» »

Hallux valgus beidseits

t9win8x2


Es gibt verschiedene OP-Möglichkeiten am Hallux operiert zu werden.

Ich wurde 2011 am linken operiert und hatte für ca 6 Wochen nen sogenannten Vorfussentlastungsschuh, man nennt ihn auch Elefantenschuh. Damit kommt man eigentlich ganz gut klar.

und meiner Meinung nach steht die OP in keiner Relation mit den Schmerzen die man die ganze Zeit ertragen muss.

Leider muss ich meinen "Vorschreiberinnen" recht geben, das sich ein Hallux nur durch OP beheben lässt. alle konservativen Methoden sind nicht von Dauer und helfen meist nur für den Geldbeutel.

Wobei ein Therapeut mal zu mir gesagt hat "wenn man so lange wartet bis das Zehengelenk auskugelt, dann sind auch die Schmerzen weg". Ich habs nicht ausprobiert, ich kann also nicht berichten wie es dann ist. Aber schon alleine die Vorstellung macht mir etwas Angst.

Gute Besserung!

EPhemTaliger %Nuetz=er (H#325731x)


Schau mal hier: [[http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/visite/Hallux-valgus-Magnesiumschrauben,visite10366.html klick]] und [[https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Chat-Protokoll-Hallux-valgus,chatprotokollballenzeh100.html hier]]

EgllaBgaxnt


Meine Mutter prophezeit mir seit jeher, dass mir das auch blüht. Sie denkt gerade über eine OP bei sich nach, wobei ich nichts von Schmerzen weiß und auch keine Zehen verschoben sind. Ich glaube hauptsächlich stört sie das optische. Sie trägt seit vielen Jahren eine Schiene beim Schlafen und sagt mir schon länger, dass ich mir sowas auch zulegen soll, um vorzubeugen. Kann man denn vorbeugen mit dieser Schiene? Wenn ich jetzt, langsam Ende 20, anfange das zu tragen?

tWwin8x2


Bei der Schiene ist man auch geteilter Meinung....

Ich denke die Schiene kann bestenfalls eine weiter fortschreitende Schiefstellung vermeiden - im besten Fall. An Heilung ist damit aber nicht zu denken.

k*leiner_Cdrache1nstxern


Ich habe diesen Mist jetzt schon seit 20 Jahren :(v .

Erst nur am rechten Fuß, jetzt auch am linken.

Schmerzen habe ich, wenn ich mal wieder versuche in hohen Schuhen oder ohne Einlagen zu laufen, sonst eher weniger.

In den letzten 6 Monaten ist es binnen kürzester Zeit extrem viel schlechter geworden, nachdem ich mal wieder versucht habe, das Cortison, dass ich wegen meiner Colitis nehmen muss, loszuwerden. Ob da wohl ein Zusammenhang besteht?

Ich habe jahrelang diese Schiene getragen und damit ist es wirklich nicht mehr schlimmer geworden, bis eben vor 6 Wochen. Im Moment versuche ich zumindest der Verschlechterung mit Fußtrainung, Keilen und Schienen entgegen zu wirken, bin mal gespannt.

EVhemalUigeTr NutJzer (#3x25731)


Na ja Cortidon hemmt Entzündungen, auch im Fuß. Wenn du es wieder absetzt und die Belastung auf das Gekenk die gleiche bleibt kommen die Schmerzen durch Ebtzündung da dann halt schnell wieder

kOleine;r_dr}achen(s$terxn


Nein, nicht die Schmerzen sind wieder gekommen, sondern man konnte zusehen wie sich die Zehen nach außen verschoben haben, das waren wirklich einige Millimeter in 2 Wochen :-o .

E.hemal*ige,r Nutdzer (#"325731)


Das wird dann aber eher nicht vom Cortison kommen sondern zufall sein ..

E%rdbleere\82x5


Ich habe 2009 und 2010 meine beiden Hallus Valgus operieren lassen. Bei einem richtig guten Fusschirurgen. Hatte beide Male OP nach Scarf und durfte sofort belasten, musste 6 Wochen einen Verbandschuh tragen. Schmerzen nach der OP waren echt nicht schlimm. Und das Ergebnis ist sehr gut - schön und schmerzfrei! Für Infos kann ich dir noch das "Hallux-form.de "empfehlen.

Alles Gute *:)

w[hoohpix 63


Für Infos kann ich dir noch das "Hallux-form.de "empfehlen.

Hab ich auch schon reingeguckt.

Wie schon geschrieben geht's mir nicht ums aussehen, das ist mir eigentl. egal.

Momentan hab ich auch wieder Ruh,

es ist ein kommen und gehen, mal schmerzt, dann wieder nicht,

ich werd nun erstmals abwarten und hoffen, daß es so bleibt, wie's grad ist.

FAix Wundo Foxxie


Hallo Whoopi,

ich habe auch schon seit Monaten Probleme mit meinem rechten Hallux-Valgus (habe auch in beiden Zehen einen). Erst tat es nur beim Laufen weh, hauptsächlich Anlaufschmerz, aber jetzt habe ich auch in Ruhe Schmerzen. %:| Lt. meinem Chirurgen ist es nur ein leichter Hallux (er hat jetzt nur rechts geschaut) - 14 ° Abweichung und bis 10 ° wären normal. Er meinte zu mir, dass das Hauptproblem wohl mein Knick-Senk-Spreiz-Fuß ist. Da meine Einlagen schon über 3 Jahre alt sind, hat er mir neue verschrieben. Werde mal sehen, ob es damit besser wird. Bei mir könnte allerdings auch eine rheumatologische Komponente eine Rolle spielen, da ich auch immer wieder Probleme mit anderen Gelenken habe, wird das vermutet. Ist nur meist nichts am Blut zu sehen.

Bei mir fing das mit dem rechten Hallux übrigens an, als ich mir neue Schuhe gekauft hatte. Der rechte Schuh hatte da irgendwie eine Delle, die da immer da so auf die Sehne draufgedrückt hat. Mittlerweile ist das aber schon lange nicht mehr der Fall, aber die Schmerzen sind geblieben. Wäre vllt. auch noch eine Idee, ob es an falschem Schuhwerk liegt bei dir.

Momentan hab ich auch wieder Ruh,

es ist ein kommen und gehen, mal schmerzt, dann wieder nicht,

Geht mir auch so. Jedes Mal, wenn ich denke, es ist jetzt endlich Ruhe, kommt es nach ner Zeit doch wieder... %-| So lange das nicht dauerhaft ist, lass ich da auch nichts machen.

F\ix "und~ Foxxie


Nur mal zum Vergleich, das sind meine: [[http://www.directupload.net/file/d/4034/kquheilr_jpg.htm]] Also, nicht so schlimm wie bei dir u. tut trotzdem weh! :-X

LKu6ckyCaxtt


Ich habe hier rausgelesen, dass es Vererbung ist und nicht davon abhänig ob man hohe oder niedrige Schuhe trägt. Ist das richtig?

Mein Orthopäde hat mir auch gesagt, dass ich das bekomme und ich trage seitdem Einlagen, aber ich trage auch gerne Pumps und da passen die riesigen Dinger nicht rein :-|

F~ix u5n`d Fqoxie


@ Lucky:

Ja, das ist richtig. Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie großartig hohe Schuhe getragen. Zumal ich noch nicht mal darin laufen kann... ]:D :=o Hatte schon als Kind was mit den Füßen (weiß jetzt nicht was, denke aber, Knick-Senk-Spreizfuß war schon damals vorhanden, der so was auch noch fördert... Musste jedenfalls immer Fußübungen machen u. fußgerechte Schuhe tragen. (so hießen die in den neuen Bundesländern damals) Fand das als Kind ja immer fies, weil es da kaum Schuhe gab u. meistens sahen die auch noch hässlich aus... :-X)

a"uMge$knixe


Habe letzten eine Arzt (Orthopäde oder Chirurg) gesehen, der sagte, der Hallux käme nur durch Vererbung.

Das "Ausmaß" (nur Weichteile oder auch Knochen) hängt erstens von der Ausprägung ab (die mit der Zeit eher zunimnt) und teilweise von der favorisierten Op-Methode vom Operateur. So mein Wissensstand als ich mich damit auseinander setzte. veranlagung zum hallux schon erkennbar

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH