» »

Seit Wochen Schmerzen in der Hüfte (Gesäß und Außen)

C\hristiUan33_uxsw hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seit fast 3 Monaten habe ich Schmerzen in der rechten Hüfte.

Es fing nach dem Joggen an.

Die Schmerzen waren außen am Hüftknochen / an der Hüftaußenseite.

Hab es zunächst auf eine Überlastung geschoben.

Es wurde aber nicht besser.

Inzwischen kamen auch Schmerzen beim Sitzen dazu (rechts, tief im Gesäß (stechend)).

Joggen hab ich aufgehört. Fahre noch Rad und Kajak (beides geht recht schmerzfrei)

Das ganze Bein fühlt sich dauernd an wie leichter Muskelkater. Manchmal habe ich auch ein leichtes Kribbeln auf der Haut.

(meine Selbstdiagnose: könnte Piriformis Syndrom (eingedrückter Nerv) sein))

Orthopäde meinte: Entzündung im Gelenk. Soll eine Woche lang Voltaren (Diclofenac) nehmen und er hat mir 6x Physio verschrieben.

Das Voltaren hat überhaupt nicht gewirkt, die Physio leider auch nicht (Muskelmassage, Dehnübungen)

Dort habe ich aber die Empfehlung für einen anderen Orthopäden erhalten, der sich auf Hüfte spezialisiert hat.

Der meinte nach dem Röntgen (er hat mich ca. 10 Sekunden erklären lassen, dann geröntgt ohne andere Untersuchungen):

könnte ein FAI impingement sein.

Mein Hüftknochen wäre leicht versetzt zur Hüftkugel, der könnte ev anschlagen.

Er hat mir daraufhin eine Spritze außen in die Hüfte gegeben.

Wenn es in 14 Tagen nicht besser ist würde er mir noch eine Spritze innen in die Hüfte geben und falls das nicht hilft wäre eine Operation nötig: abtragen des Knochenüberstands.

Bin ziemlich verunsichert ob das die richtige Diagnose bzw. Lösung ist (ist ja auch nicht ganz ohne Komplikationen so eine Operation).

Hab (leider erst im September) einen Termin beim Osteopathen, der sehr gut sein soll.

Meine Fragen:

-Wer hat was ähnliches und kann mir Tips zur Diagnose geben (das ist momentan meine größtes Problem:nicht zu wissen was ich hab)

-Ich hatte mit Dehnübungen angefangen (da ich gedacht hab es könnte das Piriformis Syndrom sein) → war der Meinung: kann ja nicht schaden. Aber wenn es nun doch was am Knochen ist würde ich ihn mit den Dehnübungen ja noch weiter schädigen? (man bringt das Bein doch sehr in angewinkelte Postionen)

Am meisten stört mich mom. Die Schmerzen im sitzen (sind Abends am stärksten) und diese dauernden leichten Schmerzen im ganzen Bein (wie beim Muskelkater)

Hilfe!! :-)

Gruß

Christian

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH