» »

Atemnot durch Bws?

G`uckyr068 hat die Diskussion gestartet


Nach langer Zeit muß ich doch mal wieder fragen.

Ich habe nun nach und nach alle Medikamente abgesetzt, BD, AD und SD.

De BD ist i.O. 120-140 zu ca. 75.

Aber diese Atembeschwerden gehen nicht weg.

Ob es wirklich Atemnot ist weiß ich nicht, es ist so ein Engegefühl im Hals, als wenn mir jemand auf die Schlagadern drücken würde und es zieht sich vom Hals, bis zum Anfang vom Brustbein. Oft fange ich dann auch an verkrampft zu atmen.

Des weiteren habe ich immer mmal wieder, ein leichtes Druckgefühl am Brustbein, es fühlt sich aber eher wie Muskelschmerz an. Habe ich allerdings beständig seit 2 Jahren, egal ob ich sportlich war oder nicht.

Die Beschwerden treten auf, wenn ich z.B. Liegestütze mache, aber auch beim Schuhe anziehen, beim Joggen, beim Bergaufgehen. Und auch z.B. wenn ich einen Mittagsschlaf gemacht.

Wirklich krass ist z.B. wenn ich mir nach einem tiefen Mittagsschlaf, Schuhe oder Strümpfe anziehe.

Es fühlt sich fast so an, als wenn mir die Brust-Halsmuskulatur, die Luft abdrücken würde,

Kennt das jemand? Kommt das von der BWS?

Es fühlt sich fast so an, als wen die Brusthalsmuskulatur, mir die Luft abdrücken würde

Antworten
m;ulhkuh^2k


Kommt mir in Ansätzen bekannt vor. Bww kann durchsus sein.

Lass doch mal die Liegestütze sein. Die ziehen deine Schultern nur nach vorne und verschlechtern vermutlich deine Haltung.

Ohne Bilder von deinem Rücken so sehen ist es schwer Tipps zu geben. Sitzt du zufälligerweise viel am Schreibtisch?

Was ich dir aber sehr empfehlen würde ist ein Rhomboidentraining. Bspw. Das hier:

[[http://youtu.be/_ktrV_Qm5yc]]

Die mache ich momentan auch. Ist quasi die Ausgleichsübung zu den Liegestützen und führt zu einer aufrechteren Haltung. Ich mache die auch gerade.

W$ild+katexr


Hallo Gucky068

Anlaufschwierigkeiten habe ich auch, sicherlich ist das Arthrose die kann ja auch in der HWS, LWS oder BWS. Halsschmerzen bekomme ich auch, aber keine Atemnot.

Dafür ein komisches Hören, wie ein Luchs.

Die ganzen Medikamente habe ich auch abgesetzt, könnte mal Versuchen ob die Opiate wirklich helfen.

Bei liegt der Schwerpunkt sicherlich bei der HWS.

MfG gute Besserung :)_ *:) @:) :)* :)^ :)^

GLuck6y068


Hi, danke euch *:)

@ muhkuh2k

Stimmt, meine Schulter sind nach vorne gezogen und auch sehr unbewegöich und meine Schultermuskulatur ist meien Schwachstelle.

Die Übung werde mich mal machen, habe sogar ein Tera-Band :)z

mXuhk uhx2k


Hört sich gut an, dann ran an die Baustelle :)^ . Und nicht zu früh aufgeben, bei der Muskulatur brauchen Veränderungen ihre Zeit, bis man sie bemerkt.

Hast du zufälligerweise auch einen hervorstehenden Hals (Geierhals)? Von den Orthopäden auch gerne als Steilstellung der HWS bezeichnet. Ist gut zu erkennen, wenn du dich über zwei Spiegel seitlich betrachtest oder jemanden ein Foto von dir machen lässt. Eigentlich sollten Beckenmittelpunkt, Schultern und Ohren ca. im Lot sein.

GOuckyx068


[[https://www.thieme.de/statics/bilder/thieme/final/de/bilder/tw_gesundheit/Geierhals-3.jpg]]

Joh, der Rechte könnte ich sein :-|

Brustschwimmen, z.B ist eine Qual, weil ich kaum den Kopf aus dem Wasser kriege.

Bin im Nackenbersich, auch sehr unbeweglich, Schulterblick ist nur unter ganzen Köroereinsatz möglich.

GJuck8y06x8


Habe die Übung Gestern schon mal gemacht.

Tatsächlich, habe ich bei der Übung, in Ansätzen, genau die beschriebenen Probleme gehabt, scheint also die richtige Baustelle zu sein :-) :)^

HUayGley^ Mx.


Du kannst durch die BWS alle möglichen Erscheinungen haben; bei mir konnte ich wählen zwischen Herzbeschwerden, schmerzender Speiseröhren oder Lunge … es hätte alles davon sein können. Und das nur durch eine minimale Verschiebung.

Wenn es nicht verschwinden will, wirst du um eine Diagnostik nicht herumkommen, schon um anderes auszuschließen.

m5uSh2kuh2xk


Oh ok, das deutet schon auf eine deutliche Fehlhaltung hin ;-)

Aber auch dagegen kannst du Übungen machen. Der Kniff bei einer Steilstellung ist, dass du nicht (!) die hinteren Nackenmuskeln trainierst. Diese sind ohnehin schon verspannt und ziehen den Kopf quasi in den Nacken, wodurch dann der ganze Kopf nach vorne geht, da die Augen ja in die Horizontale "wollen". Stattdessen solltest du die vorderen Halsmuskeln trainieren, also die, die auch den Kopf zur Brust ziehen.

Eine sehr einfach Übung dafür ist sich flach mit dem Rücken auf den Boden zu legen, dann ein leichtes Doppelkinn bilden und den Kopf um wenige Millimeter vom Boden abheben. Da bleiben, falls möglich für eine Minute. Falls du es am Anfang nicht schaffst in Rückenlage mit dem Kopf den Boden zu berühren könntest du ein Buch unterlegen.

Eine weitere Alternative findest du unter dem Begriff "Wall Angels".

Zusätzlich kannst du auch noch die kurzen Nackenmuskeln dehnen (quasi Kopf behutsam zur Brust ziehen, bis du im Nacken eine leichte Dehnspannung merkst).

Was bedeutet eigtl. BD und SD? ;-)

Gnuc ky0x68


@ muhkuh2k

Du hast mir sehr geholfen, die Rücken-Übung ist genau das Richtige für mich.

Doppelkinn-Übung naja.

Habe sowas ja vermutet, aber das Dien Beschreibung so 100% auf mich passt, hat mich dann doch überrascht.

Endlich weiß ich woher die ganze Sch... kommt :-D

AD = Anti Depressiva

BD = Blut Druck

SD = Schilddrüse

@ Hayley M.

Ja, so Probleme habe ich auch, Ziehen Stechen in der Brust (Herz), Lunge. Enge in Luft- vllt. auch Speiseröhre.

mcuhktuhx2k


Das hört man gerne :-)

Die Doppelkinn-Übubg mag unangenehm sein, das heißt aber nicht, dass sie nicht hilft. Die "unterentwickelten" Muskeln zu trainieren ist häufig unangenehmer, weil du die quasi nicht kennst. Probier die Übung ruhig mal, sie wird deinen Kopf wieder nach hinten bringen.

Aber am Anfang nicht übertreiben und bei Schmerzen aufhören.

HPayl6ey }Mx.


Gucky und Muhkuh:

habe diese Übungen heute morgen auch mal gemacht, weil ich auch eine leichte Fehlstellung der BW habe, die in die angesprochene Richtung geht. Interessant.

Werde sie beibehalten, denn vor allem, wenn sie die Haltung verbessern kann, das macht sie schon wertvoll. Also danke auch von mir an Muhkuh.

HEayl6ey xM.


Dieses Thema wäre vielleicht besser in "Orthopädie" untergebracht, damit noch andere mit dem gleichen Problem davon profitieren?

EQhemali\ger yNuxtz_er x(#393910)


Dieses Thema wäre vielleicht besser in "Orthopädie" untergebracht, damit noch andere mit dem gleichen Problem davon profitieren?

hab der Moderation mal den Vorschlag gemacht.

twsunXatmi_uxe


habe den Faden mal verschoben :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH