» »

Beinverlängerung

lFucxi67


@ heightwarrior

Du kannst es nicht verallgemeinern, dass es ohne Schmerzen abgeht. Jeder empfindet Schmerzen anders. Sie KÖNNEN vorkommen und wie stark diese sind (oder auch nicht), ist nicht vorhersehbar. Schön für dich, dass du keine hattest.

Ich selber hatte einen Unterschenkelbruch, der mit einen Marknagel versorgt wurde. Solch ein ein ähnlicher wird auch bei der BV eingesetzt mit dem Unterschied, dass dieser mit der Zeit verlängert wird. Meine Schmerzen waren schon heftig als ich mit der Belastung angefangen habe. Sie wurden im Laufe des Jahres langsam weniger. Nach 1,5 Jahren wurde dieser Marknagel wieder entfernt. Die Stelle neben der Knienarbe ist immer noch taub (3 Jahre nach Metallentfernung). Zudem hab ich noch eine leichte Schwellneigung, mit der ich mich mehr oder weniger abgefunden habe. Von den Innenknöchelschmerzen, die beizeiten auftreten mal zu schweigen. Das sind halt Sachen, die auftreten KÖNNEN und nicht vorhersehbar sind.

In einem anderem Forum berichten Schienbeinbruch-Betroffene von ihren Beschwerden. Bedenke, dass die keine Probleme damit haben sich nicht in Foren aufhalten und Gleichgesinnte suchen. Dort sind auch einige bei denen es sehr flott geht mit der Heilung und keine bzw. fast keine Schmerzen haben aber auch welche bei denen Komplikationen auftraten wie Pseudoarthrose.

Für mich ist eine Beinverlängerung nichts anderes als ein künstlicher Schienbeinbruch, nur dass der nicht dynamisiert wird um besser zu heilen sondern in die Länge gezogen wird, damit sich dort Kallus bildet und dadurch länger wird.

Viele Grüße

Tpanniei89


OK ich meine gegen die Schmerzen bei einer BV kann man natürlich einen Katheter setzten, das ist ja nicht so das problem.

@ heightwarrior :

würde mich auch mal interessieren wie alt du bei der BV warst und wie lange du schon damit rumläufst? Und fotos würden mich natürlich auch sehr interessieren.

LG

ZraubezrmaJusi230x7


@ heightwarrior

Und an die Experten hier wieder, die mit der ganzen Charakterkacke und und den angeblichen Höllenschmerzen kommen. Get real! Genau das sind die weinerlichen Loser, die ich so hasse. Ich hatte kaum Schmerzen und jeder, der es damals ebenfalls mit mir durchgeführt hat auch nicht wesentlich. Und dann kamen auch schon damals immer wieder diese Schwätzer, die ihr Leben immer nur am Bildschirm hinter dem Schreibtisch verbringen und warnen ja ach so intellektuell und differenziert daherkommend.

Naja besonders differenziert drückst du dich ja nicht unbedingt aus. Ich finde es nicht gerade ungewöhnlich, dass du dich auf solche Weise zu meinem Beitrag äußerst.

Ich finde wir sollten aber bei den Fakten bleiben. Fakt ist nunmal, dass es sich um eine REINE Schönheits-OP handelt und Fakt ist auch, dass es genug Menschen auf dieser Welt gibt, die alles dafür geben würden ihre Beine überhaupt nutzen zu können.

Fakt ist jedoch nicht, dass es bei solch einer OP keine Risiken, keine Nebenwirkungen, keine Komplikationen gibt.

Das ist lediglich deine eigene Erfahrung!

Und da du sicherlich möchtest, dass deine eigene Meinung respektiert wird, dann solltest du auch die Meinung der anderen Menschen akzeptieren und dich nicht auf solch eine unfreundliche Art dazu äußern!!!

Naja wenn du meinst Menschen mit eigener Meinung und Selbstbewusstsein als "Loser, die den ganzen Tag vorm Bildschirm hocken" zu bezeichnen, dann bezeichne ich dich einfach mal als "charakterschwach", da du anscheinend nicht mit Kritik umgehen kannst...

Mag ja sein, dass die BV eine super Initiative für Menschen wie dich ist, aber ich finde es einfach falsch, da jeder Mensch zu sich stehen sollte. Und deshalb möchte ich auch, dass die Meinung jedes Einzelnen hier respektiert wird. Ich respektiere es ebenfalls, dass du meinst, dass wir "Schwätzer das Leben vorm Bildschirm verbringen", denn solange ich weiß, dass ich 1,62m KLEIN bin und absolut zufrieden mit meinem Leben, meinem fast bestandenem Abi, meinen Freunden und meiner super Familie bin, kann mir Kritik nämlich gar nichts!

Und von den gesparen 14.000€ kauf ich mir dann einen schicken, neuen KLEINwagen. :)^

rVesp<ektLlosexr


Es wird hier immer von Schmerzen während einer Beinverlängerung geredet.

Vielleicht kann mal jemand ein Vergleichsbeispiel nennen.

Also ich kenne nur die Schmerzen bei einem Rippenbruch.

Die habe ich die 2-3 Monate ohne Schmerzmittel ausgehalten, weil ich die Scmerzmittel nicht vertrage bzw. die heftigen Nebenwirkungen.

Bei einem Rippenbruch kommt noch das Problem dazu, dass man schlecht atmen kann was bei einem Beinbruch wohl sicher nicht der Fall ist.

Ansonsten finde ich, dass "heightwarrior" sehr gute Erklärungen geliefert hat.

Für mich wäre eine BV in Ägypten im Moment natürliuch nicht so prickelnd wenn ich überlege, ich müßte da einige Monate am Stück verbringen.

Wer kümmert sich um meine Wohnung, meine Belange hier in D usw...

Das muß ich erst mal managen können!

rgogxer1


man sieht hier deutlich wer welche meinung vertritt und wer mit wem ist! und ich denke das height warrior schon recht hat! die anderen schwetzen immer danehmen..das geht nach einer zeit auf den nerv.

n&ancvhen


respektloser

Hab ja schon oft geschrieben, das ich nen Oberschenkelbruch habe/hatte und dazu noch nen Bruch im Knie. Hab auch so einen Marknagel im Bein, wie bei einer BV.

Hab so Schmerzen gehabt, das ich manchmal sogar nachts und tagsüber Infusionen (Morphium) bekommen habe zu den vielen Schmerztabletten (insgesamt 13 Tabletten am Tag nur die Schmerzmittel)

n anch<en


roger1

schön schön was du da grad geschrieben hast, aber

1. halte ich dich für viel zu jung um überhaupt an eine BV zu denken

2. finde ich das du eher andere Probleme hast, als deine Größe (hast das ja schon oft genug hier deutlich gemacht)

rZogsexr1


ja schon, aber es tut weh..ich werde mich nie als erwachsener frühlen immer als kind.es liegt auch an der größe!

hueighvtwaxrrior


@ Zaubermausi2307

1. habe ich mich gar nicht speziell zu Deinem Beitrag geäußert. Worum ging es denn? ;-) Ich habe den allgemeinen Tenor der ewigen Bedenkenträger kritisiert. Wie gesagt, ich möchte hier auch keine Diskussionen mit den militanten Beinverlängerunsgegnern führen. Dafür habe ich keine Zeit und es interessiert mich nicht.

2. Meine Art mag nicht immer der "Nettiquette" entsprechen, aber ich komme lieber gleich zum Punkt. Daher verzichte ich auch auf die Anwendung diplomatischer Gutmenschsprache, da mein Interesse allein der Wahrheit gilt und ich mich hier auch nicht bewege, um Freunde fürs Leben zu finden.

3. Ich bin kritikfähig, aber es gibt nun mal mehrere Milliarden Menschen auf dieser Welt, die alle eine unterschiedliche Meinung zu mir haben würden. Daher kannst Du Dir vorstellen, dass mich diese Sichtweise Deine Kritik auch ganz gut ertragen lässt und ich daher auch nicht in mein Taschentuch weine, wenn Du an mir Anstoss nimmst. Den meisten Leuten bin ich egal und die meisten Leute sind mir egal. Punkt.

4. Wenn Dein Name Pinoccio wäre, würdest Du jetzt aber schon ganz tief mit der Nase in Wand stecken: Dein Leben ist super, Du bist mit Dir total zufrieden. Deine Familie liebt Dich, Dein Abi wartet. Ich glaube sogar, dass Du Dir das in gewisser Weise selbst glaubst, weil man sich wunderbar selbst belügen kann. Aber dann sei eine Frage erlaubt Sweety:

Wieso in aller Welt treibst Du Dich dann in einem Forum für Beinverlängerung herum und verschwendest hier Deine Zeit? Man steckt doch seine Finger nicht umsonst einfach in eine Keksdose, oder?

h$ei/g{htwa;rrioxr


@ nanchen

wie alt warst du,

1. als du dich dafür entschlossen hast?

ich war 21 als ich merkte, dass meine Beine zu kurz aussahen. Mit 22 hatte ich von dieser "grausamen, entstellenden, unbezahlbaren" Methode zum ersten mal gehört und es als undenkbar abgetan und fortan gelitten. Mit 26 schaute ich Getteca (wird das so geschrieben?) und der Typ war wie ich: Gib alles für Deine Träume. Ich recherchierte also ein halbes Jahr lang (auch wissenschaftliche Publikationen) und fand über ehemalige Patienten und Empfehlung von Dr. Herzenberg (USA) Dr. Yasser Elbatrawy.

2. als du dich unters Messer gelegt hast?

Mit 27 habe ich es dann machen lassen.

3. wie lange du schon größer rum läufst?

Seit Entfernung der Frames sind es etwas mehr als ein Jahr und es toll. Niemand weiß, was ich gemacht habe, aber alle sagen, ich sehe sehr gut aus. Am lustigsten sind die verwirrten Blicke von Bekannten, Freunden, wenn ich sie nach langer Zeit mal wieder treffe. In deren Augen spiegelt sich die pure Ratlosigkeit, wenn Sie hochschauen oder auf einmal auf Augenhöhe sind. Immer wieder Sprüche wie: Du hast Dich irgendwie verändert. Aber sie kommen nie drauf, was genau es ist. Die glauben lieber an einen Streich ihrer Erinnerung. Zu köstlich. Nur meine Ma und meine Ex haben ausdrücklich gesagt, ich wäre gewachsen. Später Schub. Stimmt ja auch.

4. was hälst du z.B. von nikis Aussage ( die hat hier einmal was gepostet) oder roger1?

ich habe deren Aussagen nicht gelesen, was haben die denn gesagt?

5. Würdest du Jedem, der sich zu klein fühlt zu einer BV raten?

Zu einer Beinverlängerung muß man bereit sein. Wenn man nicht mehr so weiterleben kann und will und es zur Obsession im Geiste wird, dann muß man handeln. Für alle anderen gilt, Glückwunsch, Ihr habt zum Glück andere Sorgen.

Zunächst muß man sich dann ganz ernsthaft die Frage stellen, ob man tatsächlich zu klein oder misproportioniert ist. Da gibts ja so etwas wie gestörtes Selbstbild-Syndrom. Gerade bei Frauen, sind Proportionen viel wichtiger und die Größe ist viel weniger entscheidend als beim Mann. Eine Frau über 1,60cm mit guten Proportionen sollte es sich sehr gut überlegen. Aber das sage ich als Mann und ist nur meine persönliche Meinung. Man sollte wie gesagt nur schauen, ob Selbstbild und Realität wirklich übereinstimmen, damit man am Ende tatsächlich für Optik und Seele einen Vorteil hat. Für Männer gilt klar: je größer und proportionierter, destso besser. Die Statistiken über Einkommen, Wohlstand und Sterblichkeit etc. sprechen da eine knallharte Sprache zugunsten der Körpergröße. Es ist alles nur primitive Wahrnehmungspsychologie und Urinstinkte, aber wir sind ja auch nichts als Tiere mit intelektuellem Überbau. Ganz recht, wenn da Charlotte Roche (ich mag sie aber nicht) fordert: schmiert Euch den benutzten Schlüpper hinters Ohr, das macht Euch gegenseitig geil. ;-)

Also, wenn man nun tatsächlich durch ein BV toller aussähe und man diese schreckliche Obsession ein für alle mal loswerden möchte, hat man ja im Grunde mehrere Optionen:

a) man verabschiedet sich feige von der Welt (die meisten Suizidenten sind unter der Durchschnittsgröße ganz "zufällig") und versucht nicht mal sein Glück auf die eine oder andere Weise zu finden.

b) man geht zu einem Seelenklempner und läßt sich erzählen, dass man ganz toll aussieht. Weil solche Lügen aber zu Depressionen führen, stopft man sich mit Antidepressiva voll und rechtfertigt sich überall ungefragt, dass es im Leben nicht aufs Äußere oder die Körpergröße ankommt. Nachteil: man wird aber nicht objektiv attraktiver und die Umwelt gibt weiter negatives Feedback, das es ebenfalls durch eine lustige Dissonanzstörung zu ignorieren gilt. Und ein verdrängter Wunsch kann ganz schön ins Leben pfuschen, wage ich zu behaupten.

c) man tut nichts und lebt weiter wie bisher, mit dem selben Ergebnis wie bei b)

c) man macht es. Das Ziel muß stehen, der Weg wird sich finden. Man ist bereit loszulassen, organisiert alles, recherchiert, spart das Geld und fliegt/fährt eines Tages einfach los. Man läßt sich nur noch treiben, läßt die OP über sich ergehen, die ersten Schmerzen und läßt die Monate an sich vorüberziehen wie Wolken. Wichtig ist geistige Stärke, denn es gibt kein zurück, wenn man einmal die OP gemacht hat. Man muß bereit sein, auch Schmerzen aushalten zu können und diese als Preis für den Erfolg zu zahlen bereit sein. Es geht nie ganz schmerzlos, aber die richtige Methode kann die Reise doch sehr erleichtern.

Man muß aber ein Abenteurer sein, ein Träumer und knallharter Realist zugleich. Ansonsten bleibts ein Traum.

heeight=wa\rrioxr


hier ein paar pics von mir, ist nicht die beste qualität, aber meine gute cam ist in Deutschland und ich arbeite derzeit in den USA. Ausserdem hab ich sie ja eh stark unkenntlich gemacht.

Das sind die Narbenfotos von gestern (1 Jahr nach Frameentfernung) und meine Proportionen bei 185 cm Körpergröße.

[[http://img206.imageshack.us/my.php?image=leg1uz3.jpg]]

[[http://img206.imageshack.us/my.php?image=leg2na4.jpg]]

[[http://img231.imageshack.us/my.php?image=leg3ok8.jpg]]

[[http://img206.imageshack.us/my.php?image=leg4er6.jpg]]

P.S. morgen oder übermorgen, werde ich Euch beweisen, wie "schmerzhaft" die Prozedur mit den Frames von Dr. Yasser Elbatrawy ist. Ich werde ein Video posten, das für sich spricht und bei dem die wenigsten wohl noch irgendetwas hinzufügen können.

Z#aub_ermaTusi23x07


@ heightwarrior

Gut ich glaube auch, dass eine Diskussion in diesem gar nicht nötig ist.

Wie gesagt ich respektiere deine Meinung und dabei bleibt es auch.

Aber ich muss zugeben, ich musste gerade etwas in mich hineinlachen, als ich gelesen habe, dass ich mir selbst etwas vorlüge und in Wahrheit überhaupt nicht glücklich bin. Fand ich sehr amsüsant.

Wieso in aller Welt treibst Du Dich dann in einem Forum für Beinverlängerung herum und verschwendest hier Deine Zeit? Man steckt doch seine Finger nicht umsonst einfach in eine Keksdose, oder?

Die Antwort ist ganz einfach: Letzten Sonntag saß ich mit meinen Eltern am Frühstückstisch und meine Mutter hat davon erzählt, dass sie im Fernsehen eine Dokumentation über Beinverlängerung in Russland gehört hätte. Dann hat sie mir geschildert, wie die Patienten diese ganze Prozedur erlebt haben. Als sie dann meinte, dass die BV dort nur 4000€ kostet, wollte ich recherchieren, da es allgemein bekannt ist, dass eine solche OP sehr teuer ist. Jetzt fragst du dich sicherlich woher ich das weiß. Da gibt es ebenfalls die einfache Antwort: MEDIEN!

Als ich dann das Stichwort "Beinverlängerung" gegoogled habe, war ich prompt auf dieser Seite hier. Und da ich hier in diesem Forum sehr viel lese und auch seit Anfang des Jahres hier angemeldet bin, hab ich mich halt auch in diesen Threat hier eingelesen.

Soviel zum Thema "Selbst etwas vorlügen".

LG

Ich klink mich hier aus...

F}raanxk


Ich klink mich hier aus...

...und aus die Maus ;-D *:)

T4annxii89


Heut habe ich wieder ein ausschnitt im TV zum Thema schönheits Op's gesehn, die Leute die Ihre schönheits's OP's im ausland machen lassen sind sehr unzufrieden meistens es kostet zwar wenig aber die qualität dort lässt oft zu wünschen übrig, und es wird geplant Schönheits's Op's unter 18 Jahren zu verbieten, der erste schritt in die richtige richtung meiner meinung nach.

SJpa"rtaxkus


Hatte vor vier Wochen eine BV bei Professor Betz in Lebach.Die OP ist bestens gelaufen und der Professor ist sehr gut.Er ist jederzeit da und bei Problemen jederzeit erreichbar.Bin seit vorgestern mit dem Klicken fertig (Albizzia-Nagel).War nicht kosmetisch sondern nur eine einseitige Verlängerung.

Wenn jemand fragen hat vom Ablauf,Schmerzen usw... kann er mich kontaktieren.

Spartakus *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH