» »

Hilfe, meine Kniescheibe ist rausgeflogen

J_ulianmiPlhoxne hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen,

mir ist vor ca 12 Tagen meine Kniescheibe rausgeflogen. Ich bin hingefallen und die Kniescheibe ist zum Glück sofort wieder reingesprungen. Ic h konnte auch danach relativ normal gehen. Ich weiß, dass ich dafür die Veranlagung habe, dass meine Kniescheibe schnell rausspringen kann. Meine Kuhle in der die Kniescheibe liegt, ist zu flach. Am nächsten Tag war mein Knie zwar wirklich nur leicht geschwollen, aber nicht blau. Ich konnte es nicht richtig beugen und strecken. Ich hatte recht wenig schmerzen. Erst hab ich gedacht, dass es von alleine schnell abklingt. Nach ca. 1 Woche war ich immer noch am humpeln, zwar nicht mehr so stark., hab ich mich dann entschieden zum Arzt zu gehen. Er hat sich nur kurz das Knie angeschaut, sagte das ich leichte Wasserablagerungen im Knie habe und ich zum MRT muss, um näheres bestimmen zu können. Außerdem hat er mir eine echt große Schiene mitgegeben, die ich tragen soll. Ich trag sie auch viel, allerdings beim Laufen rutscht sie und bei längeren Stecken, bspw. zum Supermarkt, nehm ich sie ab. Ich arbeite damit auch, was auch kein großes Problem ist (Bürojob). Was mich nun beunruhigt, ich trage diese Schiene nun seit 5 Tagen und immer wenn ich ohne die Schiene laufe, fühlt sich mein Knie wesentlich instabiler als vor der Schiene. Das ist mein sehr komisches Gefühl. Außerdem sehe ich auch sonst keine Besserung in den letzten Tagen (Strecken und Beugen des Knies). Mich wundert außerdem, dass ich äußerlich kaum Schwellungen, Schmerzen und Ergüsse habe, sich aber der Heilungsprozess so lange hinzieht.

Bis zum MRT sind es noch einige Tage, aber bis dahin will ich eig nicht warten.

Ich bitte um eure Erfahrungen.

Beste Grüße!

Antworten
4vndxre4s


lass die Schiene weg! wenn du dich ohne besser fühlst, dann ist ohne auch besser

der Heilungsprozess zieht sich, die Flüssigkeit im Knie braucht oft 4-5 Wochen, bis sie völlig abgebaut ist, in dieser Zeit läuft nicht alles ganz rund

das MRT wird wahrscheinlich nicht viel neuigkeiten bringen, generell wird etwas physiotherapie eine gute idee sein, damit du die muskeln des verletzten knies stärken kannst

J%ulitaniRPhGone


Vielen Dank für deine schnelle Antwort!

Okay, dann lass ich die Schiene weg.

Das schadet auch nicht meinem Knie bzw. meinen Bändern?

EChFemaligNer NxutzerB (#3S939x10)


nein, schadet nicht. Im Gegenteil die Schiene, vorallem wenn sie nicht passt, richtet mehr Schaden an.

MIT Schiene, baut sich Deine Muskulatur irre schnell ab und das Knie wird mega instabil.

Physiotherapie und Muskelaufbau wäre eher angebracht.

Hsybr{idXx99


MIT Schiene, baut sich Deine Muskulatur irre schnell ab und das Knie wird mega instabil.

Kann ich unterschreiben. Ich mal ne ganzbeinschiene 6 Wochen tragen müssen. Als sie ab war, bin ich erstmal auf die Gosche geflogen, weil ich nicht damit gerechnet hatte, keine Kraft mehr im Bein zu haben. Das bein war deutlich dünner als das, das ich belastet hatte...

JduliKaniPhxone


VIELEN DANK FÜR EURE ANTWORTEN! :-D :-D :-D

Ich war heute beim MRT und muss nun bis Donnerstag warten bis ich zum Arzt kann.

Mittlerweile liegt der Unfall mit meinem Knie über 2 Wochen zurück und ich kann zwar langsam im Liegen mein Bein Strecken und langsam bis zu 90° Beugen. Wie gesagt, es ist kaum noch geschwollen und es tut nicht weh, es fühlt sich nur komisch an.

Ich bin mal wieder sehr ungeduldig, hat jmd. vll schon eine Idee, was es sein könnte? Auf was muss ich mich am Donnerstag einstellen?

4@nud;re4xs


naja, mit etwas glück hast du einfach gar nichts, mit etwas pech ist ein band gerissen, aber auch dann scheint physiotherapie die beste möglichkeit zu sein (auf physio würde ich sowieso bestehen), mit etwas pech ist vielleicht ein kleines stück abgebrochen, welches man entfernen sollte. aber so wie du das alle schilderst, würde ich von der besten möglichkeit ausgehen und es ist nicht viel passiert.

H?y-briad2X99


Bei mir war es damals Mobus Osgood-Schlatter: [[http://de.wikipedia.org/wiki/Morbus_Osgood-Schlatter]]

Beeinträchtigt mich aber mittlerweile überhaupt nichtmehr, da es sich bei mir alles sauber verwachsen hat laut doc.

H}y<brid\X9x9


*Morbus

J!ulianqiPhonxe


Hallo Zusammen,

die Diagnose steht. Kein Kreuzbandriss, kein Meniskusriss, keine Knorpelabsplitterungen, kein Knochenbruch...

Was schon mal gut ist.

Aber ich habe Wasser in den Kniegelenkknochen und den Weichteilen drum. Was ist wohl so etwas wie ein blauer Fleck in den Knochen...was durch den Sturz ausgelöst worden sein soll.

Erstmal noch einen 1 Monat Ruhe (sofern Ruhe für mich möglich ist)mit der blöden Schiene, kein Sport...und danach muss ich wieder zum Orthopäden.

Hat jemand noch nen anderen Tipp, wie ich schneller wieder auf den Damm gekomme?

P6olUdi1t983


Das sind doch gute nachrichten, jetzt stellt sich die Frage wie es weiter geht! Ich war in exakt der gleichen Situation - durch die knöchernde Struktur flog die Kniescheibe immer wieder raus, ich hab alles versucht , Krankengymnastik, gezielte Sportübungen - nix hat geholfen... Immer wieder dasselbe Problem, ich bin zum Sportmediziner gegangen und dieser hat mir zur MPFL OP geraten, diese habe ich erst an dem einen und vergangenes Jahr am anderen Knie machen lassen! Seitdem nie wieder Probleme bekommen ;-D ich kann jedem nur zu diesem Schritt raten, durch das ständig rausgeleiten wird der Knochen geschädigt, irgendwann ist das Knie hin... Ich bin letztes Jahr im Okt. Operiert worden, lief 6 Wochen auf Krücken und kann mittlerweile wieder locker 10 km joggen, ohne Einschränkungen!

Viel Erfolg , nicht den Kopf hängen lassen .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH