» »

Beinverlängerung

mDama3x1


hallo ihr lieben,

also mein sohn hat am 15.07. den op termin zur beinverlängerung. hoffe es geht alles gut :)

dr. lauen meinte dass die beinverkürzung nicht unbedingt vom klumpfuß kommt sondern dass es daran liegt weil ihm an dem fuß auch zwei zehen fehlen somit auch die strahler dazu bis in die wade und deshalb ist das wachstum verlangsamt. 6 cm ist schon der hammer und ich hoffe für meinen schatz dass es gute erfolge gibt. leider müssen wir den fixateur ertragen aber das wird schon....

sorry dass ich so lange nicht da war aber habe im moment viel um die ohren.

wünsche allen noch einen schönen abend *:)

Dsorast*ernchUexn


Hey Leute,

also ich bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen, weil ich mich über ne Beinverlängerung informieren wollte, allerdings auch aus medizinischen Gründen. ich war echt geschockt, dass man sich das antut, nur weil man sich zu klein fühlt.

Ich bin stark am hin und her überlegen ob ich das überhaupt auf mich nehme um mein rechtes bein meinem linken anzupassen. Ich bin gerade mal 1, 60m und ich würd nie im Leben darauf kommen meine Beine verlängern zu lassen nur damit ich größer werde. ":/ Das geht echt nicht in meinen Kopf rein.

es gibt doch viel schlimmere Sachen im Leben - echt ...

Sdteue>rsypuarexr


Ich bin gerade mal 1, 60m und ich würd nie im Leben darauf kommen meine Beine verlängern zu lassen nur damit ich größer werde. Das geht echt nicht in meinen Kopf rein.

Weil eben bei Frauen die Körpergröße kein Haupt-Attraktivitätskriterium ist. Keine Frau wird wegen einer Größe von der Mehrheit des anderen Geschlechtes für unattraktiv befunden. Im Gegensatz dazu gibt es diese sehr schlechte Erfahrung für unterdurchschnittlich große Männer sehr wohl!

es gibt doch viel schlimmere Sachen im Leben - echt ...

Schlimmer gibts immer. Aber ist da eine tiefere Aussage dahinter...?

rmogexr1


denkt ihr man kann irgendwo spenden sammeln? mir fehlen noch 7.000€...für die beinverlängerung.

Spteugersparrxer


@ roger1

Da rechne ich nicht damit, dass jemand dafür spendet ...

Aber woher kannst du den Betrag so genau beziffern, der noch fehlt? Hast du einen Kostenvoranschlag vorliegen? Für welche Methode? Was ist da alles mit enthalten? Lebenshaltungskosten für ggf. erwerbslose Zeit während Verlängerung (man kann ja nicht sicher von Arbeitsfähigkeit ausgehen, z.B. ständige Übelkeit durch Schmerzmittel, da geht auch keine Geistesarbeit...)? Miete für Wohnung in Arztnähe (oder Reisekosten)? Rücklagen für nicht komplikationslosen Verlauf?

Crlarks vClarxkson


Gibt es hier jemanden der oder die ernsthaft über die Beinverlängerung nachdenkt? Bei mir hat sich derzeit privat einiges verändert, würde gerne meine Hilfe während der Verlängerung anbieten, ich denke konkret an den Arzt in Ägypten, gegen eine Unkosten Übernahme und einen frei verhandelbaren Zuschuss wäre ich bereit, während der gesamten Verlängerung mit Rat und Tat persönlich zur Verfügung zu stehen.

Jeder der sich mit dem Gedanken einer Beinverlängerung befasst, sollte sich im klaren sein, das durch die Verlängerung die Probleme sich eventuell nur verschieben werden. Während ich früher wenig bis kaum Chancen bei Frauen hatte, frage ich mich heute, welche Frau nicht nur oberflächlich ist und sich auch die Person hinter der operierten Fassade interessiert. Ich weiß das ist viel verlangt für jemanden, der aufgrund seiner Oberflächlichkeit dem Größenwahn verfallen ist.

Nach der Verlängerung habe ich mich so schnell an die neue Größe gewöhnt, das ich nach und nach andere Schönheitsfehler entdeckt habe.

Ich gehe heute sehr offen mit meiner Verlängerung um, ich schäme mich für nichts. Ich mache auch nicht die Gesellschaft für mein Tun verantwortlich, mit 33 Jahren stehe ich voll und ganz hinter meiner Entscheidung, die ich bei vollem Bewusstsein getroffen habe.

Falls jemand ernsthaft an eine Beinverlängerung denkt und den Arzt in Ägypten aufgrund der sehr niedrigen Kosten favorisiert, wäre ein Telefonat hilfreich um ggf. alles weitere zu besprechen.

d!ihmxix


@ Clarks Clarkson

Hi, Hast du auch deine BV bei diesem arzt in Ägypten gemacht, was ist das für eine Methode Fixateur ext. ?

C)larkts 'Clarmkson


@ Dimix nein ich war beim Prof. Betz,

so weit ich das noch weiß, nutzt der Arzt in Kairo den Ringfixateur, Kostenpunkt incl. allem ca. 15000€ für Ober oder Unterschenkel. Also falls ich das noch richtig in Erinnerung habe

duimxix


@ Clarks Clarkson

werde mir wahrscheinlich auch eine BV machen, wenn ich das Geld hab, det wird aber ein lange weg sein bis ich es mir gespart habe. Die Mehode von Prof. Betz erscheint mir Risikoarmer als so ein Ringfix., bin dann aber ein alter Sack bis ich das Geld hab, daher würde ich es in Russland machen. Hatest du Angst vor Komplikationen?, ich hab echt Angst meine Beine durch so eine OP zu verlieren. Wie ist es, wie hat sich dein Leben so nach der OP verändert, deine Erfahrung interessiert mich wirklich?

SNteuemrspxarer


@ Clarkson

Ich habe kontinuierlich im Hintergrund dieses Ziel der BV, jedoch nicht in Ägypten.

Prof. Betz mit dem internen Nagel ist einer der "Favoriten" bei meiner bisherigen Sondierung, wer sich da eignen könnte.

Weiter wäre noch Guichet in Frankreich möglich.

Bei gesundheitlichen EIngriffen soll es schon der Beste sein, auch wenn die Kosten in die Höhe gehen.

Ich will weder den äußeren Fixateur, noch den Eingriff in einem Land, das ich nicht kenne.

rKoSgexr1


die beinverlängerung in ägiypten dauert länger als die anderen. in syrien in der hauptstadt damaskus bekommt man die beinverlängerung für 7.000 – 8.000 €. aber der nachteil ist halt der das man nur das schienbein verlängern kann jedoch nicht den oberschenkel..man muss wissen wass man will..ob ober oder unter..schenkel.

LcLLiHsa


Habe mir gerade einige Beiträge hier angeschaut und hab mich entschlossen auch mal meinen Senf dazuzugeben ;-)

Bin etwas geschockt dass sich doch einige aus kosmetischen Gründen einer Beinverlängerung unterziehen wollen.

Hab nämlich schon seit 7 Monaten einen externen Fixateur am Oberschenkel,, da das linke Bein vorher um 2 cm kürzer war als das rechte. 2cm mögen zwar als recht wenig erscheinen, hatte aber schon recht viele Probleme mit dem Rücken (mit 17!) und verkrampfte Füße bei längerem Gehen, wohl aufgrund des Gleichgewichtsproblems.

Ich musste seit Dezember schon einiges durchmachen: nach der Korrektur 2. Op wegen Verschiebung des Knochens, musste also nochmal alles durchtrennt und zurückgeschoben werden und so gings nochmal mit dem Verlängern los! Und 3. op wegen Lockerung der Schrauben (eine Schraube musste versetzt werden, 3 weitere sind hinzugekommen, hab also jetzt 7 Schrauben im Bein stecken). Zwar müsste der Knochen jetzt langsam zusammenwachsen, aber es besteht immer noch die Gefahr der Lockerung, daher behandel ich mich derzeit mit diesem Ultraschallgerät zur Knochenheilung.

Deshalb würde ich mir bei kosmetischen Gründen wirklich überlegen ob man sich diesem ganzen Stress wirklich aussetzen möchte, weil es doch ne längere Zeit in Anspruch nimmt und man an manchen Tagen wirklich extrem depressiv wird, auch wenn man sich schon alles gewöhnt hat. Schmerzen waren bei mir z.B. nur am Anfang vorhanden, trotzdem will ichs einfach nur noch loswerden, weil ich langsam aber sicher psychisch bald am Ende bin.

Klar, die Fitbone-Methode wäre auch ne Möglichkeit (wäre bei mir aber nicht möglich gewesen, da die nächste Klinik recht weit weg wäre und man zu der Zeit nicht wusste, ob eine leichte O-Bein-Stellung nicht Probleme dabei machen könnte), wenn man unbedingt Wert darauf legt, keine Narben davonzutragen ;-)

Lg

e(rb}eerbUec~her


Hallo!!

also wenn ich mir das hier durchlese denk ich mir erstens

-seid ihr verrueckt?

und 2.

-bin ich echt so winzig?

ich mein ich bin 155cm (als frau) und fand mich klein

aber das hier leute denken die waren mit 166 zu klein (als frau)

omg

also ich hab mir schon ab und zu ueberlegt das zu machen, vorallem weil ich den medien bereich will

aber ich mein

ist das wirklich noetig..ich mein ich bin sehr huebsch (hehe klingt jetzt eingebildet aber hoer ich oft :P) und intelligent und karakter ist auch wunderbar

nur , mal ganz ehrlich,waere bei mir ne beinverlaengerung nicht sinnvoller?

%:| ??? ":/

a[pfelZinxe


ich hab mir eben ein paar eurer beiträge durchgelesen und bin entsetzt.

sicherlich kann ich verstehen, dass besonders für männer ihre größe ein problem ist – aber hat nich jeder irgendeinen körperlichen makel ?

es ist WAHNSINN !! solch eine verlängerung aus kosmetischen gründen machen zu lassen. mein linkes bein war 10 ! zentimeter kürzer, angeboren und so habe ich mehr als 2 monate mehr als unglaublich gelitten, um es beinah auszugleichen.

ES GIBT NICHT SCHLIMMERES als diese schmerzen. ich habe die stärksten schmerzmittel ( morphium etc ) genommen, die es gibt und trotzdem hab ich nächtelang nicht geschlafen, tagelang geweint und geendet hat das ganze in einem körperlichen zusammenbruch.

manchmal hatte ich derart schmerzen, dass ich bewusstlos wurde.

mein ganzes leben hat sich NURNOCH um mein bein gedreht. und auch jetzt, 2 monate nach ende der verlängerung bin ich den ganzen tag mit krankengymnastik, schwimmen, laufen an krücken üben etc beschäftigt.

und das noch für mehrer monate.

ICH KANN NUR DAVON ABRATEN, so etwas aus rein kosmetischen gründen zu tun.

und glaubt mir, ich kenn mich mit solchen schönheitskomplexen aus – oder meint ihr ein schuhabsatz von 10 zentimetern, keine kleider oder enge sachen tragen und hunderttausend narben machen eine frau glücklich, hm ?

und wenn ihr das so unbedingt machen wollt, irgendwann seit ihr mittendrin und vllt erinnert ihr euch an die ein oder andere warnung und bereut es. aber dann gehts nichmehr raus. vor allem müssen bei "kleinen" menschen ja BEIDE beine gemacht werden.

daran zerbrechen familien, freundschaften und lebensmut.

denkt nicht, ich übertreibte. ich halte sehr viel aus und ich kenne etliche, bei denen es teils noch schlimmer war als bei mir.

diese dikussionen hier, bei denen irgendwer schreibt als mann unter 1.80 hätte man so große nachteile etc. :

wenn ihr euch so sicher seid, wieso schreibt ihr dann noch hier anstatt sofort loszulegen mit diesem höllentrip ?!?!

muss man dann auch noch andere leute zu so etwas ermutigen und ihnen einreden sie seien zu klein ?

ich mein das nicht böse, ich möchte euch nur warnen. bei meinen vielen arztbesuchen hab ich genug menschen kennegelernt, die sich das soo einfach vorgestellt haben und am ende mehr als auf die schnauze geflogen sind.

viel erfolg.

J0ayx7


Hallo zusammen!

So alle 3 Monate hab ich bisher mal hier vorbeigeschaut, jedesmal ungläubig Intolleranz und Desinformation hier verfolgt. Aber trotzdem, man schaut halt hin und wieder mal was die Deutschen so denken zu diesem Thema...

Bisher hab ich mich zurückgehalten was zu sagen. Ist ja nicht unbedingt in meinem Interesse, dass sich jedermann die Beine verlängern lässt, wo kommen wir denn da hin... Man macht das schlieslich um relativ zu anderen grösser zu werden, wenns jeder macht ist der Vorteil wieder verloren... ;-) ABER, die letzten paar Einträge hier haben mich dann wirklich umgehauen.

So viel Intolleranz und einfach pure Dummheit (sorry... aber mir fällt nichts anderes dazu ein...) tun mir ehrlich weh. Armes Deutschland... Ich weiss warum ich vor Jahren ausgewandert bin.

Jetzt aber mal zum Punkt:

- Der eine Mann ist glücklich mit einer Grösse von 1.75cm der andere ist es nicht. PUNKT. Worüber wird hier eigentlich diskutiert? Akzeptiert doch mal das die Menschen verschieden sind. Das hat ja echt Talkshow-Niveau hier, Sätze wie "Es gibt schlimmeres..." – "Ist doch nicht so schlimm", "akzeptiert euch wie ihr seit", "jeder hat einen kleinen Makel", ...Aua. Lasst doch einfach anderen Leuten das Recht glücklich zu werden. Ist das so schwierig für euch? Offensichtlich.

- Wer nicht glücklich mit etwas ist der hat das Recht etwas dagegen zu tun (solange er damit niemand anderem Schaden zufügt). Wer weiss wie es sich anfühlt das Herz gebrochen zu bekommen, ich meine wirklich gebrochen – ich spreche nicht von pubertärer Schwärmerei – wer im entferntesten eine Idee hat was DAS für Schmerzen sind, der versteht warum man durchaus bereit sein kann viel auf sich zu nehmen. Wenn es jemanden glücklich macht das zu tun – lasst ihn doch. Wenn er sein Glück anderweitig sucht, auch gut.

- Seht die Welt mal wie sie ist. Schönreden ("es zählen innere Werte") oder Ausnahmen aufzählen ("Schau Sarkozy und die Bruni!") macht grundlegende Wahrheiten nicht besser. Eine davon ist: Alphaweibchen nimmt sich Alphamännchen um Alphakindchen mit ihm zeugen. PUNKT. Dass ist alles was dazu zu sagen ist – Man kann dieses Verhalten Alphaweibchen auch nicht verübeln – so funktioniert die Evolution eben. Es gibt da noch eine ganze Menge mehr Wahrheiten die teilweise auch nichts mit Frauen zu tun haben – man muss nur mit offenen Augen durch die Welt gehen um sie zu erkennen.

- Noch mehr als der Mangel an Verständniss und Toleranz tut mir aber der medizinische Informationsgehalt hier weh. Wenn man heutzutage noch so bescheuert ist sich den Oberschenkel mit externen Methoden verlängern zu lassen dann fällt es mir ehrlich schwer Mitleid zu haben. "Oh diese Schmerzen", "das schlimmste was ich in meinem Leben je durchgestanden habe" – ja, Zitate wie diese und die Art wie die Medien (see Youtube) über LL (Leg lengthening) berichten waren es die dafür gesorgt haben, dass ich solange damit gewartet habe. Die Realtiät ist: Wenn ihr EURE HAUSAUFGABEN RICHTIG MACHT dann habt ihr minimale Schmerzen (meine Mandel- und Weisheitszähne Entfernung waren weisgott schmerzhafter – ganz zu schweigen von einem gebrochenen Herz...) und nehmt auch nur minimale Risiken in Kauf. Wenn ihr in einer Provinzklinik von einem Doktor der neben LL noch jede Menge anderer Dinge macht eine Standard OP bekommt dann wundert euch bitte nicht wenn ihr leidet, mehrere OP's habt oder nie am Ziel ankommt... In DE gibt es für LL genau EINEN Artzt und das ist Dr. Betz. Wenn ihr innerhalb von DE einen anderen Artzt für LL gewählt habt dann habt ihr eure Hausaufgaben offenslichtlich nicht richtig gemacht. Ich habe mich trotzdem gegen Betz entschieden da es in unserem Nachbarländle meiner Meinung nach noch einen besseren Arzt gibt und bin mit meiner Entscheidung bisher besser als gut gefahren. Wer INFORMATIONEN anstatt Bullshit zu LL sucht der muss sich aufmachen ins Englischsprachige Internet. Im Deutschsprachigen – traurig aber wahr – gibts nämlich keine vernünftigen.

So. Im Juni hab ich bei 175 angefangen – jetzt bin ich 183 oder solide 6 Fuss. Nächste Woche ist die Verlängerungsphase zu Ende – ich schaue schon jetzt beinahe Melancholisch zurück auf eine Zeit in der ich laufen konnte (zwischen 4 und 6 cm sogar sehr gut ohne Krücken), in der ich jeden Tag in der Sonne am Pool oder am Strand gelegen habe und viel Schwimmen war. Und in der ich gelernt habe eine weitere Fremdsprache flüssig zu sprechen.

Ehrlich – ich fühle mich wie vor dem Start in ein neues Leben. Es ist vielleicht ein bischen früh – aber ich wäre nicht verwundert wenn ich das in einem halben Jahr "die beste Entscheidung meines Lebens" nenne. Ich hoffe es. Dann hatte sogar ein gebrochenes Herz sein gutes...

Wenn ihr einen Traum habt dann kämpft dafür. Macht eure Hausaufgaben and then go and get it! Und lasst such bitte nicht von unangemesser Berichterstattung in den Medien, Intoleranz und Panikmache davon abhalten eure Träume zu verwirklichen. Bitte.

Natürlich will ich auch nicht falsch verstanden werden – zwar ist der körperliche Schmerz gering – ja wirklich vernachlässigbar wenn ihr die richtige Methode wählt: Aber ihr müsst einen starken Willen haben und psychisch gesund sein um ein paar Monate eures Lebens mit gebrochenen Beinen und verminderter Beweglichkeit auszuhalten. Und natürlich kann es Komplikationen gben – und dann heisst es weiter Stark sein und durchalten. Letztendlich ist LL eine reine Kopfsache: Wer die richtige Motivation hat der wird sich wundern wie einfach es ist – wer die nicht hat der sollte lieber die Finger davon lasse – er wird eine harte Zeit haben mit dem Prozess angemessen umzugehen und landet dann in einer Art Teufelskreis: Psychisches Leiden konvertiert in physisches und retour. Deshalb wird euch ein seriöser Doktor vorher zu einem Psychologen schicken um eure psychische Gesundheit checken zu lassen und vielleicht auch eine Motivationsschreiben von euch erwarten – aber das ist alles kein Hinderniss für den ders wirklich will...

Viel Glück was auch immer ihr macht und etwas mehr Toleranz wünsche ich euch allen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH