» »

Sehnenscheidenentzündung oder Rheuma?

PdriiNZESSjiiN5_93 hat die Diskussion gestartet


Hey Leute.

ich bin w 22 und leide nun seit über einem Jahr an Schmerzen im linken Handgelenk. Sie treten zwischen durch kurzzeitig stark auf sowie beim Beugen oder Abstützen. Letztes Jahr war ich wegen einer Sache beim HA und habe es auch gleich mit angesprochen, woraufhin er mir eine Schiene verschieb und meinte, wenn es in 6 Wochen nicht besser sein sollte, soll ich zum Orthopäden.

Es wurde aber besser und wenn die Schmerzen mal wieder da waren, hab ich wieder öfter die Schiene getragen und es war wieder gut. Nach einer Zeit hat die Schiene nicht mehr geholfen, da hat mit meine Physiotherapeutin es getaped. Gleiche Sache wie mit der Schiene das es am Anfang geholfen hat und dann auch nicht mehr.

Verschiedene Schmerzcremes, Schmerztabletten, Kühlung und wie erwähnt Schonung habe ich schon getestet.

Ich hab mir einen Termin beim Orthopäden gemacht, der in einem Monat ist, deswegen wollte ich einfach mal fragen ob jemand ähnliches hat oder weiß was es sein könnte.

Die Ursache der Schmerzen kann ich mir nur damit erklären, dass ich mit 14/15 im Restaurant eines Hotels gearbeitet habe, und da zum Teil große Firmen, mit 4-5 Tausend Mitarbeiter Tagungen hatten, könnt ihr euch vorstellen was da beim Essen was Teller (große Porzellanteller) abräumen abging. Falls es wirklich daran liegen sollte, kann ich mir nicht erklären warum die Schmerzen dann vor einem Jahr erst anfingen...

Vor kurzem wurde bei einer Kommilitonin Rheuma diagnostiziert. Und vielleicht rede ich mir das jetzt auch ein, da mein rechtes Handgelenk seit kurzem auch öfters schmerzt.

Ebenfalls beide Knie aber damit hab ich schon länger zu kämpfen und die wurden auch beide operiert aufgrund Patellaspitzensyndrom.

Da Rheuma ja immer symmetrisch auftritt, wäre das ja eine Indikation dafür, aber es liegt ja ein Jahr Unterschied zwischen dem Auftreten der Schmerzen in beiden Handgelenken und es fängt ja meistens an den kleinen Gelenken wie Finger an.

Zudem habe ich schon eine Autoimmunerkrankung des Nervensystems.

Habe laut Symptomen an Sehnenscheidenentzündung gedacht, jedoch passen die typischen Symptome wie Schwellung, Rötung und Erwärmung nicht da es bei mir nicht so ist. Es tut einfach weh und da ich in Richtung Gesundheit studiere und nebenbei im Altersheim arbeite, ist es schon problematisch beim drehen der Bewohner bzw diese dann auch noch auf der Seite zu halten.

Hat jemand eine Meinung dazu? Bzw was ihr als Therapie einsehen würdet, da konservative Therapien ja nicht geholfen haben.?

Schönen Sonntag noch und danke im voraus.! *:)

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH