» »

Eventuell Bänderriss falsch behandelt?

t&hoymaxs8 hat die Diskussion gestartet


Guten Morgen.

Vor knapp 6 Wochen bin ich bei einem Fußballspiel stark umgeknickt. Es war ziemlich schmerzhaft und wurde schnell dick. Am nächsten Tag bin ich dann direkt zu einem Orthopäden gegangen, wo das Ganze dann geröngt wurde. Mein Fuß war zu diesem Zeitpunkt (knapp 24h nach Verletzung) nicht blau. Diagnose: Bänderdehnung.

Ich bekam innerhalb der nächsten 2 Wochen 2-mal eine Kombination aus Druck- und Stützverband, den ich für etwa 5 Tage tragen sollte. Als ich den ersten Verband abnahm, war mein Fuß an der Sohle blau verfärbt (ein Streifen von Verse bis etwa Mitte des Fußes). Der Orthopäde nahm dies beim nächsten Termin einen Tag später zur Kenntnis, blieb aber bei der Aussage, es wäre eine Bänderdehnung ("auch eine Bänderdehnung ist eine Verletzung, bei der Blut austreten kann"). Also wieder die Kombination aus Druck- und Stützverband. Nach der nächsten Woche war dann die Schwellung schon deutlich geringer geworden und ich bekam nur noch einen Stütz-, bzw. Tape-Verband. Mir wurde gesagt, dass in der Regel 4 Wochen nach der Verletzung alles wieder in Ordnung sein sollte. An diese 4 Wochen hab ich mich mit dem Sport dann auch gehalten und erst dann (an einem Montag) mit vorsichtigem Laufen wieder begonnen. Es ging relativ schmerzfrei (ein leichter Schmerz war noch immer da), ich spührte aber, dass es wieder etwas dicker wird. Am Donnerstag hab ich dann vorsichtig schon beim Fußballtraining mitgemacht, merkte aber schon beim Passspiel, dass der Schmerz noch da ist (bei Ballkontakt Schmerz durch "Erschütterung") und beließ es auch dabei. Während die Anderen das Training fortsetzten, ging ich ein wenig laufen, ließ aber auch das nach einer Runde, weil mir das zu unsicher war (beim Passen Belastung und leichter Schmerz, wollte nichts überstürzen). Das war letzte Woche. Diese Woche Montag wieder beim Training mitgemacht, Passspiel schon deutlich besser, kaum noch was gespürt und somit vorsichtig ins Training eingestiegen, es aber beim Passspiel belassen. Donnerstag (gestern) ebenso, habe schon mal versucht zu schießen, merke aber da sofort den Fuß wieder. Ebenso traue ich mir noch keine Sprints/schnelle Läufe zu.

Heute hatte ich dann nochmal einen Termin bei einem anderen Orthopäden, der mir von unserem Fußballtrainer empfohlen wurde (schon am Tag der Verletzung. Da ich aber Privatversichert bin und der empfohlene Orthopäde auch Kassenpatienten behandelt, dachte ich, dass ich beim Privatarzt schneller wäre (was auch der Fall war)). Wie auch immer, zumindest hat der andere Orthopäde heute dann auch per Ultraschall geguckt und eine Flüssigkeit an der Sehne/den Sehnen festgestellt. Mir wurde eine Bandage verschrieben (die ich jetzt auch schon trage) sowie entzündungshemmende Tabletten. Am nächsten Freitag habe ich den nächsten Kontrolltermin da, wenn es dann nicht besser geworden ist, dann wird ein MRT durchgeführt.

Was nun meine entscheidende Frage ist: Hatte ich evtl. doch einen Bänderriss? Wenn ja, wurde ich richtig behandelt "nur" mit dem Verband? Sollte dies nicht der Fall sein, kann das Folgewirkungen haben?

Ich habe bereits im Internet recherchiert, konnte mich aber nirgendwo "identifizieren". Ich freue mich über Antworten und bedanke mich für die Zeit, die ihr euch für das Lesen des Textes genommen habt.

Mit freundlichen (und besorgten) Grüßen,

Thomas

Antworten
D~aDex89


Es kann durchaus sein, dass du dir einen Bänderriss zugezogen hast, eine Dehnung ist auch möglich. Ist ohne MRT, oder einen guten Sportarzt nicht einfach zu unterscheiden. Evtl hat deine Kapsel auch was abbekommen.

Ich denke nicht, dass es ein Behandlungsfehler war, falls es doch ein Riss war. Operiert wird so was nicht mehr. Das beste, was du bei einem Riss machen kannst, ist Kühlen, Komprimieren und Bewegen. Hast du ja (fast) alles gemacht.

Selbst wenn sich beim MRT herausstellen sollte, dass das Band ab war, ist es jetzt normalerweise eh schon vernarbt.

Egal ob Riss oder Dehnung: sowas kann sich eine Weile hinziehen. Dehnungen sind oft schlimmer, als Risse.

Wenn du schmerzfrei bist, kannst du locker laufen gehen, mit Fußball solltest du vllt noch 2 Wochen warten. Kräftige am besten die Sprunggelenksmuskulatur, Übungen findest du im Netzt.

Du wirst am Anfang beim Fußball noch leichte Probleme haben, aber es sollte mit der Zeit immer besser werden.

Gute Besserung

D,ie gCikndy


Ich bin auch mal schlimm umgeknickt. Im Krankenhaus wurde geröngt, nix gebrochen. Habe dann eine Gipsschale und Krücken bekommen. Die Schale habe ich sofort wieder abgemacht. Das ging gar nicht. Paar Tage später wieder ins Krankenahus für Stressaufnahmen. Kein Befund. Alle Bänder noch dran. Die Krücken konnten weg. Als ich nach 6 Wochen immer noch Beschwerden hatte, bin ich zum Orthopäden gegangen, der überwies mich ins MRT. Befund: 2 Bänder ab. Ich hätte schon gleich eine Schiene bekommen müssen, nach 6 Wochen würde die nix mehr bringen.

1 ganzes Jahr hat es gedauert bis ich den Fuß wieder normal bewegen konnte.

Ich kann dir auch nur empfehlen ein MRT machen zu lassen. Und nicht wundern, wenn es lange dauert bis alles so ist wie es vorher war.

DcaDe8x9


. Befund: 2 Bänder ab. Ich hätte schon gleich eine Schiene bekommen müssen, nach 6 Wochen würde die nix mehr bringen.

@ cindy:

da muss ich dir leider widersprechen: bei einem Bänderriss ist das Schlimmste, was du machen kannst Wärme und Ruhigstellen; beides macht eine Schiene. Lieber Kühlen und bewegen.

Nachdem es bei dir so lange gedauert hat, gehe ich nicht davon aus, dass es 2 Außenbänder waren, sondern eher Außen-und Innenband (Schublade) oder die Syndesmose beschädigt war.

Beides hätte eine OP benötigt und wäre ein Grund, warum du so lange Probleme hattest.

t5homxas8


Also ich habe wie erwähnt diesen Freitag den zweiten Termin dort und werde dann auch auf ein MRT bestehen. Lieber auf Nummer sicher gehen. Danke auf jeden Fall für die Antworten, ich werde mich am Freitag mit dem Ergebnis melden!

DVie C indy


@ Dade89

Ich kenne inzwischen einige Menschen, die so eine Schiene hatten mit der man auch Laufen kann.

Die Gipsschiene war ja sowieso falsch.

Der Arzt hat mir gesagt, dass ein Bänderriss nur operiert wird, wenn das tragenden Band ab ist (keine Ahnung welches das ist).

t6homaxs8


Wie angekündigt, hier meine Antwort:

Komme grad vom MRT wieder. Diagnose: doppelter Außenbandriss (vorderes und mittleres), sowie Innenband angerissen/stark gedehnt.

Der Arzt dort meinte, dass man sowas heutzutage nicht mehr operiert und dass die Bänder schon fortgeschritten zusammengewachsen sind. Positiv also erstmal, dass ich auf dem Weg der Besserung bin und es wohl keine Spätfolgen gibt.

Die Flüssigkeit an der Sehne hat er natürlich auch gesehen. Die ist ein Grund dafür, dass das immer noch angeschwollen ist. Das wird aber auch weniger.

Fazit: doppelter Bänderriss, Innenband angerissen. Zweidimensionale Bewegungen (Laufen, Radfahren) darf ich laut seiner Aussage schon (natürlich langsam anfangen), wie das mit Fußball etc. wird mir mein Orthopäde nächsten Freitag sagen.

Ich find es aber echt unmöglich, dass mir der erste Orthopäde - ohne groß zu untersuchen (Röntgen und ein wenig meinen Fuß abtasten/bewegen) - gesagt hat es sei bloß eine Bänderdehnung.. :|N

MfG

aMpril4\5


Solltest du aber weitehin Starke Beschwerden haben oder eine Instabilität im Gelnk bemerken dann kann es evtl. zu einem Späteren Zeitpunkt doch noch zu einer OP mit einer Bandplastik kommen. Besser als der Verband wäre eine Sprunggelenksorthese gewesen, diese stützt das Gelenk mehr und man kann auch damit laufen. Wichtig wäre jetzt auch eine gute Krankengymnastik und ein propriorezeptorisches Training.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH