» »

Umgeknickt, Sprungelenk verstaucht

LVebernwurstx93 hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Community,

ich bin vor etwa zwei Wochen beim Thaiboxen mit meinem linken Fuß umgeknickt. Ich war noch am selben Abend im Krankenhaus und ein Knochenbruch konnte ausgeschlossen werden. Die Schwellung war jedoch sehr groß und habe deshalb einen Voltarenverband bekommen und den Rat die Schwellung abklingen zu lassen und einen Orthopäden aufzusuchen.

Nachdem etwa drei Tagen ist die Schwellung zurückgegangen und ich konnte wieder normal gehen, jedoch habe ich noch bei bestimmten Bewegungen Schmerzen. Der Orthopäde sagte ich habe mir den Fuß verstaucht und solle sechs Wochen keinen Sport machen.Ich habe für eine Woche einen Verband bekommen. Nach dieser Woche wurde mir der Verband abgenommen und ich wurde vorerst "entlassen".

Nun zu meinen Fragen:

Ist es normal, dass bei gewisser Belastung die Schwellung etwas zurückkommt ? Ist es ebenfalls normal, dass ich zwar gehen kann aber dennoch bei bestimmten Bewegungen ( Fuß nach unten bewegen, sodass Fuß und Schienbein eine Linie bilden ) Schmerzen habe ?

Wie sollte ich nun weiter vorgehen ? Den Fuß komplett ruhigstellen, oder normal belasten ?

Bin etwas beunruhigt, da die Schmerzen nach zwei Wochen immer noch da sind.

LG

Antworten
S2chneeFhexe


mit meinem linken Fuß umgeknickt.

Vielleicht hast du dir die Bänder gezerrt ":/ . Bei einem Bänderriss hätte dir der Arzt sicher eine Schiene für 6 Wochen verordnet.

Ist es normal, dass bei gewisser Belastung die Schwellung etwas zurückkommt ?

:)z

M|am^aschrita


Bei einer starken Stauchung des Sprunggelenks ist es durchaus normal, dass der Orthopäde dir sechs Wochen Sportpause verordnet. Die Schmerzen, die du verspürst sind auch typisch für diese Art der Verletzung. Ich empfehle dir, so oft es geht den Fuß ruhigzustellen. Die Schmerzen werden immer weniger werden. [...]

L3eberdw&urstx93


Danke für die Antworten.

Ich war nochmal bei einem anderen Orthopäden. Dieser hat per Ultraschall einen Bänderanriss feststellen können und hat mir eine Schiene verschrieben. Diese Schiene Trage ich nun Tagsüber seit etwa 3-4 Wochen. Die Schwellung ist mittlerweile komplett zurück gegangen. Dennoch habe ich schmerzen sobald ich meinen Fuß lang mache, sodass Fuß und Schienbein eine Linie bilden.

Dieser Schmerz ist aber sehr hartnäckig und dort merke ich bisher keine Besserung..

Ist es normal, dass ein solcher Anriss so lange dauert ? Langsam mache ich mir echt Sorgen was da abgeht..

Sqchn>eehxexe


Du musst 6 Wochen die Schiene tragen und danach können auch noch Beschwerden bestehen. Ich musste meine Schiene damals auch nachts tragen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH