» »

Rücken Bericht was nun ?

S1pikex007 hat die Diskussion gestartet


Hallo

Hab einen Bericht von meinem Orthopäden bekommen

da steht

LWS in 2 Ebenen: Sakralisation im Berreich des Lumbosakralen Übergans, dardurch Sicherlich erhebliche Enge im Bereich des Übergans zum Kreuzbein .Diese Veränderung ist angeboren und ließe sich eigentlich nur durch Operation verändern.

Was jetzt machen ? wo muss / soll ich jetzt hin mit dem Bericht ?

Antworten
Sgpike(007


muß jetzt der Hausarzt weiteres veranlassen ? leider ist meiner kein Guter :(

_}Parv1atxi_


Hast du Beschwerden? Wenn ja, welche?

S]piike00x7


ja klar hab ich Beschwerden ein dumpfen Schmerz mit Starken Verspannungen das schlimmste ist das der Schmerz beim Stehen hab Liegen Schlafen und sitzen :(

und ich bekomme ihn einfach nicht weg egal was ich mache :(

Therapie wurde in den Bericht geschrieben Extensionsbehandlung und Krankengymnastik die hatte ich ja schon ohne großen Erfolg, hatte ich aber von einem anderen Arzt bekommen.

_?Parvoati_


Ich würde aber trotzdem empfehlen da weiter anzusetzen. Wie oft hast du Krankengymnastik gemacht und was machst du aktuell gegen deine Beschwerden?

E{hemahliger NuZtze@r (K#39391x0)


Wende Dich doch mal an einen Wirbelsäulenspezialisten. Weiß ja nicht, wo Du her kommst.

Aber in München gibts nen Guten. Die kannst auch mal anschreiben. Antworten eigentlich immer.

[[http://orthopaede.com/]]

S9pikej00x7


Wie oft hast du Krankengymnastik gemacht und was machst du aktuell gegen deine Beschwerden?

Krankengymnastik hab ich 4 mal gemacht und davor viel Krafttraining.

Machst du aktuell gegen deine Beschwerden nicht viel der Satz Passt auch irgendwie nicht finde ich den dann müßte das was ich mache oder gemacht habe ja helfen tut es aber leider nicht :( das ist ja das Problem man kann sich nicht mal selber helfen so richtig :°( .

Komme aus Niedersachsen da ist München schon etwas weit :-(

_;PaBrvsatix_


Krankengymnastik hab ich 4 mal gemacht und davor viel Krafttraining.

Aber was erwartest du von 4x Krankengymnastik? Hast du das, was der Physiotherapeut gezeigt hat, nicht auch zu Hause fortgeführt? Sowas sollte man schon eine Weile durchziehen (mind. alle zwei Tage für 30-60 min) sonst bringt das auch nix. Und Krafttraining ist an sich auch nicht schlecht. Das könntest du ja auch weiter fortführen. Allerdings darauf achten, was dem Rücken gut tun könnte und was nicht. Sowas wie Kreuzheben sollte man da eher meiden.

S4pike}0x07


wie ist es den wenn ich den Befund einem anderen Orthopäden mal Zeige geht das ? oder lieber nicht ?

_]ParvJatQix_


Sicher kannst du dir noch eine Meinung einholen, aber was erhoffst du dir davon?

tdhe-cZavexr


Zunächst mal ist das mit der Enge nur eine Vermutung, die kann man auf dem Röntgenbild nämlich nicht sicher diagnostizieren (deswegen schreibt er auch "sicherlich", im Sinne von "anzunehmen".

Die zweite Frage ist, ob die Enge überhaupt etwas mit den Beschwerden zu tun hat. Das erscheint mir bei dieser Beschwerdeschilderung mehr als fraglich. Hast Du auch Beschwerden in den Beinen, wenn ja, wo, wann und wie?

E_hemal#iger Nrutzer N(#39A3910x)


Komme aus Niedersachsen da ist München schon etwas weit

So ein Zentrum gibt es in Niedersachsen auch. Musst nur mal googeln.

SJpikey007


also das die Beschwerden im Bereich der LWS sind bin ich mir 100% sicher, troß Krafttraining Arbeit und lehre hatte ich Abends das Gefühl als ob ein Panzer mir über den Rücken gefahren ist.

Und ja es zieht in die Beine Hacken/Ferse dazu das Problem das man kaum stehen kann immer das Gefühl der Instabilität das der rücken einen nicht Halten kann durchbricht und Verspannung.

Ich halte es kaum noch aus der Schlaf ist dadurch auch beschissen auf gut deutsch :(

Wenn ich mich zb Bücke sei es nur leicht zum Abwaschen oder so was dann macht sich das sofort bemerkbar als ob der Untere Wirbel sich nicht bewegt und fest ist :( ich kann mich auch nicht stark nach hinten lehnen dann tut es sehr stark weh auch mir sehr starker kraft geht das nicht nicht. Das merke ich auch daran der der Bauch immer nach Vorne gedrückt wird :(

Glaub nicht dran das ich das mit Training allein je mals im Leben in den Griff bekomme, und ich bin es auch schon Leid immer daran decken zu müssen immer macht sich der Schmerz bemerkbar und Rückt in den Vordergrund man kann nix Planen nicht viel machen.

Und eine Einbildung ist der Schmerz auch nicht war schon mal beim Psychologen bis auf Tabletten konnte er auch nix machen.

Ich hab auch ein Anrecht auf ein Normales leben, und leider gleitet es in diesem Zustand einfach davon :-( Vielleicht sollte man einfach Winke Winke sagen.

tGsunam/i_xxe


Du solltest zu einem vernünftigen Orthopäden, der dich gründlich durchcheckt

Rückentraining ist an sich nicht verkehrt, sollte aber auch richtig durchgeführt werden.

wbinterYson!ne x01


Der richtige Ansprechpartner ist für soetwas eigentlich ein Neurochirurg, das sind die Spezialisten für Rücken.

Ein MRT wäre nicht schlecht.

Und eine OP würde ich nicht so schnell machen lassen, denn oft bringt das erst Probleme..zu Bsp. Narbengewebe und weitere Instabilität.

Aufbau der Tiefenmuskulatur ist wichtig, dafür brauchst du aber eine gute Anleitung und kein normales Krafttraining. (viel Stabilisierungsübungen, Balanceübungen etc.)

Man muss ganz schön suchen ehe man kundige Leute auf dem Gebiet findet.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH