» »

Gebrochener kleiner Zeh wird eher schlimmer als besser

w4hi5te mLagic hat die Diskussion gestartet


hallo Ihr Lieben. ich bin ja nun kein Arztjunkie.

Letzten Mittwoch den Türrahmen im Wohnzimmer mit dem kleine zeh mitgenommen. Zeh war um 90 Grad nach außen abgeknickt, vom Gelenk am Fuß.

Im Bad dann gerichtet, hat auch ordentlich geknirscht. Kurz ins Netz geschaut.

Einhelliger Usus

"Arzt macht da nix. einfach nur tapen"

Hab ich gemacht. Ist ja nun ein paar Tage her. Allerdings werden die Schmerzen eher schlimmer als besser. Am Donnerstag konnte ich noch recht gut laufen und hab sogar noch einen Auftritt gemacht und bin sogar Auto gefahren.

Freitag wurde es ein wenig schlimmer, ging aber. Samstag nun wieder etwas schlimmer aber aushaltbar. Heute sitz ich auf Arbeit und hab ganz schön Schmerzen. So lange ich den Fuß oben habe, ist es erträglich: Aber unten und dann noch laufen geht fast gar nicht mehr. Anruf bei meinem Chirurgen:

Die Sprechstundenhilfe meinte nur. Da machen wir nichts, sie brauchen nicht kommen

Was nun?

Ist das normal dass es eher schlimmer wird? Hab ich zuviel belastet? Was kann ich tun? Hochlegen und kühlen geht ja auf Arbeit nicht. Sollte ich doch nochmal zum Arzt.

Ist mein erster Knochenbruch überhaupt.

Daher bin ich für jeden Tipp dankbar.

Antworten
AshPozrnblxatt


Ich würde mir erst mal Arnica D 30 Globuli besorgen. An 3 Tagen nacheinander 5 Globuli. Hilft gegen den mit Sicherheit entstandenen Bluterguss. Wenn das dann abschwillt, ist das schon die halbe Miete.

Dann Symphytum D 30 alle 8 Stunden, über bis zu 6 Tage hilft gegen die Schmerzen und hilft beim schnelleren Heilen.

Es gibt doch diese Tapebänder für die Muskeln. Würde mir solche Rolle besorgen und die Zehen schon zusammentapen, damit Ruhe in die Gelenke kommt. Kannst auch Leukosilk nehmen (Apotheke), das gibt es in 1 cm und 1 cm Breite.

Ich hatte mir im Dezember in der Karibik den Zeh gebrochen und hatte diese Globulis mit in meiner Notfallapotheke.

Zum Zeitpunkt des Bruches war ich 1 1/2 STunden vom Hotel entfernt, die ich dort hinhumpeln mußte. Habe das dann gleich eingenommen. Der Zeh war inzwischen rotblauschwarz, war nach 2 Tagen komplett weg, auch das Humpeln verschwand so schnell.

Geheilt ist das deshalb ja noch nicht, aber hauptsache, man kann wieder normal laufen.

Ich war nach 3 Wochen wieder in D und war beim Chirurgen. Der hat geröngt und den Bruch bestätigt. Der Zeh stand aber unglücklich, so dass er mit einem Ruck den Zeh erneut gebrochen hat, um ihn dann in richtiger Position mit dem Tape zu fixieren. Auch den erneuten Bruch habe ich mit Arnica D 30 und Symphytum D 30 behandelt.

Jetzt, ein halbes Jahr später ist der Zeh zwar schmerzlos, aber immer noch leicht geschwollen. Das dauert leider ...

Ich habe

KMapu\zineDrkresxse2


qwhite magic

ich würde zum Arzt gehen, drauf bestehen, dass er sich das ansieht.

Ich würde auch gar nicht bei der Anmeldung sagen, dass der kleine Zeh gebrochen ist, das weißt Du ja gar nicht. Kann ja auch was anderes sein – dass der Zeh um 90% abgeknickt war, ist schon eigenartig.

Ich hatte auch zweimal einen gebrochenen kleinen zeh, leider hat mir damals auch niemand gesagt, dass ich das tapen muss, deshalb ist das schief zusammengewachsen und ich habe jetzt immer Probleme mit Schuhen.

Ich kann mich auch nicht erinnern, dass die Beschwerden damals immer schlimmer geworden sind.

Mein Rat: geh zum Arzt und lass Dich nicht abwimmeln.

Gruß Kapuzinerkresse

S?maragndaxuge


Hab ich gemacht. Ist ja nun ein paar Tage her. Allerdings werden die Schmerzen eher schlimmer als besser. Am Donnerstag konnte ich noch recht gut laufen und hab sogar noch einen Auftritt gemacht und bin sogar Auto gefahren.

Freitag wurde es ein wenig schlimmer, ging aber. Samstag nun wieder etwas schlimmer aber aushaltbar. Heute sitz ich auf Arbeit und hab ganz schön Schmerzen. So lange ich den Fuß oben habe, ist es erträglich: Aber unten und dann noch laufen geht fast gar nicht mehr. Anruf bei meinem Chirurgen:

Die Sprechstundenhilfe meinte nur. //Da machen wir nichts, sie brauchen nicht kommen

Mir ist mit 19 mal auf Arbeit ein Gewicht von ca. 15kg auf den Fuß gefallen, ich bin zusammengeklappt, und meine Kollegen waren so geistesgegenwärtig, mir sofort den Schuh auszuziehen. Es wurde geröntgt und ansonsten NICHTS gemacht (ich war froh, weil ich hätte jeden gewürgt, der da an meinen Zeh hätte was machen wollen ]:D ).

Allerdings konnte ich die nächsten Tage NICHT wirklich laufen (bin nur auf dem Hacken gehumpelt und hab mich auf meinen Wanderstock gestützt). Vielleicht hast Du Deinem Zeh zu viel zugemutet. Schalt mal einen Gang runter, so ein Bruch braucht Ruhe. @:)

S/ma0ragdaxuge


PS: Der Zeh war natürlich gebrochen, war auch meine erste und bislang einzige Fraktur.

E=hexmal4igeyr N|uktzenr (#325731)


Wenn der Zeh in unnatürlichem Winkel abgestanden hat würde ich IMMER zum Arzt gehen. denn wenn der luxiert oder gebrochen ist muss das reponiert werden, sonst gibt es Folgeschäden und ein Laie kann sowas eben nicht ...

w=hixthe mxagic


Mellimaus

Leider nimmt mich kein Arzt dran. Überall wo ich angerufen habe, hieß es .Sie brauchen nicht kommen. Da machen wir nichts. Was soll ich denn machen? Hast du einen Tipp?

BMrombYeerGküchxlein


Hast du einen Tipp?

Einfach als Schmerzpatient zum Doc gehen – viel wartezeit mitbringen und sitzen bleiben bis du dran bist. Würde mich mit scherzen nicht abwimmeln lassen. ;-)

A(horRnblaxtt


Leider nimmt mich kein Arzt dran. Überall wo ich angerufen habe, hieß es .Sie brauchen nicht kommen. Da machen wir nichts. Was soll ich denn machen? Hast du einen Tipp?

Schlau sein, über Schmerzen im Fuß klagen nach Unfall. :)D

B|rombNeerkü|chlexin


scherzen

schmerzen |-o

E9hemaligelr Nutzerj (#3m2573x1)


Zum Chirurgen gehen sagen du bist wogegen gelaufen und hast nun Schmerzen im Fuß.

N>ovah 2x014


Ich kann gar nicht begreifen, dass man mit so etwas nicht sofort in die Notfallambulanz geht. :-o Unfall ist Unfall, auch ein Heimunfall – und was wäre mit Folgeschäden, wenn Du nicht hast nachschauen lassen?

RRheli-a


Sage, du hast Schmerzen im ganzen Fuss.

Theoretisch könnte ja auch noch ein Mittelfussknochen beteiligt sein.

Der Arzt kann dir dann auch zumindest zeigen, wie du tapen musst, um schmerzfrei laufen zu können.

Ich würde auch nicht erst lang fragen und zur Not auch in die Ambulanz gehen.

47Andyi4


Unbedingt zum Arzt! Du weißt nicht, ob die Gelenkkapsel heil ist, der Bruch könnte sich in den unteren Gliedern des Zehs fortsetzen. Klar: Keine Panik, daran stirbste nicht. Aber zeitnah gucken lassen. KEIN normaler Arzt schickt dich weg, wenn du sagst: Seit Tagen schlimmer werdende Schmerzen im Fuß! Hatte letztes Jahr den "Ringzeh" gebrochen, leider etwas kompliziert, fast schon im Mittelfuß, hatte wochenlang richtig "Spaß" damit...

@ Ahornblatt:

Ist jetzt nicht böse gemeint, und wir müssen hier jetzt nicht die große Homöopathie-Diskussion starten und du hast der TE ja auch sehr nett geraten... aber... Tipps wie "Globuli gegen Knochenbrüche" rufen mir wieder ins Gedächtnis, was mich an manchen Anhängern der Homöopathie stört...

4EAnIdi4


Sorry, immerhin hattest du auch zugeraten, zum Arzt zu gehen, das hatte ich überlesen. Nix für ungut!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH