D

nvexxxed


@steuersparer

ja wie nadja schon sagte dsa daiert ungefähr 6 wochen bi das mark sich neu gebildet hat aber einschränkungen hast du dadurch nicht kannst normal gehen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH