» »

Verdacht unhappy traid

Snarah-S!onxja hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr lieben.

Am 30.5.15 habe ich mir nach einem Sturz vermutlich ein unhappy traid zugezogen. (Verdachtsdiagnosen vom Orthopäden) . Heute hab ich den Termin fürs MRT

Ich mach mir inmoment wirklich große Sorgen, denn ich bin allein mit meinem 18 Monate alten Sohn und weiß nicht mehr wie es weiter gehen soll.Die frage wie lange es dauern wird bis ich wieder auf meinen eigenen Beinen stehen kann macht mich wahnsinnig. Hat jemand von euch Erfahrungen damit, und kann mir vielleicht sagen wie lange es ca dauert bis ich wieder ohne Krücken und Schiene laufen kann, und ob sowas zwingend operiert werden muss oder ob man so etwas auch konservativ behandeln kann ?

Ich wäre wirklich dankbar für jede Antwort

Antworten
d.e:vtiliZndirsgRuisxe


So ein Mist!

Ich finde dies hier ganz informativ:

[[http://www.kreuzbandruptur.net/]]

Aber auch ohne OP muß das Knie offenbar u.a. durch Gehhilfen entlastet werden, d.h. du kannst dein Kind nicht tragen und auch eher keine Karre schieben.

Gibt es wirklich niemanden, der euch helfen könnte? (Andere Mütter z.B. sind oft hilfsbereiter, als man denkt.)

Eventuell steht dir eine Haushaltshilfe von deiner Krankenkasse zu, dort solltest du dich unbedingt erkundigen.

S5arahE-Sonxja


Danke für deine Antwort.

Momentan ist es so das meine Schwester täglich kommt umd mir im Alltag sehr viel hilft. Aber da sie selbst in der 27 Woche schwanger ist , ist es natürlich auch für mein Gewissen nicht tragbar das sie jetzt wochenlang für mich einspringt . Von meinem sogenannten "Freunden" wurde ich gekonnt sitzen gelassen obwohl sie mir vorher ihre Hilfe fest zugesagt haben. Ist eine schwierige Situation . Dann bleibt mir inmoment wohl nur die Hoffnung das es nicht ganz so schlimm ist wie es vermutet wird, und werde natürlich den MRT Befund heute Abend mitteilen. *:)

d(eviFlindimsgxuise


Was ist das Ergebnis?

Bitte mach dir kein schlechtes Gewissen, wenn du Hilfe annimmst. Du würdest doch umgekehrt bestimmt auch helfen. Vielleicht brauchen deine Freunde einen kleinen Schubs, eine konkrete Bitte? Ich weiß nicht, wie ihr miteinander gesprochen habt, aber vielleicht ist es ja bei dir wie bei vielen, die sich wundern, daß ihnen keiner hilft - die aber auch nie ganz konkret gefragt haben "kannst du morgen Nachmittag von 3 bis 5 auf mein Kind aufpassen" (als Beispiel), sondern auf Angebote warten? @:)

S[ar(ah-xSonja


Also es ist kein unhappy traid .aber leider habe ich das vordere kreuzband komplett gerissen, das ausenband ist überdehnt und ein ganz ganz zarten riss am außenminiskus das kreuzband muss operativ ersetzt werden , da komm ich leider nicht drumherum. Trotzdem bin ich sau Froh das es nur das kreuzband ist. Mein Orthopäde gestern hat gesagt das er sehr zuversichtlich ist das ich in ca6-7 Wochen wieder soweit fit bin das ich wieder grob einsatzfähig bin. Vorausgesetzt ich bekomme in den nächsten zwei Wochen ein op Termin. Meine Freunde habe ich schon ganz konkret und verständlich nach Hilfe gefragt. Und es wurde auch fest zugesagt und eine feste Uhrzeit ausgemacht. Aber dann kam einfach keiner auf anrufe Nachrichten etc wurde garnich erst reagiert. Und das ist zweimal so gewesen. Naja letztlich habe ich es auch alleine geschafft wenn auch mit schmerzen und doppelter kühldosis ;-D .

dSeviJlinYdisgu'ise


Wow, das ist ja fies, in so einer Situation dich einfach dastehen zu lassen. Das tut mir leid.

Wie kriegst du das jetzt hin? Ist dein Kind den ganzen Tag zu Hause oder geht es schon in eine Krippe o.Ä.?

E{hemaligeqr Nutze{r (#39z3910^)


Das VKB muss nicht zwingend ersetzt werden. Wenn das Knie nach einer Zeit immernoch massiv instabil ist, ok, dann sollte man es operieren. Aber man kann auch ganz gut ohne VKB leben. Ich mache das z.B. schon seit ca 8 Jahren ganz gut.

Ich hab eine recht gute Beinmuskulatur und kann somit den Defekt sehr gut kompensieren.

OK, ich hab kein kleines Kind und muss deshalb nicht ständig in die Hocke gehen.

Aber ich hab immerhin zwei große Hunde mit denen ich viel im Freien unterwegs bin und auch oft über sehr holperige Wege laufe.

Wenn ich Wochenzeitungen austrage, laufe ich über mehrere Stunden über ein sehr sehr unebenes Kopfsteinpflaster und auch das klappt recht gut.

Eine ASK um die Bandreste zu entfernen wird wohl gemacht werden. Und normalerweise macht man denn die Kreuzbandplastik in einer zweiten OP. Aber wie gesagt, die Bandplastik kann warten. Muss nicht zwingend sein.

Skar$ah-%Sonjxa


Also mein Sohn ist den ganzen Tag Zuhause. So Sachen wie den kleinen wickeln kann ich im Sitzen machen. Hab seit gestern auch eine andere Schiene , mit der kann ich mich auch besser bewegen. Ansonsten kommt momentan noch meine Schwester jeden tag und hilft mir, und geht bei schönen Wetter z.B mit ihm raus . Hab es jetzt schon fast drei Wochen und mit der Zeit gewöhnt man sich daran :-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH