» »

Starke Schmerzen im unteren Rücken

Aqlex a)nMdraxT


gehe morgen zum hausarzt und klappere orthopäden ab.

Nein, Dein HA soll Dich überweisen als dringender Fall. Du alleine wirst weniger Erfolg haben als wenn eine Praxis anruft.

Gute Besserung... ich hoffe, es geht Dir besser bis zum Urlaub.

P8lüsch!biesxt


Hab heute 90 min lang versucht bei einem Orthopäden anzurufen. ��

Entweder war besetzt oder mir wurde mitgeteilt dass der Teilnehmer nicht zu erreichen sei.

Ich möchte doch nur mal gründlich durch gecheckt werden.

Kann kaum laufen ��, ein falscher Schritt, eine falsche Bewegung und im unteren Rückenbereich verkrampft sich alles für Sekunden extrem schmerzhaft. ��

Die Ibuprofen helfen kaum,

EIhemaligEer Nuftnzer (>#32-5731)


An deiner Stell würde ich da gar nicht grpß anrufen sondern morgen früh wenn die Praxis aufmacht direkt auf der matte stehen. Dann musst du eben etwas Wartezeit in Kauf nehmen, aber ich denke das sollte es dir ja wert sein wenn es so schlimm ist ...

Ailex&and'rxaT


Kann kaum laufen ��, ein falscher Schritt, eine falsche Bewegung und im unteren Rückenbereich verkrampft sich alles für Sekunden extrem schmerzhaft. ��

Dann steh beim Hausarzt auf der Matte und frag nicht mehr lange. Willst Du so Urlaub machen? Ne, oder. Also.. ab zum HA und da drauf bestehen, dass er Dich anschaut. Du hast schon viel zu viel Zeit mit Zögern verloren......

PFl6üschbi?esxt


@AlexandraT Kann kaum laufen ��, ein falscher Schritt, eine falsche Bewegung und im unteren Rückenbereich verkrampft sich alles für Sekunden extrem schmerzhaft. ��

Das schrieb ich, nicht die TE diese Fadens. Ich war beim Hausarzt und habe Ibuprofen verschrieben bekommen, die mittlerweile auch Wirkung zeigen. Momentan ist es prima auszuhalten. ;-D

Müsste jetzt nur noch einen Termin beim Orthopäden bekommen.

Dort ist aber immer besetzt, wenn ich da anrufe. habe es insgesamt über 3 Stunden versucht.

Vom Hausarzt habe ich die Diagnose Osteochondrose bekommen und möchte das gerne genauer abgeklärt haben.

SXaYrah76


Tagchen,

habe zur Zeit ähnliche Beschwerden aber leider auch noch keine genau Diagnose, nur so viel, aufgrund von Röntgenaufnahmen beim Orthopäden kann man erstmal einen Bandscheibenvorfall ausschließen. :-D

Darf/muss jetzt am 2.6 zum MRT. Irgendwas ist im Bereich des ISG wohl entzündet und sorgt bei mir für Schmerzen verbunden mit Bewegungseinschränkungen besonders in den Beinen. ":/

Kann nur noch langsam laufen und es scheint als ob das re. Bein nicht mehr "mitspielt". Beim Treppensteigen ist da so gut wie keine Kraft mehr drin bzw. es lässt sich nicht mehr zum selbstständigen Anheben "animieren".

Den HA interessiert es leider nicht, der ist nur "scharf" auf die Blutwerte mit erhöhten Glukosewerten darin. Alles andere scheint ihm "wurscht" – leider… %-|

P&lüscsh:bi2esxt


Ein Hausarzt kennt sich nicht wirklich mit Rückenproblemen aus.

gyladidatoarxaz


Hallo,

ich wollte mich mal melden - ich habe am Dienstagabend eine Diclac genommen, weil ich es vor Schmerzen nicht mehr ausgehalten habe. Seit dem sind sie viel besser.. aber nicht weg.. Dennoch auszuhalten (über meinen Urlaub). Am 17.06. habe ich dann einen Orthopädentermin.

@Sarah76 das mit den Schmerzen in den Beinen und langsam laufen kenne ich - der Horror. Ich hoffe auch, dass es bei mir kein Vorfall ist..

QCuietEschedEntGchen8x5


Hallo,

frag doch mal bei deinem Orthopäden nach der physikalischen Gefäßtherapie Bemer. Ist zwar eine etwas langwierigere Sache (braucht ein paar Wochen, bis es anschlägt), aber hilft sehr sehr gut. Durch diese Therapie wird die Durchblutung verbessert, das sorgt dafür, dass die Versorgung der Zellen wieder besser funktioniert und Abfallstoffe auch wieder besser abtransportiert werden. Damit kommen aber auch die Medimanente wieder besser an den Bestimmungsort. Auch werden dadurch die Selbstheilungsmechanismen im Körper angeregt.

S~ar`ah076


@ gladiatoraz leider ist es doch ein Vorfall und zwar gaaanz unten zw. L4 und L5, ein MRT hat jetzt erst mal für Fakten gesorgt, wie es nun weiter geht wollte ich eigentlich mit einem erfahren Orthopäden bereden, der meinen Mann vor sechs Jahren ein neues Hüftgelenk implantierte.

Nur gestern Abend sind mir nach den Toilettengang beide Knie weggeknickt, die tun jetzt weh und ich kann noch schlechter "laufen", möglich das ich früher in einem KKH lande, als mir lieb ist. :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH