» »

Rücken Bericht was nun ?

Slpi9ke0x07


na supi das heißt dann im ganzen noch mal 10 Jahre :(

die Lust und die Kraft tendiert mittlerweile gegen 0, trotzdem danke.

ja ein vernünftigen Orthopäden muss man erst mal finden nicht einfach das ganze :(

ein Zentrum hab ich leider nicht gefunden in Niedersachsen es gibt zu viel.

MRT hab ich machen lassen und ein Neurochirurge meinte es ist nicht die Bandscheibe.

Ehhemaliger dN3utzerg (#32l573x1)


4x KG ist nichts, da kommt man nicht weit mit, da muss schon etwas mehr passieren.

Erst mal würde ich mir einen guten Orthopäden suchen und dann erst mal gescheit konservativ weiterarbeiten. Dazu gehört auch gescheites Rückentraining. Am besten unter Anleitung eines Physiotehrapeuten (KGG).

Wenn du meinste mal eben schnell operiert und fertig, muss ich dich enttäuschen. Auch danach hast du keine garantie das es besser wird oder weg ist, zumal du ja nicht mal beraten worden bist ob eine OP überhaupt empfohlen wird.

Sfpik8e0"07


Ihr gebt einem ja Hoffnung , muss ich schon sagen :(

sprich mit anderen Worten mein leben lang zu KG latschen mit der Ungewissheit ob es jemals was Hilft.

Leider Gibt es da ein Dilemma und zwar das ich das Problem schon so lange hab :(

E*hemalDigoer N;utzer J(#3D25731)


Du wirst mit Sicherheit nicht dein leben lang zur KG latschen soviele Rezepte bkeommst du gar nicht ohne weiteres. Du sollte da vor allem ein Eigenprogramm erlernen und die Übungen täglich in Eigenregie zuhause durchführen.

Ab und an wieder neue Rezepte um die Übungen zu kontrollieren und wieder neue Übungen zu bekommen etc.

Du warst nicht mal bei einem arzt der gesagt hat das man da was operiern müsste? Woher nimmst du die Sicherheit das es da überhaupt was zu operieren gibt?

Und wie gesagt schnel opeirert und toll ist nicht, es heißt nicht umsonst einmal Rücken immer Rücken. Auch ein operierter Rücken muss ein Leben lang trainiert werden, heißt deine Übungen musst du auch nach einer operation gemacht werden, genauso wie du dein Leben lang Sport und Muskelaufbau betreiben musst.

Mal eben operieren und dann weterleben als wäre nie was gewesen :|N

S>pik;e007


ja ok mit Training hätte ich kein Problem wenn es A diese Starke Schmerzen weg sind und ich mal stehen könnte und auch aufgaben wahrnehmen B wenn die Übungen was bringen.

E\hemalikger Nuytzer2 (#32573F1x)


Daffür sind Schmerzmittel gedacht die es ermöglichen sollen Muskeln aufzubauen und zu unterstützen bis die Muskeln die Probleme abmindern ..

_NPaArva~txi_


Was machst du überhaupt beruflich? Der Job kann ja auch manchmal auf den Rücken gehen.

Glaub nicht dran das ich das mit Training allein je mals im Leben in den Griff bekomme,

Glauben ist nicht wissen. Du hast es zudem noch nicht mal versucht.

und ich bin es auch schon Leid immer daran decken zu müssen immer macht sich der Schmerz bemerkbar und Rückt in den Vordergrund man kann nix Planen nicht viel machen.

Du denkst auch immer nur an den Schmerz weil du es zulässt und dann bestimmt der Schmerz eben auch dein Leben.

Stpike0$07


klar hab ich es versucht ! Wie kommen immer alle gleich auf die Idee man würde es nicht versuchen !

wie bitte schön soll ich nicht dran denken wenn es beim stehen gehen bücken Schlafen da ist ? Praktisch rund um die Uhr die leichten Schmerzmittel und auch starken unterdrücken nur das Symptom nicht die Ursache.

Das nützt auch nicht viel.

ist ja nicht so das ich es 3 Wochen hab es geht schon über 10 Jahre so wird halt immer schlimmer.

Früher konnte ich den auch noch ignorieren da war es noch nicht so schlimm.

S'pik(e00!7


ihr wisst ja nicht wie Anstrengend und nervig das ist immer dieses Druck Gefühl in der LWS,Taubheit, Verspannung und das nicht stabile stehen.

Das hatte ich nicht immer ! darum weiß ich auch noch etwas verschwommen wie es Normal ist.

EJhemalige!r| rNutzer (#F32573x1)


ihr wisst ja nicht wie Anstrengend und nervig das ist immer dieses Druck Gefühl in der LWS,Taubheit, Verspannung und das nicht stabile stehen

Und woher nimmst du die behauptung das das hier keiner weiß? Woher wilst du wissen welche Probleme andere hier haben? Kannst du doch gar nicht beurteilen

wie bitte schön soll ich nicht dran denken wenn es beim stehen gehen bücken Schlafen da ist ? Praktisch rund um die Uhr die leichten Schmerzmittel und auch starken unterdrücken nur das Symptom nicht die Ursache.

Ja dann mach halt, wenn du meinst eine operation ist mal so eben dann viel Erfolg *:)

_$Parv}ati_


Sicher, wir sind nicht du. Aber du bist nicht der einzige hier der chronische Schmerzen hat ;-)

Aber wenn du es schon über 10 jahre hast, kann es sich auch schon um ein chronisches Schmerzsyndrom handeln. Bei einer so langen Zeit ist auch eine psychische Komponente nicht ungewöhnlich. Bist du psychologisch schon mal untersucht worden?

klar hab ich es versucht ! Wie kommen immer alle gleich auf die Idee man würde es nicht versuchen

Na ja, wenn du schreibst, dass du bisher nur 4x Krankengymnastik hattest, dann kann man nicht wirklich davon ausgehen, dass du da was versucht hättest, denn das ist einfach zu wenig.

Was wurde denn konservativ noch gegen die Schmerzen getan innerhalb der letzten Jahre? TENS-Gerät versucht? Mal beim Osteopathen gewesen? Sagt dir die Black-Roll was? Warst du mal in einer Schmerzklinik?

Z<wacnk44


Laß Dich doch mal zum MRT schicken, damit man weiß, worüber man bei Dir redet.

SmpikFe00x7


das größte Problem ist ja das die Ärzte über viel reden nur nicht was es genau ist der eine Sagt das der andere das und Schmerzmittel bekommt man auch nix vernünftiges :(

dazu zieht der schmerz noch ins Beste Stück :-(

und Mellimaus21 das hört sich bei dir alles so einfach an schade das es das nicht ist :(

den Schmerz zu vergessen ist extrem Schwer da er ja immer da ist beim Sitzen stehen schlafen bücken, und ein TENS-Gerät hab ich bringt nicht viel und Schmerzklinik wurde mir nie Empfohlen.

Wenn ich mal auf dem Pezziball liege um den Rücken zu dehnen und der Schmerz sich etwas lindert dann füllt man sie wie neu geboren.

Es ist sehr zermürbend das man nix findet was hilft

Cihevy"lady


Also: glaube mir: du bist erst einmal mit Sicherheit nicht der Einzige der Schmerzen hat und ziemlich verzweifelt ist. Das du von jedem was anderes hörst ist auch mehr als normal. Geh zu 5 Ärzten und du hast 10 Meinungen. Ist so. Ich habe auch schon eine lange Geschichte hinter mir und gehe seit 2 Jahren 2 x wöchentlich zur KG und ins Studio um selbst zu trainieren etc. Man muß schon selber den Hintern noch etwas hochbekommen.

Such dir einen guten Arzt dem du vertraust und dann geh alles an. Leider geht es nicht anders

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH