» »

Beinverlängerung

S1kinHdexep


Dass durchwegs große Menschen erfolg haben, ist schlichtweg Bullshit. Das nehmen die "kleineren" vielleicht als Ausrede, weil sie nicht wahrhaben wollen, dass nicht alles im Leben an der Körpergröße hängt. In meiner Firma zB. haben viele "kleinere" Männer ~170cm die Hebel in der Hand. Erfolg hängt mit anderen Faktoren zusammen, wobei die Körpergröße vlt. 5% ausmacht.

Anders siehts jedoch in der Frauenwelt aus. Ein schmächtiger "Gnom" strahlt eben körperliche Unterlegenheit aus, also wirds selbiger auch schwer mit den Frauen haben, da die Frauenzimmer ja durchwegs auf große Typen stehen.

rYogDer1


@ ser sinn der bein oder arm verlängerung ist eben der leuten zu helfen deren arme oder beine kürzer als der andere ist.

das ist mir auch in den sinn gekommen das man mit schuhen größer wirken kann und das ist eben die kostengünstigste und schonendste variante größer zu sein.

es ist besser mit seiner größe zu leben als sich mit schweren depressionen herumzu quälen.

r ogexr1


@Skindeep das kleinere menschen erfolge haben ist so. sie können eben nicht das wasser reichen mit der größe aber mit ihrem wissen und ihren erfolgen machen sie sich größer geistig gesehen.

C,hii=settxe


Also bitte, seit wann ist 1,70 klein?? Gut zu wissen dass ich ein Zwerg bin oO

Für mich ist 1,70 normaler durchschnitt, wenn jemand größer ist solls mir recht sein, wenn jemand kleiner ist, ists auch schön und gut.

Ein paar cm auf und ab, das ist doch - finde ich - wirklich Jacke wie Hose.

r)aidKenxxy


Frauen stehen auf große Typen ?! Kann ich nicht bestätigen. Es kommt auf das Gesamtbild an.

Klar wenn 2 Leute exakt identisch aussehen, dann wird eventuell der Größere vorgezogen, aber jeder Mensch ist anders, geistlich wie körperlich.

CBla[rks Clabrkson


@ raidenxy

Frauen stehen im ALLGEMEINEN auf große Typen.Das musst du überhaupt nicht bestätigen, deine eigene Meinung ändert nichts an der Tatsache.

Wenn man Tatsachen leugnet werden sie dadurch nicht widerlegt.

Wäre es nämlich nicht so, würden alle Männer um die 170 und drunter einer Wahnvorstellung nachlaufen. Übrigens ist dieses Thema ein Tabu Thema, es gibt kaum einen Kleinen, der offen über dieses Problem redet. Ich hatte ein einziges mal diese Problematik beim Arzt angesprochen, man kann sich leicht ausmalen, wie ERNST er mich genommen hat. Das war dann übrigens das letzte mal.

2 Leute zu finden, die exakt aussehen, ist nahezu unmöglich! Eigentlich bin ich kein Korinthenkacker,

bei deiner Antwort bleibt einem fast nichts anderes übrig.

Übrigens, GEISTLICH hat nichts mit geistig zu tun ;-D

CClarkvs C6larksoxn


Eigentlich, wie ich das Wort liebe,

nun gut,

wäre die Antwort von raindexy nicht gewesen, wäre ich wohl nicht mehr zurück gekehrt. Wer sich bedanken bzw. beschweren will, weiß ja nun wer Verantwortlich ist.

Wer Eigentlich sagt, meint meistens das Gegenteil, so oder so ähnlich ist mir das immer aufgefallen, falls ein Satz mit eigentlich anfängt, war mir klar, der meint das Gegenteil!

Das würde jedoch für mich bedeuten, raindexy wäre nicht verantwortlich und ich wäre so oder so zurück gekehrt! Sucht euch was aus, ist ja auch EIGENTLICH vollkommen egal!

Was soll das ganze? Ich hoffe insgeheim, das minderbemittelte das weite suchen!

Ich hoffe die sind nun alle weg?!

Wer es nicht weiß, ich bin der Ex Kleine der dieses Tabu Thema eröffnet hat.

Allen Beinverlängerungsgegnern bzw. nicht Befürwortern sei gesagt, ihr habt in vieler Hinsicht recht, vieles was ihr schreibt ist mir auch bewusst. Nur funktioniert die Welt nicht so, wie wir uns das gerne ausmalen würden. Woher ich das weiß? Schönheitschirurgen schießen wie Pilze aus dem Boden, das machen die nicht ohne Grund.

Nun gut, ich will keinesfalls eine Brustvergrößerung mit einer Beinverlängerung vergleichen, mein Weg war mit Abstand das schlimmste, was sich ein körperlich gesunder Mensch antun kann.

Das habe ich auch nie geleugnet, daher verstehe ich gar nicht wieso man immer wieder erwähnen muss, dass es nicht auf die GRÖSSE ankommt. Stimmt nämlich nicht ganz, ein KLEINER Mann der Macht und Geld besitzt, ist einem mittellosen großen Mann überlegen.

Zumindestens was die Dauerhaftigkeit einer Beziehung angeht.

Ich bin jedoch der Meinung, echte Gefühle lassen sich nicht kaufen!

Zum Thema Einlagen in Schuhe sei so viel gesagt, die habe ich ca. 8 Jahre getragen, das Problem ist nur, Schuhe muss man auch irgend wann mal wieder ausziehen.

Das ist in etwa so, Frau mit großen Brüsten, entpuppt sich als Flachbrüstige, sobald man den BH öffnet, da ihr BH gepolstert war. Frauen sehen das noch nicht mal als Mogelpackung, erwartet jedoch nicht, das dies auch für Kleine Männer mit Einlagen gilt.

Also überlegt es euch gut, in meinem Fall wurde dadurch der Komplex nur vergrößert.

Mein Rat an alle die sich mit dem Thema notgedrungen auseinandersetzen müssen, Kopf hoch, nicht entmutigen lassen, wer sich für die OP entscheidet sollte nicht gegen Windmühlen ankämpfen, die Kraft wird noch benötigt, einmal operiert gibt es kein zurück.

Erwartet bitte nicht, dass Aussenstehende diesen Schritt verstehen können, Toleranz ist eine Eigenschaft, die nur wenige besitzen, behauptet wird gerne das Gegenteil, das macht einen jedoch nicht Toleranter.

Ich habe nie erwartet, dass jemand meinen Komplex versteht, die einzigen, die meiner Meinung Komplexe wirklich verstehen und helfen wollen/können, verdienen gutes Geld damit. Ich will damit nichts schlecht reden, wer sich für diesen Schritt entscheidet, wird seine Gründe dafür haben. Für mich gab es nur die Beinverlängerung, ansonsten hätte ich mich wohl über kurz oder lang umgebracht.

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich damals zur OP gefahren bin, mir war klar, dass ich im Rollstuhl hätte landen können, jedoch dachte ich mir in dem Augenblick, dann kommt es wenigstens nicht mehr auf deine GRÖSSE an. Schöner wäre es jedoch während der Vollnarkose einzuschlafen.

Klingt krank? Glaubst du, das wäre mir nicht bewusst gewesen?

Mir war das Thema so peinlich, dass ich diese Komplexe mit Drogen betäubt habe. Wer schon mal Drogen dauerhaft eingenommen hat, weiß das man dadurch den Blick für das wesentliche immer mehr verliert.

Mit wem hätte ich reden sollen? Meine Freundin hat mich kurze Zeit später verlassen, meine Familie ist aus allen Wolken gefallen, als sie erfahren haben was die warum ich mich wirklich operieren ließ.

Übrigens ich habe niemandem was erzählt, da ich mir gedacht habe, nach der OP kann man nichts mehr ändern, ich wollte nicht das mich jemand von meinem Plan abbringt.

Wie sehr muss man sein Leben hassen um so zu handeln?

Hast du dein Leben schon mal so sehr gehasst? Falls nein, woher nimmst du dir das RECHT mir gut gemeinte Ratschläge geben zu müssen?

Allgemeine Fragen zur Beinverlängerung dürften alle zu beantworten sein,

jedoch müsstest du dann alles nachlesen oder einen finden, der dir das das ganze in Kurzfassung wiedergibt.

Die Frage nach den Schmerzen wird häufig gestellt, damals hatte ich die Schmerzen als sehr unangenehm in Erinnerung. Stechende und Pochende Schmerzen und das die ganze Zeit.

Der Dehnungsschmerz wurde mit zunehmender Verlängerung immer unerträglicher, vor allem morgens wenn alles ganz versteift war.

Vielleicht habe ich mich auch nur sehr auf die Schmerzen konzentriert?

Mittlerweile epiliere ich mich am ganzen Körper, also auch im Schambereich und das ohne mit der Wimper zu zucken. Wer das schon mal probiert hat, weiß wie unangenehm das ist, also die ersten male zumindest. Im Winter wird einem wenigstens schön warm ;-)

In der Hinsicht habe ich mich also vom Weichei zum hart gekochten Ei entwickelt, ob das an der Beinverlängerung lagt? Wer weiß das schon?

So das war es für's erste, ich wollte einfach mal ein paar Gedanken zum besten geben.

Ich werde mich bemühen zukünftig auf Fragen zu antworten, außer natürlich wenn ich das Gefühl habe,ihr wollt nur eine Zusammenfassung um nicht alles lesen zu müssen. Erwarte bitte nicht, dass du für deine Faulheit belohnt wirst, von mir jedenfalls nicht!

a2ndnigxraf


Wie ihr ja wißt habe ich schon länger vor eine BV machen zu lassen, eigentlich wollte jetzt zu weihnachten schon als GROSSER umherlaufen, nun ich habs auch immer wieder verschoben. Vor allem die Schmerzen und weil man nie mit wem mit Erfahrung sprechen kann, haben mich die Sache immer wieder verschieben lassen. Nun bin ich auch dankbar das clarcson hier war. Naja wie er beschreibt die pochenden stechenden Schmerzen... Nicht gerade ermutigend. Vor allem weil ich auf Schmerzen (NOCH ?) empfindlich reagiere. Dem clarcson gehört jedenfalls ne große Portion Hochachtung. Und ich könnte mir vorstellen daß er jetz nicht nur auf seine langen Beine sondern auch auf den abgehärteten Körper stolz ist. Beides macht sicher selbstsicher und muß ja ein erhebendes Körpergefühl sein. So überlegt, denke ich daß sich die Schmerzen auch bei mir ertragen lassen würden. Ob ich seine Größe allerdings erreichen könnte weiß ich nicht weil er ja doch schon mit einigen cm mehr begonnen hat.

C#larksd Claxrkson


Andi,

Die Schmerzen beurteilt jeder anders, von daher würde ich mich nicht zu sehr damit beschäftigen. Schmerzen lassen mit der Zeit auch nach, man gewöhnt sich etwas daran.

Woran ich mich jedoch nicht so recht gewöhnen konnte, war der enorme Dehnungsschmerz,

nun wie stellt man sich diesen am besten vor?

Versuch die Wadenmuskulatur oder die hintere Beinmuskulatur zu dehnen, jetzt dehne soweit, bis es anfängt unangenehm zu werden. Nun gut, du könntest jetzt loslassen, in meinem Fall hatte ich dieses unangenehme Gefühl jedoch in der Endphase die GANZE Zeit.

Wer sich auf Schmerzen konzentriert, der erleidet meist nur größere Schmerzen, von daher würde ich dir raten, diesen Punkt weiter hinten anzustellen.

Nur ein Beispiel um dir zu verdeutlichen wieso ich vieles als so schmerzhaft in Erinnerung hatte.

Wenige Tage nach dem Eingriff, ich bin gerade am telefonieren, zwei Schwestern kommen herein. Die Drainagen, ganze 5 sollen raus, ich frage, tut das weh? Antwort, nö reden sie ruhig weiter, danach ziehen beide mit einen Ruck alle 5 Drainagen heraus, ich habe vor Schmerzen geschrien, das war der schlimmste Schmerz den ich je erfahren durfte. Möglicherweise hat mich das ganze nur weicher gemacht, Drainagen waren ab dem Zeitpunkt meine größte Sorge.

Eigentlich ist der Schmerz gar nicht so schlimm, mit der richtigen Atemtechnik und einem erfahrenen Arzt bzw. einer Schwester lässt es sich gut aushalten. Wie die Atemtechnik funktioniert habe ich jedoch vergessen, ich denke es kommt darauf an, nicht versteift auf den Schmerz zu warten. Ruhig ein- und ausatmen, dann ist der Schmerz gar nicht mehr so wild.

Das empfindet natürlich jeder anders, wer bei Thrombosespritzen umfällt, wird entsprechende Probleme haben.

Was sind Drainagen und Thrombosespritzen? Kleiner Tipp, du sitzt am PC mit Internet Anschluss, also tipp es bitte ein und lies.

Übrigens das war nicht an dich gerichtet Andi, eher allgemein, das war damals einer der Gründe warum ich dem Forum fern geblieben bin.

Im Internet sind so viele Informationen, ich wäre über die Fülle an Infos damals froh gewesen, jedoch war/bin ich es Leid alles Gebetsmühlenartig wiederzugeben.

Ich habe jedoch gemerkt, dass es sicherlich noch Menschen gibt, die mindestens genauso leiden wie ich damals, denen zu helfen, ist mir mit der Zeit wichtiger geworden. Ich muss jedoch dazu sagen, wer nur einem Traum hinterher jagt und nur darüber reden will, ist bei mir fehl am Platz. Dafür habe ich keine Zeit, ohne das nötige Kleingeld und die entsprechenden Opfer solltest du lieber mit anderen über deine Probleme reden.

Wer sich nun angesprochen fühlt, ist frei mich zu kontaktieren, wer nur seinen belanglosen Senf abgeben will, sollte sich nicht wundern unbeachtet zu bleiben.

C]la~rks C:larksoxn


Kurze Anmerkung noch Andi,

ich bin weder stolz auf meine langen Beine noch habe ich ein erhabenes Gefühl.

Die Beine sind vernarbt, die lassen sich jedoch behandeln, jedoch werden sie immer sichtbar bleiben, zum anderen finde ich die Proportionen nicht so ganz gelungen. Kleines Beispiel hierzu, es ist Winter, ein um die 175 cm großer Freund fragt mich ob er meine Jacke haben kann, da es draussen kalt ist, er will kurz Kippen holen. Ich ohne nachzudenken, KLAR! Was bleibt mir auch anderes übrig? Nun gut er zieht es an, die Ärmel sind jedoch mindestens 20 cm zu kurz, ihr könnt euch vorstellen wie er geguckt hat. Mit so was muss man klar kommen, ansonsten müsste man noch die Arme verlängern, das war mir jedoch nicht so wichtig.

Mir fehlte es an dem nötigen Kleingeld, daher auch nur der Fixateuer externe, da ich jedoch keine Mini Röcke mehr trage, kommt es in erster Linie nicht auf vernarbte Beine an ;-D Als Frau wäre das natürlich was anderes, das ist jedoch ein anderes Thema, eine Geschlechtsumwandlung steht derzeit noch nicht an.

Was sich enrom geändert hat, ist mein Selbstbewußtsein, ich erinnere mich noch wie ich früher bei jedem Kommentar über meine Größe in ein tiefes Loch gefallen bin. (173 ist ja nicht klein, nur zur Anmerkung, entspricht eben nicht dem Schönheitsideal, die einen leben damit, die anderen zerbrechen daran. Sprüche ändern nichts daran)

Das muss noch nicht mal an mich persönlich gerichtet sein, Beispiel hierzu:

Stark adipöser größerer Mann sagt zu kleinerem etwas minderbemitteltem, (entsprechend beleidigend war er):

Du wirst IMMER klein bleiben, ich kann wenigstens abnehmen!

Das wollte und konnte ich so nicht akzeptieren und mein Entschluß wurde immer weiter gefestigt. Dieser stark übergewichtige tut jedoch nichts ungewöhnliches, er gibt die Erniedrungen bewußt/unbewußt an schwächere weiter. Im Grunde ein ganz natürlicher Prozess, es geschieht täglich, wir alle wissen es, nur wenige stehen dazu. Es zu leugnen schafft es nicht aus der Welt!

Anfangs schämte ich mich dafür, klar ich die Mogelpackung, die allen was vormacht, kleiner Mann will ganz groß raus kommen.

Kein schönes Gefühl.

Jedoch sehe ich das jetzt anders, 6 Jahre nach der OP kann ich sagen, ich würde alles genauso machen, wahrscheinlich sogar besser, da ich an Erfahrungen gewonnen habe.

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie oft ich immer noch von Frauen mitbekomme, der Mann muss größer sein, mit kleinen sieht das immer so komisch aus. Stimmt ist der Mann kleiner als die Frau gibt es verachtende und spöttische Blicke, wer das leugnet lebt wohl auf einem anderen Planeten. Übrigens, jeder, der, der Norm nicht entspricht, muss damit irgendwie umgehen,die einen schaffen das, viele jedoch nicht.

Für die einen sind es wenige cm, nicht der Rede wert, für mich jedoch haben sie mein ganzes Leben verändert!

Ich spreche immer vom Allgemeinen, Ausnahmen interessieren mich nicht. Beispiele kann sich also jeder sparen. Es gibt sie kleinen Männer, die aus der körperlichen Schwäche gewachsen sind. Man sagt ja auch, die kleinsten Männer, fahren die dicksten Autos. Ob das stimmt, hab ich natürlich nicht kontrolliert!

Ich wollte jedoch nie für mein Auto/Geld gemocht werden, ein Gefühl, mit dem ich nicht leben wollte. Aus dem kleinen wird dann eben ein erfolgreicher KLEINER Mann, die Sprüche ändern sich jedoch nicht besonders, durch den Neid werden sie vielleicht noch schlimmer, da ich nie besonders viel Geld besessen habe, kann ich das nicht beurteilen. Viel Geld bedeutet in meinen Augen, Einkommen ab 5000 € monatlich aufwärts.

Ups, das war dann wohl keine kurze Anmerkung?!

fulo,_e#ck


Nur funktioniert die Welt nicht so, wie wir uns das gerne ausmalen würden. Woher ich das weiß? Schönheitschirurgen schießen wie Pilze aus dem Boden, das machen die nicht ohne Grund.

jaja, die böse oberflächliche welt, die uns nicht perfekten zu drastischen massnahmen zwingt. %-| mal ehrlich: es stimmt absolut, dass die mehrheit der frauen auf grosse männer stehen. ich verstehe aber nicht, wieso man der mehrheit hinterherhecheln sollte. es gibt erwiesenermassen frauen, denen die grösse keine rolle spielt. es gibt menschen, denen oberflächlichkeiten nicht wichtig sind. und wer sich mühe gibt, findet diese menschen. man kann den kontakt zu der perfektionssüchtigen gesellschaft auf ein minimum reduzieren und lernen, mit blöden sprüchen schlagfertig umzugehen. damit mein beitrag nicht falsch rüber kommt: ich bin der meinung, dass jeder machen soll, was er für nötig empfindet - also auch beinverlängerungen. aber sich zu einem opfer der bösen gesellschaft zu stilisieren, finde ich jämmerlich. wer der perfekten welt genügen will, ist meiner ansicht nach selbst schuld. ich bin übrigens 170 cm. :-)

C]lar[ks \Cla^r~kxson


Meine Beweggründe musst du nicht verstehen, wie auch? Deine Meinung steht schon fest, dies zu ändern wäre verschwendete Zeit.

fSlo_exck


Meine Beweggründe musst du nicht verstehen, wie auch?

nö, muss ich nicht. :-) wie gesagt: jedem das seine, ich habe kein problem damit, wenn jemand so einen eingriff unternimmt. mich überzeugt einfach das argument "gemeine oberflächliche umwelt" nicht. man muss da nicht mitmachen, wenn man nicht will. ;-)

Deine Meinung steht schon fest, dies zu ändern wäre verschwendete Zeit.

wieso solltest du meine meinung ändern wollen ???

CplarQks CliarkHsoxn


Genau und weil es so viele von diesen Menschen gibt, leidet die Mehrheit von den kleinen unter einer Wahnvorstellung! Ganz nach dem Motto, es gibt ja Ausnahmen, wer sucht wird auch fündig. Übrigens gibt es bereits Partner Agenturen, die sich auf solche und ähnliche Fälle spezialisiert hat. Nennt man das dann Fetisch? Es gibt ja auch Frauen die auf stark behaarte Männer stehen, daher leiden auch so viele unter ihrer Behaarung, aber warum auch, die Lösung könnte so einfach sein.

Ausnahmen wollte ich jedoch nicht hören, da du meine Beiträge nicht mit der nötigen Aufmerksamkeit liest, gehe ich davon aus, dass du mehr reininterpretierst, das sollte ich eigentlich nicht noch mit Kommentaren würdigen, da jedoch der 1. Weihnachtsfeiertag ist und du mein einziger Gesprächspartner bist, will ich mal nicht so sein. Friede auf Erden und dir ein gesegnetes Leben.

C%larksf Clar|kson


Flo lies meine Beiträge bitte Aufmerksam durch, ansonsten hat dieses Gespräch keinen Wert.

Wie kommst du auf den Gedanken, ich würde meine Umwelt verantwortlich machen? Für mein tun übernehme ich die volle Verantwortung, willst bzw.kannst du das nicht verstehen?

Wäre ich ein Opfer würde ich mich verkriechen und jammern, ich hingegen habe mit Abstand die graumsamte Methode gewählt um meinen Komplex zu besiegen. Woher nimmst du dir also das Recht, mich als Opfer darzustellen?

Bevor du Vermutungen anstellst, solltest du sicher sein, falls du sicher bist, füge bitte die entsprechenden Beiträge von mir ein, möglicherweise habe ich mich falsch ausgedrückt und ich müsste etwas korririgen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH