» »

Beinverlängerung

rxo(gerx1


ich war beim Orthopäden.

der sagte die Fugen sind 100% geschossen!

wen ich größer werde soll ich erst an die op denken und nicht jetzt!

die füße kann man aber operativ nicht verändern oder wie?

das hatt er mir net beantwortet der arzt

ich will größere füße haben......

SjteueFrsparxer


Wird Knochenwachstum IMMER erfolgen?

Nochmal ich.

In einem anderen Forum schrieb ein "Verlängerter", bei manchen Menschen erfolge mit dieser Technik (schrittweise auseinanderziehen) kein Wachstum, d.h. Knochen wächst einfach nicht. Dies ließe sich auch nicht durch UNtersuchungen voraussagen.

Stimmt das?

Hat ein Verlängerungswilliger dann schlimmstenfalls 50.000 € "in den Sand gesetzt", ohne Resultate zu haben?

l/uxi>67


Hallo Steuersparer,

bei diesem hat sich wohl eine Pseudoarthrose gebildet. Da wächst der Knochen nicht. Diese Komplikation kann sich auch bei Unfällen einstellen aber auch bei Umstellungsosteomien, oder auch bei Beinverlängerungen. Von daher sollte man sich über alle möglichen Komplikationen VORHER informieren, vorallem welche Konsequenzen sie haben, wenn sie auftreten. Sonst hast du wirklich nachher dein Geld in den Sand gesetzt und zudem noch zusätzliche Kosten für OPs, die zur Beseitigung dieser Komplikation(en) erforderlich sind.

Bei mir besteht der Verdacht auf eine örtl. Osteoporose. Weiss allerdings nicht ob sie vom Unfall (Unterschenkelfraktur) kommt und was mich in der Hinsicht erwartet. Zudem ist der Umfang des verunfallten Unterschenkel um 1cm größer. Nach längerem Stehen macht der Innenknöchel Probleme. Wenn ich ihn hochlege oder eine Bandage anlege, bessern sich die Beschwerden, wenn die Schmerzen recht stark sind benutze ich meine Krücken. Zusätzlich ein taubes Gefühl auf der Haut neben der Narbe am Knie, stört aber nicht. Zudem machen sich meine Gelenke negativ bemerkbar. Falls du jetzt schon Probleme an den Beingelenken hast, lass es mit der Beinverlängerung sein, denn sie können sich dadurch evtl verschlechtern. Keine Ahnung, ob die KK diese Kosten auch übernimmt. Dann hast du nicht nur ein gesundheitliches Problem, sondern auch noch ein finanzielles.

Viele Grüße

S;teu)ersparxer


Wenn einer diese Pseudoarthrose hat, heißt das, der Knochen wächst auch nicht mehr zusammen?

Bleibt der dann so auseinandergeschnitten oder was machen die in so einem Fall?

Wie siehts allgemein mit Krankenkassen bei der Übernahme von Komplikationskosten von "kosmetischen" Eingriffen aus?

Ich gehe davon aus, der Operateur erstattet nichts zurück, wenn es Komplikationen gibt!

l[u&xi67


Der wächst wohl nicht von alleine zusammen. Was dann konkret bei einer Beinvelängerung gemacht wird, kann ich nicht sagen. Da musst du schon den Arzt fragen, was in dem Fall gemacht würde. Hängt ja auch von ab, ob beide Beine betroffen sind oder nur eins.

Die KK übernehmen keine Kosten mehr, die durch kosmetische OPs verursacht wurden. Von daher kann es sehr teuer werden. Es gibt noch andere schlimme Komplikationen z.B. Entzündungen, besonders gefährlich ist der MRSA (kommt immer häufiger in KH vor und ist gegen viele Antibiotika resistent). Auch wenn sowas selten ist und man ausgerechnet diese eine Person von 1:X000 ist? Was dann? Der Arzt kann dir keine Garantie geben, dass bei dir keine Komplikationen auftreten. Von daher ist es sehr wichtig sich danach zu erkundigen, auch wie sie behandelt werden bzw. welche Konsequenzen sie haben. Wenn er es als nichtig abweist, bitte um eine Bedenkzeit und nehm den Aufklärungsbogen mit und erkundige dich selbst, bzw. frage den Arzt deines Vertrauens um Rat. Lass dich nicht unter Zeitdruck überreden!!!

Ein weiterer Punkt ist die Nachbehandlung (Krankengymnastik, Reha, Nachbehandlung durch den Arzt). An diese Folgekosten sollte auch gedacht werden nicht nur an die OP selbst, die Nachbehandlung spielt genauso eine große Rolle für den Erfolg der OP. Erkundige dich daher auch mal nach den Kosten. Diese wirst du auch selber bezahlen müssen. KG kann schon so um die 20-25 EUR/20min (reine Behandlundszeit) kosten. Wie es mit Kosten für eine Reha aussieht, musst du dich mal erkundigen.

Viele Grüße

n*exxuexd


Knochen

wenn der knochen nicht nachwächst nimmt der arzt dir überschüssigen knochen aus dem becken und regt it diesem knochen dann irgendwie ( frag mich nicht wie) das knochenwachstum im bein an....das hat mein mich behandelnder arzt shcon einige male gemacht...

r.ogerx1


gibts es auch noch andere orte die Beinverlängerung durch zuführen außer in München? gibt es in baden-württemberg auch Operatöre?

JtHOxLM


Physio-Stim Lite zu verkaufen

Hallo zusammen,

ich nutze den Thread mal wie einige andere zuvor für ein Aufruf für alle, die sich in einer Beinverlängerung befinden oder demnächst eine planen: Ich habe ein Orthofix Physio-Stim Lite Gerät abzugeben, so gut wie neu.

Hierbei handelt es sich um einen Magnetwellen-Stimulator, den man wie einen Gürtel am Bein trägt. Er beschleunigt die Knochenheilung bei einer Anwendungsdauer von 3 Stunden/Tag. Kann bequem unter der Hose getragen werden.

Genaue Informationen zum Gerät finden sich beim Hersteller: [[http://www.orthofix-gmbh.de/physiostim/index.html]]

Ich verkaufe wohlgemerkt die neue Gerätegeneration für Ober- und Unterschenkel, nicht die auf der Orthofix-Seite abgebildete alte Fassung (Gleiche Wirkungsweise, anderes Gehäuse) inkl. Verpackung und deutsche Anleitung.

Bei meiner Beinverlängerung habe ich eine sehr gute Konsolidierungsrate (Heilungsrate) mit dem Gerät erzielt. Zur Wirkungsweise und Erfolgsquote des Geräts befragt ihr am besten euren behandelnden Arzt/Orthopäden, er wird es kennen und in der Regel empfehlen.

Das Gerät kostet neu 2100 Euro und wird nur selten von privaten Krankenversicherungen übernommen. Ich würde mich für ein paar Hundert Euro davon trennen.

Wer Interesse oder Fragen hat, erreicht mich unter dashfutur(at) [[http://web.de]].

Danke & Grusss

DF

LfauraA Krümaelmonst6er


meine HP

[[http://www.meine-beinverlaengerung.de.tl]]

r.oge]r1


ich bin ja 1,61 klein

wie viel cm wären den realistisch durch die Beinverlängerung?

theoretisch kann man ja unendliche Beinverlängerungen vor nehmen.

wären 20 zentimeter zu unrealistisch?

FDraxank


Ich glaube nicht, dass man das unendlich machen kann.

Die Knochen müssen ja auch wieder zusammenwachsen und sich mineralisieren. Die längste Verlängerung, von der ich mal gelesen hatte, war 30 cm. 20 cm sollten also möglich sein, vermute ich.

Es stellt sich dann aber noch die Frage nach den Proportionen ...

Z8werg btrZifft {Fexll


mit fitbone

sind maximal 14 cm, ungefaer 8cm ober-, 6 cm unterschenkel moeglich. dann gibts noch ein ratschensystem, welches auch endoterm angewandt wird, mit welchemmaximal 20 cm moeglich sind.

jedoch sind diese laengen nicht bei jedem menschen moeglich, da die moeglichen strecklaengen der sehnen von mensch zu mensch variieren. ausserdem muss auch auf die proprtionen geachtet werden, sieht sonst ziemlich unvorteilhaft aus.

rvo!ger1


zum Thema Proportionen

sagen wir mal man würde sich jetzt von 1,61 auf 1,80 vergrößern lassen oder auch von 1,61 auf 1,75 wie ist das dann mit den Proportionen?

muss man außer den Beinen noch was vergrößern?

die arme müssen dann ja auch größer werden oder nicht?

wäre nett wenn mir ihr mir die frage beantwortet. @:)

l(uxi6x7


Kennst du jemanden, der mit einem Photo von dir, dieses mit einem Bildbearbeitungsprogramm verändert als hättest deine Beine um 15-20cm verlängert? Dann kannst du gleich sehen wie es aussehen würde, vorallem wegen der Proportionen. Sind ja nicht nur die Arme, die für die Proportionen verantwortlich sind, sondern auch der Rumpf.

Viele Grüße

H$ype=rioxn


hm

von 1.60 auf 1.80 sieht dann schon komisch aus. rumpf und arme passen optisch nicht mehr richtig zu den langen beinen :-/

eine armverlängerung macht auch keinen sinn da der oberkörper zu klein ist.

am ende sieht es schlimmer aus als vorher.

hier auf dem bild kannst du sehen das die beine optisch nicht mehr zum oberkörper passen. die frau wurde um 12 cm verlängert:

[[http://www.zem.info/Fallbeispiel_8.13.0.html]]

gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH