» »

Schmerzen nach Unfall: Nagel in Patellasehnenansatz

K-äthex065 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich bin hier im Forum ganz neu und hoffe auf Eure Hilfe:

Ich habe mich gestern abend (doofer Weise) mit dem Unterschenkel auf einen Stuhl gekniet, um ein Fenster zu schließen. Dazu kam ich leider nicht mehr, weil ich bei dem (selbst) gepolsterten Stuhl einen Nagel "gefunden" habe und mir diesen genau in den Ansatz der Patellasehne (lig. Patellae) gedrückt hab. Nachdem ich auf Grund der Schmerzen sofort wieder von der Stelle weg bin, tat es kurz weh, wurde dann aber schnell besser und ich habe nicht mal nachgeschaut, ob man was sieht.

Nach einiger Zeit bekam ich dann Schmerzen beim Beugen des Knies und hab Nachgesehen. Dabei hab ich lediglich die "Einstichstelle" gesehen. Die hatte leicht geblutet ist aber ansonsten unauffällig. Der Bereich darum ist berührungsempflindlich aber nicht geschwollen. Insgesamt dürfte der Nagel nicht weiter als 2-3 mm unter die Haut gekommen sein. Ich hatte gehofft, dass das über Nacht besser wird, leider passiert das Gegenteil und jetzt wird es immer Schlimmer. Beugen ohne Belastung tut weh, mit Belastung wird es richtig fies. Jetzt ist auch eine (ganz leichte) Schwellung zu sehen.

Wäre kein Wochenende, würde ich beim Arzt anrufen und hinfahren. Jetzt aber (wegen so einer Doofheit) in die Notaufnahme zu fahren, widerstrebt mir massiv.

Habt Ihr Tips für mich, wie ich die Zeit bis Montag (außer mit "Ruhe") gut überstehe und vielleicht meinem Knie noch was Gutes tue?

Vielen Dank und liebe Grüße

Käthe *:)

Antworten
Z<waBcxk44


Bist Du denn sicher, dass der Nagel noch im Stuhl oder vielleicht doch im Knie steckt?

K(äthex065


Hi Zwack,

jep, der ist artig im Stuhl geblieben. ;-)

Ich hab den Stuhl damals selber neu bezogen. Dabei sind mir irgendwann die Tackernadeln ausgegangen, so dass ich 4-5 "kleine" Nägel (<2 cm) für den Rest genommen hab. Ich war der Meinung, dass ich die danach auch alle "umgeknickt" habe, den einen hab ich offensichtlich übersehen und bisher hat er sich beim normalen Sitzen nicht bemerkbar gemacht.

So richtig drin war der ja auch nie - wie oben geschrieben so ca. 2-3mm. In der Hose ist aber an der Stelle mit dem Blutfleck (mini-klein) auch ein kleines Loch...

Ich befürchte nur, dass ich mir damit den Ansatz der Patellasehne oder die Knochenhaut am Schienbein angetackert habe und das - wenn ich jetzt nicht ein wenig aufpasse - blöde Konsequenzen haben könnte... :-(

4xndrex4s


leicht massieren, leicht kühlen, was schlimmes wird nicht passiert sein, aber der bereich ist recht sensibel und kann auch solche sachen sehr beleidigt reagieren

Evhema/liger NuTtzer {(#3=25731x)


Ich würde mal sagen die größte gefahr ist die einer Infektion. Also desinfizieren und steriles Pflaster drauf und dann eben schauen wie es ich entwickelt. mehr würde man beim Arzt jetzt erst mal auch nicht machen

Krätwhe0x65


Vielen Dank für Eure schnellen Antworten.

Gereinigt hab ich das gestern nachdem ich das "Blut" gesehen hab mit Octanisept und dann Betaisadonna-Salbe + Pflaster.

Also warte ich jetzt :=o

Vielen Dank und ein schönes Rest-WE!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH